Ein Projekt aus der Region der Ostsächsische Sparkasse Dresden

Eine passgenaue Küche für die erste inklusive WG in Sachsen

Eine passgenaue Küche für die erste inklusive WG in Sachsen
7.281 €
Fundingschwelle erreicht
121% Fundingziel erreicht
67
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Die WG 6plus4 ist die erste inklusive WG in Sachsen. 6 Menschen mit Behinderung und 4 Menschen ohne Behinderung wollen ihren Traum vom gemeinschaftlichen Wohnen wahr werden lassen. Dafür fehlt noch eine passgenaue, barrierearme Küche.

Ort Dresden
Kategorie Soziales
 Eine passgenaue Küche für die erste inklusive WG in Sachsen

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Menschen mit Behinderung sollen die Möglichkeit haben, ganz normal in ihrer eigenen Wohnung in deiner Nachbarschaft zu leben.
Dabei kann jeder Mitbewohner vom anderen profitieren.
In einer inklusiven WG unterstützen sich die Mitbewohner beim Kochen, beim Wäsche waschen oder beim Einkaufen. Gemeinsam mit bezahlten Assistenten meistern sie ihren Alltag.
Eine inklusive WG belebt den Stadtteil. Sie bietet Möglichkeiten für Begegnung, Austausch und Unterstützung.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist es, dass 6 Menschen mit geistiger Behinderung ab September 2017 in ihre eigene Wohnung ziehen können.
Ziel ist es, dass die inklusive WG eine passgenaue Küche hat, welchen allen Anforderungen der unterschiedlichen Bewohner entspricht.
So muss die Küche für große Menschen, kleine Menschen und Menschen im Rollstuhl geeignet sein.
Also eigentlich muss die Küche genauso inklusiv sein, wie die WG.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Alle Mitbewohner mit Behinderung der inklusiven WG sind auf Sozialhilfe angewiesen.
Im Rahmen der Sozialhilfe können sich die Mitbewohner leider keine passgenaue Küche leisten.
Denn die hochwertige, passgenaue Küche kostet mehr als 10.000 EUR.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die WG kauft eine passgenaue Küche für die inklusive WG.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die WG 6plus4 ist eine selbst organisierte Gruppe von 6 Menschen mit Behinderung, deren Eltern und vier Menschen ohne Behinderung. Die Gruppe ist seit drei Jahren dabei, ihren Traum von einer inklusiven WG zu verwirklichen.
Die Lebenshilfe Dresden e.V. unterstützt sie dabei.

Was ist die Fundingschwelle?

Wenn wir die Fundingschwelle von 4.000 EUR erreicht haben, kann die WG die wichtigsten Geräte und Küchenmöbel kaufen. Um aber eine passgenaue, barrierarne Küche zu kaufen braucht die WG mindestens 6.000 EUR.

Tags: Küche, Wohnen, Behinderung, Inklusion, WG

Impressum
Lebenshilfe Dresden e.V.
Josephinenstraße 31
01069 Dresden Deutschland

Lebenshilfe Dresden e.V.
Josephinenstraße 31
01069 Dresden
Tel.: 0351 / 32 02 77 40
Fax: 0351 /32 02 77 44
E-Mail: Geschaeftsstelle@Lebenshilfe-Dresden.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Uwe Ostmann, Vorsitzender
Uwe Fleck, stellvertrete

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).