Ein Projekt aus der Region Sparkasse Leipzig

Neue Farben für die ibug!

Neue Farben für die ibug!

Auch dieses Jahr sollen die Artists auf dem ibug Festival ihre Geschichten farbenfroh erzählen können. Genau da kommst Du ins Spiel. Unterstütze uns und leiste einen Beitrag, damit wir die Farben und weitere Materialien finanzieren können.

Ort Leipzig
Kategorie Kunst & Kultur, Veranstaltungen, Stadt- & Regionalentwickung
4.152 €
159 % Fundingschwelle erreicht
66 % Fundingziel erreicht
51
Unterstützer
11 Tage
1.300 €
Co-Funding
Nachhaltigkeitsziele
Anmelden zum Kommentieren
Bitte warten ...
Tim Sydlik
Tim Sydlik 04.07.2024, 09:59

Lieber Kai Maiwald,

ein Festival wie die ibug hat sehr hohe Produktionskosten. Ein nicht unherblicher Teil unseres gesamten Budgets jedes Jahr fließt in den Genehmigungs- und Vorbereitungsprozess. Dazu gehört unter anderem auch ein umfangreicher Bauantrag, inklusive Statik und Brandschutzgutachten da es sich bei den Festivalgeländen um alte Industrieanlagen handelt. Die Infrastruktur vor Ort inklusive Seku, Sanitätsdienst, Sanitär, Beleuchtung, Miete von Werkzeug und Hebebühnen, Versorgung von bis zu 50 ehrenamtlichen Helfer:innen für mehrere Wochen, Fahrt und Reisekosten, Versicherungen etc. kostet in Summe viel Geld. Das sich in den letzen 15 Jahren sowohl gesetzliche Rahmenbedingungen für Veranstaltungen geändert haben, als auch Inlationsbedingt Preise stark erhöht haben, spielt natürlich auch eine Rolle.

Alle Details kann ich dir gerne in einem persönlichen Gespräch mit konkreten Zahlen aus dem Kassenabschluss 2022 und 2023 belegen.

Mich würde interessieren, welche anderen Festivals du kennst mit 80 (internationalen) Artists, Bands, DJs, Workshops etc... für 10€ bis 15€ Eintritt?

Kai Maiwald 03.07.2024, 21:48

Lieber Tim, was stimmt denn daran nicht? Die Besucherinnenzahlen kann man auf eurer Homepage und in der Presse nachlesen, die Eintrittspreise ebenfalls und Essens- & Getränkepreise sind ja auch klar. Was dabei am Ende erlöst bzw umgesetzt wird, kann sich jeder ja selbst ausrechnen. Hinzu kommt das die Künstlerinnen bei euch ja nicht mal eine Gage für ihre Arbeiten bekommen.

Tim Sydlik
Tim Sydlik 03.07.2024, 20:41

Lieber Kai Maiwald,

leider stimmen die Dinge die du hier behauptest nicht. Wir erlösen kein Geld, sondern arbeiten kostendeckend. Du bist herzlich eingeladen einen Einblick in unsere Kalkulation zu bekommen, dafür bitte ich dich um eine Mail an tim@ibug-art.de.

Viele Grüße
Tim

Kai Maiwald 03.07.2024, 19:36

Okay, ihr macht ein liebenswertes Festival, bei dem 15.000 – 20.000 Leute 15 Euro Eintritt bezahlen, um sich bunte Bilder in Industriebrachen anzuschauen, Street Food und Wein verzehren und dabei ein Bühnenprogramm genießen. Für die Farben der Künstlerinnen macht ihr dann noch ein Crowdfunding, was passiert eigentlich mit den Hunderttausenden von Euros, welche ihr jährlich damit erlöst? Ein wenig mehr Transparenz wäre da bei euren ganzen hochtrabenden Ansprüchen schon angebracht! Da wünscht man sich irgendwie die Ibug von vor 15 Jahren zurück.

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.