99 Funken wechselt zum 01.06.2021 den Betreiber. Wichtige Informationen für registrierte Nutzer findest du hier.

Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Nistkästen für Dresden

Nistkästen für Dresden
786 EUR
262 % Fundingschwelle erreicht
104 % Fundingziel erreicht
23
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Unser Verein steht in den Startlöchern und gemeinsam mit euch möchten wir wild lebenden Vögeln in Dresden helfen. Ziel unserer Organisation ist das Schaffen, Erhalten und Sichern von Brutplätzen und das Verbreiten des Natur- und Umweltschutzgedankens

Ort Dresden
Kategorie Tier- & Umweltschutz

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Januar 2021 werden wir den gemeinnützigen Verein "Nistkästen für Dresden" gründen und beim Amtsgericht Dresden eintragen lassen. Ab diesem Zeitpunkt wird sich die Organisation darum kümmern, das Dresdner Stadtgebiet, insbesondere vorhandene Grünflächen mit selbst gebauten Bruthilfen auszustatten und den im urbanen Bereich lebenden Wildvögeln wieder mehr Räume zum Nisten und damit zur Aufzucht ihrer Jungen bieten zu können, die durch jahrzehntelange Stadtentwicklung und Flächenversiegelung verschwunden sind.

Dabei ist es egal, ob es Vögel auf der Roten Liste sind, bedrohte Arten oder solche, die bisher als nicht bedroht gelten. Schutzbedürftig sind sie alle. Auch in ländlichen Regionen haben Wildvögel verstärkt Probleme. Industrielle Landwirtschaft, der Einsatz von Insektiziden und Pestiziden machen es den Tieren zunehmend schwerer zu überleben.

Die Nistkästen werden aus langlebigen Materialien hergestellt, die bei sachgemäßer Pflege viele Jahre halten.
Unsere ehrenamtlichen Mitglieder kümmern sich um die Herstellung, die Anbringung und um die Pflege bestehender Kästen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel dieser Crowdfundingkampagne ist es, unserem Verein einen schnellen Start in seine Arbeit zu ermöglichen. Besonders als junge, neu gegründete Organisation ist es nicht immer einfach, auf Anhieb viele neue Mitglieder zu gewinnen und somit eine starke Basis an Einnahmen zu generieren. Spenden, Sponsoren und Fördergelder sind leichter zu beschaffen, wenn bereits eine funktionierende Arbeit vorgewiesen werden kann.

Wir möchten mit dem eingenommenen Geld den Verein auf eine solide Basis stellen. Dazu zählen nötige Versicherungen, wichtige Werkzeuge und Materialien. Diese ermöglichen es uns, in kurzer Zeit eine ausreichende Anzahl an Formen und Nistkästen anfertigen zu können.

Unsere Zielgruppe sind alle Menschen, denen die Natur am Herzen liegt. Bereits ein kleiner Beitrag zum Tier- und Umweltschutz ermöglicht es uns, aus Dresden eine noch lebenswertere Stadt zu machen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit einer Spende für unser Nistkasten-Projekt leisten Sie nicht nur einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt und zum Umweltschutz, indem Sie unsere Wildvögel unterstützen. Sie helfen außerdem einem besonders nachhaltigen Projekt, das durch die vermittelten Werte über Generationen hinweg wirkt.

Durch unsere geplante intensive Kooperation mit Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit wird das Thema Natur- und Umweltschutz schon in jungen Jahren verankert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das eingesammelte Geld dient im ersten Schritt der Anfertigung einer ausreichenden Anzahl Nistkästen und Grundformen, also der Anschaffung nötiger Materialien für die Herstellung, Pflege und Montage.

Im zweiten Abschnitt wollen wir als Verein auch in die Öffentlichkeitsarbeit investieren, um unsere Arbeit bekannt zu machen und leichter Spenden sammeln und Fördergelder beantragen zu können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird geleitet durch Jan-Eric Dreßler.
Er ist seit 2009 gelernter Erzieher und angehender Natur- und Umweltpädagoge, tätig im Bereich der frühkindlichen Bildung und Erziehung.

Philip Rachui, studierter Sozialpädagoge, begleitet das Vorhaben durch seine Erfahrung mit Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.

Julia Schütze ist studierte Kindheitspädagogin und interessiert sich in ihrer Freizeit für Ornithologie. Sie berät und unterstützt uns auf pädagogischer und fachlicher Ebene.

Was ist die Fundingschwelle?

Die Fundingschwelle ist der Sockelbetrag, den wir benötigen, um die nötigen Materialien für die Herstellung, Pflege und Anbringung einer ersten Reihe von Nistkästen zu kaufen. Weitere Einnahmen verbessern unsere Ausstattung und Arbeitsprozesse.
Impressum
Jan-Eric Dreßler
Zamenhofstraße 55
01257 Dresden Deutschland

Journalistisch-redaktionelle Angebote
Inhaltlich verantwortlich: Jan-Eric Dreßler

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1637