Ein Projekt aus der Region Sparkasse Vorpommern

Rettung & Aufzucht verwaister Rehkitze & Hirschkälber

Rettung & Aufzucht verwaister Rehkitze & Hirschkälber
2.989 EUR
398 % Fundingschwelle erreicht
124 % Fundingziel erreicht
24
Unterstützer
58 Tage
1.495 EUR

Co-Funding von
Sparkasse Vorpommern

Neben vom Aussterben bedrohter Haustierrassen, die auf der [url=https://www.facebook.com/AufzuchtstationRehkitze] Arche [/url ]ihr Zuhause haben, stehen verwaiste Rehkitze und Hirschkälber, die mit der Flasche aufgezogen werden im Mittelpunkt.

Ort Sundhagen
Kategorie Tier- & Umweltschutz

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Kernarbeit der Ehrenamtlichen der Arche Brandshagen dreht sich um die Rettung, Aufzucht und Auswilderung verwaister Rehkitze und ggf. Hirschkälber. Ihnen eine möglichst naturnahe Entwicklung zu ermöglichen und sie am Ende in die Wildnis zu entlassen ist oberstes Ziel unserer Arbeit.

Dabei spielen das Netzwerken mit anderen Tierrettern, die Koordination der Rettung, die Aufzucht im Rhythmus der Tiere (in den ersten Wochen alle 2 Stunden die Flasche geben - auch nachts!) und natürlich entsprechend dessen Bedürfnisse genauso wichtig, wie eine optimale artgerechte Unterbringung, die tierärztliche und pflegerische Betreuung, die Vorbereitung auf das Leben in freier Wildbahn und in traurigen Fällen auch das "Loslassen". Die Aufklärung tierinteressierter Menschen über die Aufzucht liegt ebenfalls in unserer Kernkompetenz
Bei uns stehen das Neben- und Miteinander von Tier und Mensch im Vordergrund.

Auf einem schönen Grundstück von fast 4000 qm möchten wir aufzeigen, dass Tiere unterschiedlichster Art und Mensch in Einklang miteinander leben können.

Die ersten Kitze 2021 sind gerade angekommen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Zielgruppe unseres Vereins reicht von den kleinsten bis zu den großen Menschen, im Alter zwischen 1 und 100 Jahren. Im besten Fall erreichen wir, dass unsere BesucherInnen ihre persönliche Lebensweise und eingefahrene Alltagsprozesse überdenken. Dass sie Tiere als Bereicherung erleben und die Natur als Ruhepol für Geist und Seele.

Ob

  • besondere oder traumatisierte Kinder und Jugendliche,,
  • Menschen mit psychischen Erkrankungen,
  • Traurige und Trauernde,
  • Menschen mit körperlichen Einschränkungen,
  • SeniorInnen, vielleicht mit Demenzerkrankungen


bemerken rasch die bedingungslose Empathie der Tiere, ihr Einfühlungsvermögen und ihre Therapiefähigkeiten.

Das freundliche und ruhige Wesen der Tiere, die Zugewandheit zum Menschen oder eben, wie im Falle der Kitze, die scheue Zurückhaltung bieten ganz individuelle Möglichkeiten, gleichermaßen zur Ruhe und zum Leben zu finden, mit sich und der umgebenden Welt in Einklang zu kommen.

Die Kitzaufzucht bleibt allerdings den Besucher*innen weitestgehend vorenthalten. Gerade bei Rehwild ist es unglaublich wichtig, dass sich die Kitze nur auf ihre 1-2 Bezugspersonen prägen. Ab der 4. Lebenswoche dürfen sie von niemand sonst mehr angefasst werden, leben aber auf der Arche "mittendrin". Unser Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich über die Kitzaufzucht zu informieren und sie vor allem im Umgang mit "Fundtieren" zu sensibilisieren. Vielen Kitzen könnte eine Fremdaufzucht erspart werden, würden die Menschen mit Abstand, Geduld und Zeit den Findling beobachten. Eine Ricke kommt maximal zwei bis dreimal am Tag zum Säugen. Den Rest des Tages ist das Kitz alleine. Ein im Gras, Unterholz liegendes Kitz ohne sichtbare Ricke ist also nicht unbedingt verwaist. Hier gilt es noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten, die sich beim Bau oder Ausbau des Kitzkindergartens bestens vermitteln lässt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Unsere Tiere "machen ihren Job", weil sie große Freude daran haben. Unsere ehrenamtlichen UnterstützerInnen, investieren mit gleicher Freude ihre Zeit, Tierliebe, ihre körperliche Kraft und so es ihnen möglich ist auch ihr Geld, z.B. in Vereinsmitgliedschaften, Patenschaften, Sach- und Geldspenden. Darüber hinaus ist der Verein auf die Hilfe von Außen angewiesen, da er, wie bereits erwähnt, rein ehrenamtlich tätig ist.

Primär konzentrieren wir uns auf die Rettung, Aufzucht und Auswilderung verwaister Rehkitze - deren Mütter durch Autos, landwirtschaftliche Maschinen o.ä. getötet wurden. Das bedeutete alleine im vergangenen Jahr Kosten für 2.800 Liter Bio-Ziegenmilch, die einzig geeignete Aufzuchtmilch für Rehkitze und Hirschkälber. Hinzu kommen die Kosten für Transportboxen, Unterstände, Gehege, Festfutter, Tierarztkosten etc.

Die wohl schönste Belohnung für alle Beteiligten und UnterstützerInnen unseres Projektes Arche Brandshagen, ist das Erleben der Auswilderung - des Moments, wenn das fast einjährige Tier elegant in die freie Wildbahn, in sein neues Leben läuft.

Doch auch von den Bestandstieren der Arche - den Schafen und Eseln, unserer Hündin und Kätzin werden Helfende, Unterstützende und Interessierte mit Vertrauen, Liebe, Zuneigung und viel Raum für Streicheleinheiten und Kuscheln belohnt

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Geldspenden fließen zu 100% in die Aufzucht der Rehkitze und ggf. Hirschkälber, in deren Unterbringung und die tierärztliche Betreuung. So haben wir in 2020 etwa 2800 Liter Ziegenmilch für unsere Kleinen benötigt. Die Versorgung mit Nahrung steht derzeit für uns im Vordergrund. Ferner freuen sich unsere Lämmer, die beiden älteren Schafladies, unsere Esel Jackie und Frieda, sowie Hund & Katze über den steten Ausbau der Arche Brandshagen inkl. dem neuen öko-sozialen Projekt "Sundhus", mit dem wir zusätzliche Angebote zu Natur- und Umweltschutz, tiergestützte Intervention und der Rehkitzaufzucht ermöglichen wollen.

Nach erfolgreichem Crowdfunding gilt es den Kitzkindergarten sicherer zu gestalten. Die ersten Kitze sind da, unfassbar jung und besonders 2 Geschwister aus einem Drillingswurf unglaublich winzig. Hier müssen wir den Kitzkindergarten sichern - zum einen Schlupflöcher verschließen, damit die Tiere in der Kindergartenzeit auf ihrem Gelände bleiben, das Haus/Stall optimieren, um die Winzlinge und eventuelle weitere KleinstKitze von den schon größeren ggf. zu separieren. Und das Terrain muss teilweise mit einem Schutzdach versehen werden, um Beutegreifer fern zu halten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen vor allem naturbegeisterte und umweltfreundliche Menschen, die ihren Beitrag zur Erhaltung und Rettung heimischer Tiere leisten wollen. Ob die Aufzucht verwaister Kitze, der Eselspaziergang, der "ungiftige" Garten, in dem sich nicht nur Reh und Hirsch, sondern auch Vögel und Insekten wohl fühlen oder die Vermittlung von Wissen, z. B. über die Möglichkeiten der Wollverarbeitung - nähere Informationen dazu und zu manchem mehr gibt es gerne auf Nachfrage, da sich niemand von uns gerne in den Vordergrund stellt.

Was ist die Fundingschwelle?

Wir nutzen die Gelder für die Sicherung des KitzKindergartens. 2 von 4 Kitzen sind 4 Tage alt u.unheimlich winzig (zwei Geschwister aus Drillingswurfs). Zum Schutz müssen Zäune und Haus gegen Flucht und Beutegreifern zusätzlich besser gesichert werden
Impressum
Arche Brandshagen e.V.
Gudrun Thiess
Dorfallee 20/21
18519 Brandshagen Deutschland

Seit 15 Jahren mit Leib und Seele der Rehkitzaufzucht verschrieben.

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1928

Neuauflage Spendentopf - Miteinander für Vereine in Corona-Zeiten

Sparkasse Vorpommern

Rien ne va plus.... Nichts geht mehr. Nein, wir sitzen nicht am Roulette-Tisch. Sondern Corona sorgt dafür, dass nichts mehr geht und wir soziale Kontakte meiden.

Doch genau das ist das Herzstück der Vereinsarbeit: soziales Miteinander. Die Auswirkungen sind traurig.

Aber Not macht auch erfinderisch und schweißt zusammen: Euer Verein plant ein virtuelles Projekt/eine Aktion, bei denen Ihr Eure Mitglieder Zuhause erreicht? Oder Ihr braucht einfach Geld, weil wichtige Einnahmen weggebrochen sind? Dann stellt Eurer Projekt hier vor und aktiviert Eure Unterstützer.

Damit am Ende Großes entsteht, verdoppeln* wir jede Unterstützung auch über die Fundingschwelle hinaus und übernehmen die Transaktionskosten für Euch.

Neu: Die Aktion endet am 30.06.2021.

* maximal 2.000 Euro Co-Funding pro Projekt

34.823 € von 35.000 € verteilt