Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

PluralismusZentrum Dresden

PluralismusZentrum Dresden
600 EUR
100 % Fundingschwelle erreicht
60 % Fundingziel erreicht
3
Unterstützer
Projekt erfolgreich
300 EUR

Co-Funding von
Ostsächsische Sparkasse Dresden

power4africa organisiert Zusammenkünfte mit jungen und alten Dresdnern und Migranten um interkulturelle Dialoge zu fördern. Das PluralismusZentrum soll so einen Zweck mit gemeinsamen Kaffeeklatsch, Begegnungen bei BBQ, Musik und Kunst

Ort Dresden
Kategorie Soziales

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Dresden ist eine wachsende Stadt und zieht viele Kulturen aus der ganzen Welt an. Jedoch wird auch Sachsen zunehmend betroffen von dem Rechtsruck und der Spaltung der deutschen Gesellschaft. Um die Spannungen zwischen der wachsenden Anzahl von Migranten bzw. Flüchtlingen und der Bevölkerung abzubauen, braucht Dresden dringend einen interkulturellen Dialog.
Ziel von power4africa ist es, auf unserem Grundstück in Klotzsche ein Pluralismus Zentrum zu eröffnen, um einen solchen interkulturellen Dialog zu generieren. Hierzu organisieren wir auf unserem großen Gelände mit extra Teestube BBQ und Kaffeeklatsch. Unser heller Wintergarten bietet Raum für Kunstaustellungen und durch unseren gut lärmisolierten Raum können Menschen aller Nationen nicht nur gemeinsam unseren Musikveranstaltungen beiwohnen, sondern auch selbst musikalisch tätig werden! Durch all diese Möglichkeiten wollen wir Chancen des Austausches zwischen Menschen aller Nationen schaffen und dies auf verschiedenstens kulturellen Ebenen. Kulinarisch Begleitet von BBQ einer Tafel mit interkulturellen Gerichten. Die Sprache der Musik wählend und sich darünber kennenlernend oder sich mit Kunstwerken und Kunstverständnis austauschend. Auch für Podiumsdiskussionen über aktuelle Themen gewährt das PluralismusZentrum Dresden raum.
Die Eröffnung erfolgt sobald die derzeitige Coronakrise bewältigt ist, um die neu gewonnene Lebensfreude gebührend zu feiern.

Das Projekt befindet sich derzeit in der Aufbauphase und wir freuen uns über jedwede Unterstützung bei der Umsetzung!Hier findest du mehr Informationen!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Egal ob jung, alt, Dresdner, Deutsch oder von ganz wo anders her: Bei uns ist jeder herzlich willkommen, um einander kennenzulernen und sich auszutauschen. Es ist uns dabei ebenso wichtig Personen anderer Nationen anzusprechen, wie auch Dresdner*innen. Wichtig ist uns Interesse an den Kulturen und Menschen von überall auf der Welt um so einen Austausch zu generieren. Wir hoffen, dass dies dazu beiträgt, die Einheit des Landes Dresden zu stärken. Wir hoffen auch, dass dies der wachsenden Zahl von Hassverbrechen im Internet entgegenwirken wirkt, denn auch dagegen Kämpft unsere unser Verein power4africa e.V. an.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Potenzielle Unterstützer sollten unser Projekt aus mehreren Gründen in Betracht ziehen. Zunächst versuchen wir ein internationales Umfeld und eine engere Gemeinschaft für die Stadt Dresden zu schaffen. Wir versuchen damit auch, die Lebensqualität in der Stadt generell zu verbessern, insbesondere für unsere Mitmenschen mit einem Migrationshintergrund oder sonstigen ausländischen Wurzeln. Indem Sie unser Projekt unterstützen, unterstützen Sie positive Gespräche, Multikulturalität und Diversität, einen internationalen Austausch, sowie Musik und kreative Kunstprojekte.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gesammelte Geld wird für die Unterstützung des PluralusmusZentrums (Ausstattung für das Atelier/Wintergarten, Kaffeemaschienen u.a. für jede Art von Veranstaltung, Ausbau für Nutzung auch von Rollstuhlfahrern,Veranstaltungskosten) und die Schaffung eines interkulturellen Umfelds verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Herr Bob Hooda steht als Leiter des Vereins power4africa e.V., welchen er seit 14 Jahren leitet, hinter dem Projekt. power4africa ist ein Verein, dessen Prinzip auf Hilfe zur Selbsthilfe bassiert. Es soll eine sozial gerechte, ökologisch tragfähige und wirtschaftlich produktive Entwicklung unterstützt und gefördert werden. Wir setzten uns dafür ein, dass der Förderung reicher Länder auf Kosten ärmerer Länder ein Ende gesetzt wird.

Mittels Veranstaltungen wie z.B. Seminaren, Workshops, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen, soll auf den historischen und kulturellen Reichtum Afrikas hingewiesen werden. Hierbei sollen die in Deutschland noch kaum erkannten und genutzten Möglichkeiten wirtschaftlicher und kultureller Zusammenarbeit mit Afrikanern*innen in Vordergrund gestellt werden, welche uns sowohl materiell wie geistig bereichern können. Auf die unverzichtbare Rolle Afrikas in der globalen Entwicklung muss mit Nachdruck hingewiesen werden.

Wir engagieren uns in der Förderung interkultureller Räume und Veranstaltungen, der Bekämpfung von Hasskriminalität im Netz und der Konfliktforschung, um bestehende Konflikte ansatzweise lösen zu können.
Um unsere Ziele zu erreichen, arbeiten wir eng mit verschiedensten Vereinen und Stiftungen zusammen und leiten einen Think-Tank für globale Ereignisse.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit diesem Betrag wäre es uns möglich, erste essentielle Anschaffungen, wie z.B. eine Kaffeemaschine, Getränke und Lebensmittel, zu tätigen. Weiter können bereits begonnenen Renovierungstätigkeiten beendet und das PluralismusZentrum eröffnen
Impressum
Power4Africa e.V.
Bob Hooda
Gostritzer Straße 63
01217 Dresden Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1392