Ein Projekt aus der Region Sparkasse Vogtland

Die Versorgung unserer Tiere ist in Gefahr!!!

Die Versorgung unserer Tiere ist in Gefahr!!!

Wir kämpfen darum, die Versorgung unserer schwer bzw. nicht vermittelbaren Tiere auch für die nächsten Jahre sicherzustellen. Dazu gehören 20 Hunde und weit über 60 Katzen.

Ort Weischlitz
Kategorie Tier- & Umweltschutz
32.000 €
153 % Fundingschwelle erreicht
102 % Fundingziel erreicht
164
Unterstützer
Projekt erfolgreich
9.956 €
Co-Funding
Kerstin Gotte
17.07.24, 15:10 von Kerstin Gotte
Als wir unserem Rex heute davon erzählten, hatte er ein ganz breites Lachen im Gesicht. Er hat gespürt, wie unendlich dankbar wir sind. Von ganzem Herzen Dankeschön an alle, die unser Projekt 99funken von Beginn an unterstützt und nun zum Erfolg geführt haben. Unser Fundingziel wurde mit 32.000 Euro sogar übererfüllt (102 %) . Ein besonderer Dank an dieser Stelle auch an die Sparkasse Vogtland. Aus deren Spendentopf konnten wir zusätzlich zum Fundingziel ein Co-Funding in Höhe von 9.956 Euro generieren So kann unser unermüdlicher Einsatz für die Tiere vorerst weitergehen. Vielleicht geschehen irgendwann Wunder und Tierheime werden von der Politik auf ein finanziell stabiles Grundgerüst gestellt. Wir sind es gewohnt zu bitten und zu betteln. Aber wir sind es nicht gewohnt aufzugeben. Wenn allerdings Tierheime auch in Zukunft keine Unterstützung erhalten und weiterhin unter den bisherigen schwierigen Bedingungen arbeiten müssen, dann wird uns die Luft ausgehen. Nun aber freuen wir uns mit Euch und Rex um die Wette, denn das gemeinsam erreichte gibt uns wieder Kraft für die nächsten Monate. Kraft, die wir für unsere Vierbeiner dringend benötigen. Danke, dass ihr, liebe Tierfreunde, an unser Projekt geglaubt habt.
Kerstin Gotte
06.07.24, 11:44 von Kerstin Gotte
Toro ist alt geworden. Nicht mehr so aufgeweckt wie in seinen besten Jahren. Er genießt die Ruhe, er genießt seine dicke Matratze, die nur ihm gehört. Er liebt die riesigen Kauknochen, die er manchmal bekommt. Und er liebt seine Gassigeher, die mit ihm riesige Runden durch die Natur stromern. Die sich mit ihm ins hohe Gras setzen und einfach die Zweisamkeit genießen. Die ihm übers kurze weiße Fell streichen, ihm erzählen was es so Neues gibt. Manchmal ist es dann so, als wäre es normaler Familienalltag, den Toro erlebt. Aber Toro muss zurück in sein Hundezimmer im Tierheim. Er legt sich wieder auf seine dicke Matratze, knabbert am Kauknochen herum und schaut wehmütig seinem Gassigeher hinterher, wenn dieser ein "Tschüss und bis bald wieder alter Junge" ruft. Das Schicksal eines Hundes, dessen Zuhause das Tierheim ist. Das Schicksal eines Hundes, dem niemand die Chance auf ein eigenes Zuhause schenkte. Das Schicksal eines Hundes, der besonders ist, im Verhalten, in seinem Wesen. Aber auch diese Hunde haben bis zum Schluss ein würdiges Leben verdient. Damit wir Toro und all den anderen Schicksalshunden dieses Zuhause im Tierheim bieten können, benötigen wir Unterstützung. Bitte unterstützt unser Projekt, es bleiben nur noch wenige Tage. DANKESCHÖN.
Kerstin Gotte
07.06.24, 21:45 von Kerstin Gotte
Tiffany ist neu bei uns im Tierheim. Das hübsche Katzenmädel war irgendwo übrig, wurde nicht mehr geliebt. Kein Dach mehr über dem Kopf, kein Schutz vor Kälte und Regen. Meistens Hunger. Tierheime kümmern sich um solche Tiere. Auch wir. Die armen Seelen werden tierärztlich versorgt, körperlich und seelisch aufgepäppelt. Sie bekommen regelmäßig ein gefülltes Futterschüsselchen, haben ein eigenes weiches Bettchen, dürfen das Freigehege nutzen. Das alles kostet Geld, viel Geld. Deshalb, liebe Tierfreunde, lassen Sie uns auch weiterhin gemeinsam kämpfen und da sein für diese wundervollen Geschöpfe. Wenn wir als Tierheim nicht mehr helfen können, dann werden sich Katzen wie Tiffany in Zukunft auf der Straße durchschlagen müssen und irgendwo jämmerlich zugrunde gehen. Bitte unterstützt unser 99funken-Projekt. Von Herzen Dankeschön, auch im Namen von Tiffany.
Kerstin Gotte
20.05.24, 10:58 von Kerstin Gotte
Liebe Tierfreunde, auch wenn wir Hunde nicht sprechen können, können wir euch Geschichten erzählen. Schöne Geschichten und traurige. Meine Geschichte ist eine traurige ... Ich kannte keine Liebe. Ich wurde an der Kette gehalten, sollte den Hof bewachen. Nur Beton unter den Pfoten, ein altes Brett als Dach über dem Kopf. Ich konnte entkommen, aber landete schon bald in der Hölle … Es gibt Menschen, die versuchen, auch die Hunde zu retten, die bereits jeden Funken Hoffnung verloren haben. Dazu gehörte ich, damals ohne Namen, heute die Elly. Inzwischen lebe ich im Tierheim Kandelhof, muss keine Angst mehr haben, werde mit leckeren Mahlzeiten versorgt, mit Leckereien verwöhnt, habe ein kuscheliges Kissen als Schlafplatz, darf grünes Gras unter den Pfötchen spüren, habe jeden Tag Auslauf auf der großen Wiese und ich werde geliebt!!!! Doch die Angst ist geblieben, noch immer sitzt sie fest in meinem Köpfchen. Deshalb arbeiten meine Menschen hier im Tierheim fleißig mit mir. Manchmal lasse ich eine Berührung kurz zu, dann schrecke ich wieder zurück. Es wird noch eine Weile dauern, bis ich das Tierheim für immer verlassen darf. Bis dahin aber, benötige ich diesen Platz hier im Tierheim Kandelhof. Nichts wäre schlimmer, als wenn man mich wieder irgendwo hin brächte, weil meine Versorgung nicht mehr gewährleistet werden kann … Bitte, liebe Menschen da draußen, für mich und meine vierbeinigen Kumpels, helft mit, dass wir dieses großartige 99funken-Projekt zur Rettung der Versorgung unserer Schützlinge erfolgreich beenden können. In Liebe. Eure Elly
Kerstin Gotte
08.05.24, 22:05 von Kerstin Gotte
Liebe Tierfreunde, Milo ist ein sehr ängstlicher Hund, der in seinem Leben viel Schlechtes erfahren hat. Und auch wenn Hunde im Hier und Jetzt leben und sich möglicherweise nicht an schlechte Zeiten erinnern können, sind sie doch geprägt von den schlechten Erfahrungen, die sie in ihrem Leben gemacht haben. Diesen Hunden gilt unsere besondere Zuwendung, nicht nur ein paar Tage oder Wochen. Sie benötigen unsere Hilfe vielleicht viele Monate oder sogar Jahre, um anzukommen im neuen, besseren Hundeleben. Um zu spüren, dass das Leben auch Gutes für sie bereithält. Genau das ist unserer Mission, unsere Hunde und Katzen in ein glückliches Leben zu begleiten, egal wie schwierig ihre Vergangenheit war. Dafür benötigen wir Eure Hilfe. Bitte unterstützt unser Projekt, erzählt in der Familie und bei Freunden davon. Gemeinsam schaffen wir hier etwas ganz Großes, für Milo und all unsere anderen Schützlinge, die auch in den nächsten Jahren auf unserer Hilfe angewiesen sind. Von Herzen DANKESCHÖN. Euer Kandelhofteam
Kerstin Gotte
30.04.24, 20:42 von Kerstin Gotte
Unser Vierbeiner Erwin war einer der Hunde, warum wir dieses 99funken-Projekt ins Leben gerufen haben. Er war ein besonderer Hund. Einer der sehr lieb sein konnte. Aber auch einer, der sich seine Menschen aussuchte. Wenn ihm etwas nicht gefiel, hat er dies deutlich gezeigt. Für einen Hund mit Erwins Charakter ist es schwer ein Zuhause zu finden. Die meisten dieser Hunde verbringen ihr ganzes Leben im Tierheim. Deshalb ist es so wichtig, dass es unser Tierheim auch weiterhin gibt. Für Hunde und Katzen, die schwer oder nicht vermittelbar sind. Was sonst soll aus ihnen werden?? Unser Erwin ist am 29.04.2024 über die Regenbogenbrücke gegangen. Seine Krankheit war stärker, sein kleines Herz hat aufgehört zu schlagen. Er wurde 13 Jahre alt. Aber unser Erwin wird auch weiterhin über unser 99funken-Projekt wachen, denn er weiß, dass viele seine vierbeinigen Hundekumpel im Tierheim Kandelhof auf den Erfolg des Projekts angewiesen sind. Deshalb, liebe Tierfreunde, seid dabei, unterstützt dieses großartige Crowdfunding zugunsten unserer Schützlinge, die auf unsere Hilfe angewiesen sind. DANKESCHÖN!!!
Kerstin Gotte
27.04.24, 19:09 von Kerstin Gotte
Wir haben die Schwelle von 10.000 Euro überschritten. Was für ein toller Erfolg!!!! Natürlich erfahren auch die davon, für die wir dieses Crowdfunding ins Leben gerufen haben - unsere vierbeinigen Schützlinge. Dazu gehört auch Klein-Käthe. Da Hunde im Hier und Jetzt leben, hat Klein-Käthe im Hier und Jetzt sofort Küsschen verteilt. Stellvertretend habe auch ich ein Hunde-Küsschen bekommen. Aber eigentlich gehört dieses Küsschen Ihnen und Euch, liebe Tierfreunde. All jenen die bisher zum Gelingen unseres Crowdfunding-Projekts beigetragen haben. Tausend Dank dafür!!!! Nun heißt es, nicht nachlassen und noch einmal alle Kräfte bündeln. Denn nur wenn wir die Fundingschwelle in Höhe von 20.400 Euro bis zum 16.7.24 schaffen, wird das Geld unseren Tieren zugute kommen. Schaffen wir diese Fundingschwelle nicht, gehen alle Spenden an die Spender zurück. Deshalb, liebe Tierfreunde. Seid auch weiterhin, dabei, sprecht über unser Projekt, teilt es mit Freunden, erzählt davon. Von Herzen Dankeschön!!!!
Kerstin Gotte
23.04.24, 10:48 von Kerstin Gotte
Ich, der Mickey-Fauchi, bin leider schon lange im Tierheim Kandelhof. Einen Kater der statt kuscheln lieber faucht, will wohl niemand so gerne bei sich zu Hause haben. Aber wisst ihr was?? Vor allem für solche Tiere wie mich, die wohl noch eine Weile im Tierheim bleiben müssen, wurde dieses Crowdfunding-Projekt gestartet. Unsere Versorgung soll gesichert sein!!!! Und heute erblicken meine Katzenaugen eine Spendensumme von 9.146 Euro Wow!!!! Schon bald haben wir eine 5stellige Zahl erreicht ... Ich lege mich derweil noch ein bisschen in mein Prinzenkuschelbett und erzähle allen, dass wir DANK EUCH ganz Großes erreichen werden. Bleibt bitte weiter dabei und unterstützt dieses großartige Projekt für uns Tierheim-Tiere!!!!! Danke sagt euer Mickey-Fauchi
Kerstin Gotte
21.04.24, 20:24 von Kerstin Gotte
Wahnsinn - 8056 Euro haben wir Dank eurer Hilfe bereits geschafft. Das sind genau 38 % der Fundingschwelle. Schaut mal Sockes Blick, als er heute davon erfahren hat :-). Die nächste Schwelle die wir erreichen wollen - 9000 Euro. Wer ist dabei und unterstützt unser Projekt?? Vielen, vielen Dank!!!
Kerstin Gotte
20.04.24, 19:48 von Kerstin Gotte
Heute läuft unser Projekt genau 12 Tage und wir konnten dank eurer Hilfe bereits sage und schreibe 7.756 Euro sammeln. Wow , das sind 37% der Fundingschwelle Es ist noch ein langer Weg, um unser Fundingziel zu erreichen. Aber wir sind zuversichtlich, dies zusammen mit euch zu schaffen. Jede Spende zählt!! Tausend Dank für jeden einzelnen Euro, der uns bisher erreicht hat. Tausend Dank für eure Unterstützung.

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.