99 Funken wechselt zum 01.06.2021 den Betreiber. Wichtige Informationen für registrierte Nutzer findest du hier.

Ein Projekt aus der Region Sparkasse Vorpommern

Renovierung der alten Badeanstalt

3.410 EUR
113 % Fundingschwelle erreicht
68 % Fundingziel erreicht
40
Unterstützer
Projekt erfolgreich
610 EUR

Co-Funding von
Sparkasse Vorpommern

Das Badehaus am Greifswalder Bodden ist Dreh- und Angelpunkt der Vereinsarbeit der DLRG Greifswald. Das größte Problem: kein funktionierendes Abwassersystem! Dies wollen wir gerne diesen Sommer ändern.

Ort Greifswald
Kategorie Sport

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Dreh- und Angelpunkt der Arbeit der Greifswalder Wasserretter ist das denkmalgeschützte Badehaus an der Südmole in Greifswald-Eldena in den Räumlichkeiten der alten Badeanstalt. Nachdem wir lange nur ein halbes Haus nutzen konnten, war es uns 2018 möglich die komplette Immobilie zu pachten. Die zweite Hälfte des Hauses lag in den letzten Jahren brach und wurde zuvor von verschiedenen Benutzergruppen genutzt.

Bei ersten Begehungen zeigte sich ein deutlicher Investitions- und Renovierungsstau. Diesen wollen wir dieses Jahr angehen. Eines der größten Projekte ist ein funktionierendes Abwassersystem. Aktuell haben wir eine Abwassergrube, welche regelmäßig von einer Spezialfirma geleert werden muss - teuer, nicht mehr Stand der Technik und eine potentielle Umweltgefahr. Für einen Anschluss an die öffentliche Kanalisation benötigen wir jedoch ein Pumpwerk.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Schon jetzt veranstalten wir das Boddenschwimmen, welches jedes Jahr dazu führt, dass wir unsere Toiletten sperren müssen. Mit einem funktionierenden Abwassersystem können wir noch mehr Veranstaltungen am und im Bodden starten wie zum Beispiel ein Weihnachtsschwimmen mit Glühwein. Oder wie wäre es diesen Sommer mit einem Public-Viewing am Bodden?

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir sind ein kleiner Verein hier in Greifswald, der immer die vielen kleinen Aktionen Rund ums Wasser in unserer schönen Stadt unterstützt: Wir sind beim Ryckjump dabei, bringen den Weihnachtsmann sicher in die Stadt, unterstützen die vielen Freiwasserschwimmen in MV. "Nebenbei" stehen wir jede Woche am Beckenrand und sorgen dafür, dass die Kinder unserer Stadt sicher schwimmen - alles ehrenamtlich versteht sich.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir geben es aus - ganz einfach. Erst das Abwasserpumpwerk und wenn noch was übrig bleibt, fließt es in die weitere Renovierung des Hauses: Wände müssen gestrichen werden, Sanitäranlagen in Stand gesetzt werden, Türen einbruchsicher gemacht werden ... Die Bilder sprechen für sich - es ist genug zu tun.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) ist mit rund 1.500.000 Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1913 hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren und wir in Greifswald sind mitten dabei.

Was ist die Fundingschwelle?

Das Pumpwerk kostet leider etwa 3000 Euro und dies benötigen wir dringend.

Tags: DLRG, Renovierung, Schwimmen, Freiwasser, Jugendarbeit, Greifswald, Reethaus, Rettungsschwimmen, Denkmalschutz

Impressum
DLRG Ortsgruppen Greifswald e.V.
Dietlind Behnke
Stralsunder Str. 34
17489 Greifswald Deutschland

Vertretungsberechtigt: Dietlind Behnke
Steuernummer: 084/141/05581/ K05/1

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 485

Neuauflage Spendentopf - Miteinander für Vereine in Corona-Zeiten

Sparkasse Vorpommern

Rien ne va plus.... Nichts geht mehr. Nein, wir sitzen nicht am Roulette-Tisch. Sondern Corona sorgt dafür, dass nichts mehr geht und wir soziale Kontakte meiden.

Doch genau das ist das Herzstück der Vereinsarbeit: soziales Miteinander. Die Auswirkungen sind traurig.

Aber Not macht auch erfinderisch und schweißt zusammen: Euer Verein plant ein virtuelles Projekt/eine Aktion, bei denen Ihr Eure Mitglieder Zuhause erreicht? Oder Ihr braucht einfach Geld, weil wichtige Einnahmen weggebrochen sind? Dann stellt Eurer Projekt hier vor und aktiviert Eure Unterstützer.

Damit am Ende Großes entsteht, verdoppeln* wir jede Unterstützung auch über die Fundingschwelle hinaus und übernehmen die Transaktionskosten für Euch.

Neu: Die Aktion endet am 30.06.2021.

* maximal 2.000 Euro Co-Funding pro Projekt

16.781 € von 25.000 € verteilt