Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Und nun geht auch noch der Aufzug kaputt ....

Und nun geht auch noch der Aufzug kaputt ....
8.998 EUR
105 % Fundingschwelle erreicht
35 % Fundingziel erreicht
82
Unterstützer
26 Tage
1.000 EUR

Co-Funding von
Ostsächsische Sparkasse Dresden

... und die Verbindung zwischen Küche ( dem Herzen ), Tresen (dem Kopf) und Gast (dem Bauch) ist gestört. Wir haben alle Rücklagen verbraucht - mit Eurer Unterstützung bleibt das aha arbeitsfähig.

Ort Dresden
Kategorie Stadt- & Regionalentwickung

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit Hilfe vieler Unterstützer*innen in einer grandiosen Crowdfunding-Kampagne haben wir die ersten Monate des Jahres im inzwischen dritten Lockdowns überstanden ... ( hier das Image-Video: https://vimeo.com/501537623 und der link zur Kampagne: www.99funken.de/ladencafeaha zum Nachschauen)
Nun stehen wir vor neuen Herausforderungen.
Unser Aufzug ist kaputt – er ist so alt, wie das aha selbst, 26 Jahre, hat mehr als 1 Millionen Essen transportiert und muss nun leider vollständig saniert werden, ausgerechnet in einer Situation, in der der Umsatz kaum den Wareneinsatz deckt. Er ist so kaputt und schon so unzählige Male repariert worden, dass eine weitere Flick-Reparatur nicht mehr sinnvoll ist.
Und da wir unsere Rücklagen und auch die Crowdfunding-Unterstützungen sowie November- und Dezemberhilfe bereits aufgebraucht haben, um die vielen Kosten, die auch im geschlossenen Zustand anfallen, zu bezahlen, versuchen wir es noch einmal auf diese Weise.
Wenn – wie bei uns - sich die Küche im Keller befindet und der Gastbereich sich über zwei Etagen erstreckt, ist ein Aufzug ein Muss. Die Hauptschlagader (der Aufzug) als Verbindung zwischen Herz (Küche), Kopf (Tresen) und Bauch (Gast) hat eine besondere Bedeutung und muss reibungslos funktionieren.
Mit Eurer Unterstützung wird er das demnächst auch wieder tun. Und wir werden uns wieder ganz auf unsere Gäste konzentrieren können - denn wir glauben daran, dass wir bald wieder ganz viele Gäste haben werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Hauptziel ist und bleibt die Erhaltung des aha. Mit der Sanierung des Aufzugs bleibt das aha auch in Zukunft arbeitsfähig.
Die Zielgruppe sind all unsere Kund*- und Freund*innen. Alle, die wollen, dass das aha auch in Zukunft ein Ort ist, an dem man sich treffen, diskutieren, kennenlernen, genießen, einfach "ohne schlechtes Gewissen" essen und trinken und sich wirklich wohlfühlen kann - und dabei ganz nebenbei die Welt ein wenig solidarischer macht.
Wir alle sind eine Gemeinschaft, eine immer wachsende Beziehung. Und wir wollen einander erhalten bleiben...

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Ein Dresden ohne aha wäre ärmer: ärmer an Alternativen, ärmer an Diskussionen, ärmer an Kreativität.
Und ein aha ohne funktionierenden Aufzug geht leider gar nicht, denn die Küche befindet sich im Keller und die Menschen sitzen oben....um schnell, professionell und freundlich bedient zu werden, muss die Logistik stimmen. Wir wollen all das sein - freundlich, professionell und schnell. Dazu brauchen wir auch die Technik.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld werden wir die Sanierung des Aufzugs finanzieren - der Kostenvoranschlag liegt derzeit bei etwa 22.000 €. Die darüber hinaus gehenden 3000 € sind als Puffer für unvorhergesehene - und meistens auftretende - Mehrkosten eingeplant.
Normalerweise könnten wir so etwas aus dem laufenden Geschäft bezahlen. Nun müssen wir andere Möglichkeiten finden .

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen alle Mitarbeitere*innen des aha - sowohl des Restaurants als auch der Läden, die Geschäftsführung und alle diejenigen, die wissen, wie wir zur Zeit kämpfen, um zu überleben.....dazu unser Steuerbüro, unsere Gesellschafterversammlung und unsere Familien, die alle hoffen, dass das aha auch als Arbeitgeber*in weiter bestehen bleiben kann... und auch in Zukunft als Oase die Innenstadt Dresdens bereichert.

Was ist die Fundingschwelle?

Erreichen wir die Schwelle, können wir die Abschlagszahlung von 40 % des Gesamtaufwandes zahlen. Sollten wir das Ziel erreichen, ist unser gesamter Aufzug sicher finanziert. Einen Puffer für unerwartete Zusatzkosten haben wir hier mit eingeplant.
Impressum
LadenCafe aha GmbH
Claudia Greifenhahn
Kreuzstraße 7
01067 Dresden Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1895

#GemeinsamAllemGewachsen

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt noch größer und jede Unterstützung notwendig. Wir verdoppeln jede eurer Unterstützungen für gemeinwohlorientierte Projekte*. Jedes Vorhaben kann so bis zu 1.000 Euro zusätzlich von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden erhalten**. Macht mit und sichert eurem Herzensprojekt eine zusätzliche Förderung!

*Bitte beachtet, dass das Projekt unseren Plattform-Richtlinien entspricht.
**Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro, auch, wenn die Fundingschwelle des Projektes bereits erreicht ist. Bis zu 1.000 Euro Co-Funding gibt es pro Projekt. Die Aktion endet, sobald der Spendentopf ausgeschöpft ist, spätestens zum 30.09.2021.

13.032 € von 40.000 € verteilt