Ein Projekt aus der Region der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg

Themenroute "Geschichte im Dragen"

9.090 €
Fundingschwelle erreicht
151% Fundingziel erreicht
75
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Interessante Orte, spannende Begebenheiten, viele Wege durch die Natur: Sassenburg hat das, wovon Rad- und Wanderbegeisterte träumen. Eine neue Themenroute will wissenswerte Stationen verbinden und ein neues, attraktives Angebot schaffen.

Ort Sassenburg
Kategorie Stadt- & Regionalentwickung

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Verschiedene Rad- und Wanderwege im Landkreis Gifhorn führen durch die Gemeinde Sassenburg. Im sogenannten Dragen, einem Waldgebiet zwischen Triangel und Gamsen, verlaufen allein vier überregional bekannte Routen.

Hier wollen wir die Themenroute „Geschichte im Dragen“ beschreiben und ausschildern - weitere sollen folgen.

Vom Heidekrug in Neudorf-Platendorf über den Gamser Weg durch den Dragen bis nach Triangel soll die Route zu zahlreichen historischen Orten führen und interessante Einblicke in die jüngere Geschichte des Dragen gewähren. Dazu zählen unter anderem die ehemalige im 19. Jahrhundert gebaute Allertalbahn zwischen Gifhorn und Celle oder der historische Floßgraben aus dem 18. Jahrhundert.

Am Ende soll das Wegenetz um eine Attraktion reicher sein.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Strecke des Themenpfades von ungefähr zehn Kilometern ist für Fahrradfahrer, Wanderer und Aktive, die in der Natur Neues entdecken wollen, gut geeignet.

Ganz bewußt kreuzt die Route die überregionalen Touren, um auch bei auswärtigen (Rad-)Wanderern Interesse für das neue Angebot zu wecken.

Zahlreiche Punkte auf der Strecke dürften aber auch kundigen Anwohnern und häufigen Besuchern noch völlig unbekannt sein. Um diesen Reiz - Unbekanntes im Vertrauten zu entdecken - soll es beim Erkunden der neuen Tour gehen. Im besten Fall erleben Entdecker den berühmten "Aha-Effekt", was die Gemeinde Sassenburg alles zu bieten hat.

Und da beliebte Routen gern immer wieder neu entdeckt werden, kann auch das heimische Gastgewerbe von der Realisierung dieser Idee profitieren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Frische Luft und neues Wissen kann man nie genug bekommen: Dies und das Erlebnis, selbst auf Entdeckungsreise gehen zu können, bietet die "Geschichte im Dragen"-Tour zu jeder Tages- und Jahreszeit allen, die darauf Lust haben.

Die Gemeinde Sassenburg ist um ein attraktives Angebot reicher; wichtige geschichtliche Ereignisse kommen wieder ins allgemeine Bewußtsein. Die regionale Identität wird gestärkt.

Und Entdecker, Ausflügler oder sogar Schulklassen können sich in der Natur entspannen und gleichzeitig viele neue Dinge lernen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld sollen die Wegweiser (Routenplaketten), Informationstafeln und wenn genügend Geld zur Verfügung steht, auch Sitzgelegenheiten zum Verweilen geschaffen werden.

Die Planung und Erstellung der Inhalte für die Infotafeln erfolgt durch uns ehrenamtlich selber.

Wer steht hinter dem Projekt?

Initiiert wurde dieses Vorhaben durch die Arbeitsgemeinschaft Fahrradwege in der Gemeinde Sassenburg, die sich beim Tourismus-Stammtisch Anfang 2015 gegründet hat. Aktuell wird die AG von Bernhard Kracht, Frank Apholz, Dirk Suckut und Jörg Thaden (Leitung) vertreten.

Die Gemeinde Sassenburg steht ganz hinter dieser Initiative. Sie übernimmt die Verkehrssicherungspflicht für die ausgeschilderten Fahrradwege und stellt - sofern gewünscht - die Spendenquittungen für dieses Projekt aus, sofern Unterstützer dieses statt einer Prämie wünschen.

Tags: Fahrrad, Natur, Themenroute, Geschichte, Dragen

Impressum
Arbeitsgemeinschaft Fahrradwege in der Gemeinde Sassenburg
Jörg Thaden
Ernst-Behrens-Weg 7
38524 Sassenburg Deutschland

Telefon: +49 174 1974153
Webseite: fahrrad-sassenburg.jimdo.com

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).