Ein Projekt aus der Region Sparkasse Vogtland

Die Versorgung unserer Tiere ist in Gefahr!!!

Die Versorgung unserer Tiere ist in Gefahr!!!

Wir kämpfen darum, die Versorgung unserer schwer bzw. nicht vermittelbaren Tiere auch für die nächsten Jahre sicherzustellen. Dazu gehören 20 Hunde und weit über 60 Katzen.

Ort Weischlitz
Kategorie Tier- & Umweltschutz
18.528 €
89 % Fundingschwelle erreicht
119
Unterstützer
54 Tage
6.966 €
Co-Funding

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir haben informiert, erklärt, appelliert, gemahnt, gebettelt.
Wir wurden in den Kommunen vorstellig, wir haben Briefe an zuständige Politiker geschrieben.
Wir wurden abgewiesen, nicht gehört oder mit den Worten abgespeist „Ihr macht das schon, ihr seid doch Tierschützer“.
Wir kämpfen, um die Versorgung unserer schwer bzw. nicht vermittelbaren Tiere auch für die nächsten Jahre sicherzustellen. Dazu gehören 20 Hunde und weit über 60 Katzen.
Besonders in den letzten Jahren mussten wir erleben, dass unser ehrenamtliches Engagement zunehmend ausgenutzt und zu Dumpingpreisen in Anspruch genommen wurde.
Es ist eine kommunale Pflichtaufgabe, Fund- und beschlagnahmte Tiere aufzunehmen.
Mit unseren Einnahmen können wir derzeit nur ca. 63 % der Ausgaben für unser Tierheim decken.
Wir finanzieren uns zu 59 % aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden sowie zu 14 % aus den Schutzgebühren für Abgabetiere aus dem Tierheim. Aus öffentlichen Geldern wie Fördermitteln und Pauschalverträgen mit den Kommunen erhalten wir nur 21 %, auf allen anderen Kosten bleiben wir sitzen.
Wir versorgen Tiere, die in unserem Fundtierzwinger abgelegt werden. Tiere, die von ihren Haltern spontan und unüberlegt angeschafft wurden. Tiere, die nun Verhaltensauffälligkeiten aufweisen. Tiere, die im Weg sind, die stören, die nicht so funktionieren wie gewünscht. Auf den Kosten für die Versorgung dieser Tiere bleiben wir sitzen.
Wir sind es gewohnt, äußerst sparsam zu wirtschaften. Unsere Mitarbeiter verdienen nur den Mindestlohn. Die Personaldecke ist so dünn, dass jeder Ausfall eines Tierpflegers, zu weiteren Überstunden beim verbleibenden Personal führt. Alle ehrenamtlichen Kräfte, zu denen auch der gesamte Vereins-Vorstand gehört, arbeiten unentgeltlich.
Seit Jahren steigen die Kosten zur Aufrechterhaltung des Tierheims ins Unermessliche.
Die Erhöhungen bei Mindestlohn, Tierarzt, Energie, Heizung, Wasser, Versicherungen, Futter, Zubehör, baulichem Erhalt der Anlage haben unsere Reserven aufgebraucht.

Wer ist die Zielgruppe?

Alle Tierfreunde, denen die Not unserer schwer- und nicht vermittelbaren Schützlinge nicht gleichgültig ist. Unterstützen können uns: Privatpersonen, Firmen, Stiftungen und jeder, der ein Herz für Tiere hat.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die, um die es hier geht haben einen Namen und ein Herz das schlägt. Sie haben Hunger und Durst.
Sie heißen Erwin, Toni, Heidi, Toro, Felix, Socke, Jack, Milo, Rex, Mirko, Dido, Dayo, Lisa, Elly, Diego, Loui, Felix, Akela, Baghira, Jojo, Rubby …
Diese Tiere sollen nicht ausbaden müssen, was die politisch Verantwortlichen in Kommunen, Bund und Ländern trotz aller Mahnungen versäumt haben: Die Tierheime finanziell kostendeckend auszustatten.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, unsere Mittel werden jedoch zum großen Teil beansprucht, um eine kommunale Pflichtaufgabe zu erfüllen.
Nun sind unsere Mittel aufgebraucht.
Für uns als Verein ist es unmöglich geworden, die finanziellen Mittel für die stetig steigenden Kosten zur Aufrechterhaltung des Tierheimbetriebes zu erwirtschaften.
Von der Politik im Stich gelassen, bitten wir nun Sie, liebe Tierfreunde, uns zu helfen, das Tierheim Kandelhof zu erhalten.
Für die, die keine Lobby haben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird eingesetzt, um auch in den nächsten Jahren unsere schwer- und nicht vermittelbaren Tiere versorgen zu können.
Im einzelnen sind das u.a. folgende Kosten, die wir für unsere Schützlinge erwirtschaften müssen:

* Futterkosten / Pflegkosten
* Tierarztkosten
* Kosten für Heizung, Strom, Wasser, Reinigung
* Lohnkosten
* Bezahlung dringend notwendiger Reparturen an unseren in die Jahre gekommenen Tierunterkünften
* Versicherungen / KFZ-Kosten

Wer steht hinter dem Projekt?

Tierschutzverein Plauen und Umgebung e.V. , Tierheim Kandelhof

Auch in Zukunft soll der „Kandelhof“ den Tieren, die in Not geraten sind, ein Zufluchtsort sein. Vor allem aber möchten wir, dass Tiere einen besseren Stellenwert in unserer Gesellschaft einnehmen.
Dafür setzen wir Tierschützer uns mit Unterstützung aller, denen dies auch ein Anliegen ist, ein.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit dem Erreichen der Fundingschwelle müssen wir unsere schwer - und nicht vermittelbaren Tiere nicht unversorgt lassen, sondern können weitere Monate dafür sorgen, dass diese Tiere ausreichend Futter und ggfs. tierärztliche Versorgung bekommen.
Impressum
Tierschutzverein Plauen und Umgebung e.V.
Tierheim Kandelhof
Am Kandelhof 1a
08538 Weischlitz / OT Krebes Deutschland

www.tierheim-kandelhof.de

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 3485
Der neue Spendentopf der Sparkasse Vogtland

8.216 € von 20.000 € verteilt

Jedes Funding zwischen 10-100 € wird von der Sparkasse Vogtland verdoppelt. So lange bis das Projekt die Hälfte der Fundingschwelle erreicht hat, oder der Spendentopf leer ist. Schnell sein lohnt sich - jetzt unterstützen! (*bis zu 100 Euro pro Person/Projekt)

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.