Ein Projekt aus der Region der Ostsächsische Sparkasse Dresden

MenschBank - Finanzbildung für Schüler

490 €
9 % Fundingschwelle erreicht
8
Unterstützer
Projekt beendet

Wir bringen praktisch verwendbares Wissen frei von wirtschaftlichen oder persönlichen Interessen über Geld, Werte und Wirtschaft an die Schulen und geben den Schülern die Chance, ihr eigenes Wertebewusstsein zu diesen Themen zu entwickeln.

Ort Dresden
Kategorie Bildung

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Unsere Vision: Schulische Bildung – zu den Themen Geld, Werte, Wirtschaft - mit objektiver Wissensvermittlung und werteorientierter Potentialentfaltung aus den Interessen der Schüler heraus nachhaltig für die Zukunft unserer Gesellschaft zu verbessern.

In einem transparenten Prozess werden mit Praxispartnern Lehrinhalte als Ergänzung zum Lehrplan definiert und als Praxisworkshops in interessierten Dresdner Schulen durchgeführt.

Zudem begleiten wir und geben Ideen zu Hausarbeiten (Komplexe Leistungen, BELLs u.a.) Dresdner Schüler zu den Themen Geld, Werte und Wirtschaft.

Darüber hinaus veranstalten wir einen OnlineKongress zum Thema ’Finanzbildung für Schüler’, bei dem Experten für die Schüler zu Themen rund um Geld, Werte und Wirtschaft sprechen.

Wir veranstalten, ein zunächst monatliches Kinoevent, bei dem wir aktuelle Filme über die Finanzwelt gemeinsam anschauen und in einem anschließenden Austausch mit Experten das jeweilige Thema vertiefen.

Wir geben Jugendlichen in Schülerlaboren den Raum, ihre Fragen über diese Themen an Visionäre, Banker und an ihre ganz persönlichen Vorbilder (Sportler, Künstler u.ä.) zu stellen und betrachten dies in einem ganzheitlichen Kontext, bei dem auch Lehrplaninhalte einfließen.

Wir unterstützen Schüler und Lehrer im unternehmerischen Denken in Form von Schülergenossenschaften, informieren, vernetzen und beraten praxisnah.

Wir etablieren ein regelmäßiges Forum in Form eines gruppendynamischen Prozesses – OpenSpace –, wo auf Augenhöhe und in einem konstruktiven Miteinander sich alle Beteiligten einbringen und zur Umsetzung beitragen können.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://finanzbildung-fuer-schueler.de/

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir fördern die Bildung rund um die Themen - Geld, Werte und Wirtschaft zunächst mit Fokus auf die 16/17-Jährigen im Dresdner Raum.

Wir bereiten Schüler auf die gesellschaftlichen Anforderungen als aufgeklärte Erwachsene von Morgen vor und unterstützen Lehrer in ihrer Arbeit, indem wir die Lehrplaninhalte aufgreifen und gemeinsam praxisnah weiterentwickeln. Im Mittelpunkt unseres Wirkens steht das individuelle Entfalten von Potentialen der Beteiligten, das gemeinsame Wirken und die Freude am Lernen und Gestalten.

Wir geben Menschen aus Politik, Wirtschaft und der Finanzbranche die Möglichkeit, an der finanziellen und wirtschaftlichen Bildung der jungen Menschen mitzuwirken und so ihre und unsere Zukunft mitzugestalten.

Wenngleich sich dieses Crowdfunding konkret auf ein Pilotprojekt in Dresdner Schulen bezieht, werden über die hohe Transparenz des Prozesses und der Ergebnisse die Weichen gestellt, ähnliche Projekte auch über die Dresdner Grenzen hinaus in Schulen zu etablieren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es gab und gibt zahlreiche Versuche, das Thema ‚Finanzbildung’ an die Schulen zu bringen, viele dieser Versuche sind gescheitert. Als Gründe hierfür finden sich in den Medien oder auch Gesprächen mit Beteiligten: mangelndes Vertrauen in die Branche, fehlende Kompetenz der Lehrer in Wirtschaftsthemen oder Desinteresse der Jugendlichen. Das nachhaltige Zusammenwirken aller Beteiligten scheint bei diesem Thema nicht zu funktionieren.

Mit unserem Projekt gehen wir neue Wege: wir wirken in Transparenz und auf Augenhöhe zusammen und beziehen alle Beteiligten ein.

Auch ist es uns ein großes Anliegen, Vorurteilen gegenüber der Branche mit Aufklärung zu begegnen, Dialoge mit Bankern auf Augenhöhe zu führen und aus den Reihen der Jugendlichen Impulse für ‚Bank der Zukunft’ zu erhalten, die den Menschen und dem Wohl unseres ‚Blauen Wunders’ Erde dient.

Über die gemeinschaftliche Finanzierung gerade dieses Bildungsprojektes durch Privatpersonen, Unternehmen, Vereine oder Stiftungen aber auch Banken vermeiden wir Interessenskonflikte mit der Finanzbranche. So kann Finanzbildung wirklich objektiv für die Schüler umgesetzt werden.

Dresden hat mit diesem Projekt eine Vorreiter-Rolle. Wir können zeigen, dass, wenn viele Menschen das Gleiche wollen – nämlich eine gute Zukunft mit gesunden Menschen und gesunden Finanzen – dass sich Wege finden und Brücken bauen lassen über sonst scheinbar unüberwindbare Hindernisse.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

MenschBank e.V. wirkt als gemeinnütziger Verein daraufhin, durch das Crowdfunding die Umsetzungskosten für die o.g. Aktivitäten in der Startphase zu decken und Partnerschaften mit potenziell nachhaltigen und langfristigen Unterstützern (Stiftungen, Verbände, CSR-Bereiche von Banken) zu etablieren, um das Engagement aller in diesem Bereich in eine noch größere Wirkungsbreite und -tiefe fließen zu lassen.

Denn die Zukunft schreiben wir am Nachhaltigsten gemeinsam.

Schon während der Crowdfundingphase starten wir mit Informationsveranstaltungen (online/offline), in denen Sie uns kennenlernen können und wir gemeinsam Impulse und Ideen für dieses Thema entwickeln.

Weiterhin wird eine Webseite erstellt, die speziell den Anforderungen der Jugendlichen Rechnung trägt, und auf der die Inhalte unserer Aktivitäten sichtbar sind.

Um den Fortschritt des Crowdfundings zu visualisieren, puzzeln wir die wohl bekannteste Brücke Dresdens, das Blaue Wunder, gemeinsam digital. In 50€ Spendenschritte werden die Farben der Brücke nach und nach erstrahlen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Initiator dieses Projektes ist MenschBank, ein junger gemeinnütziger Verein, der Wertebewusstsein für gesellschaftlichen und finanziellen Wandel fördert. Mit mehrmoduligen Projekten unterstützen wir Menschen darin, Freude und Glück im Umgang miteinander, gerade wenn es um Geld geht, zu erfahren. Hierzu informieren wir, klären auf und bieten Erfahrungsfelder, wo miteinander geforscht und entdeckt, gestaltet und gewirkt wird.

Neben den Vorständen Silke Hohmuth (Social Entrepreneur, Coach & Ex-Bankerin) und Martin Schneider (Finance Educator, Jurist & Speaker) wirken Vertreter der Branche wie Banker und Finanzberater, Steuerberater, und Juristen, Wirtschaftswissenschaftler und Politiker sowie Lehrer und Schüler bereits an diesem Projekt mit.

Impressum
MenschBank e.V.
Martin Schneider
Veilchenweg 48
01326 Dresden Deutschland

MenschBank ist eine Initiative, die Wertebewusstsein für gesellschaftlichen und finanziellen Wandel fördert. Mit mehrmoduligen Projekten unterstützen wir Menschen darin, Freude und Glück im Umgang miteinander, gerade wenn es um Geld geht, zu erfahren. Hie

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).