Ein Projekt aus der Region Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

Wir wollen AckerKita werden

Wir wollen AckerKita werden
3.318 EUR
221 % Fundingschwelle erreicht
82 % Fundingziel erreicht
31
Unterstützer
Projekt erfolgreich
805 EUR

Co-Funding von
Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

Wir wollen bei den Kindern entdeckendes Lernen fördern, Naturverbundenheit stärken, gesunde Essgewohnheiten anregen und für Nachhaltigkeit begeistern, Verantwortungsbewusstsein für die Natur wecken und vieles mehr auf unserem Kita-Acker.

Ort Brenz
Kategorie Bildung

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Bei dem Projekt AckerKita geht es darum, sich u. a. mit dem Thema Ernährung auseinanderzusetzen. Die Kinder sollen selbst in der Erde "wühlen", den natürlichen Verlauf des Ackerjahres mit allen Sinnen kennenlernen, landwirtschaftliches Grundwissen spielerisch erlernen und praktisch umsetzen. Dabei geht es auch darum, die Naturverbundenheit zu stärken, das soziale Miteinander zu fördern und Verantwortungsbewusstsein zu wecken. Die Kinder lernen, dass sich ihr Verhalten z. B. direkt auf das Wachstum der Pflanzen auswirkt. Neben den eigenen Aktivitäten soll es auch um den "globalen" Acker gehen: Warum gibt es im Winter Tomaten? Wie werden Lebensmittel haltbar gemacht?
Des Weiteren geht es auch um Entwicklungen in der Landwirtschaft. Wie wurde früher Gemüse angebaut- wie heute?
Helfen Sie uns dabei dieses Projekt umzusetzen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist es, einen Tag in der Woche Selbstversorger zu werden mit Lebensmitteln aus dem eigenen Kita-Garten - von der Vorspeise bis zum Dessert. Dabei können Sie uns unterstützen.
Wir wollen Kita 2030 werden und dabei steht der Punkt Bildung nachhaltiger Erziehung zentral im Mittelpunkt. Bei diesem Projekt können wir nachhaltige Bildung unmittelbar erleben. Neben den 15 Kita-Kindern, die aktiv am Projekt teilnehmen (4-6 Jahre), sind auch die Eltern unmittelbare Zielgruppe des Projektes, die bei Arbeitseinsätzen beteiligt und regelmäßig informiert werden. Mit Vergrößerung des Gartens nach dem ersten Projektjahr soll auch das Wissen der älteren Generation, der Mitglieder der Volkssolidarität und der Gemeinde, eingebunden werden, sodass ein generationsübergreifendes Projekt über die Jahre entsteht und nach Ablauf des Projektzeitraumes fortgeführt werden kann. Jede Hilfe zählt dabei.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Lebensmittelverschwendung, Nachhaltigkeit, die Bedeutung der Landwirtschaft sind zentrale Themen, die uns nahezu täglich in unserem Alltag und in den Medien begegnen. Unterstützen Sie uns, bereits bei den Kindern ein Bewusstsein für einen nachhaltigen Lebensstil zu schaffen. Wir wollen, dass die Kinder die Natur mit anderen Augen sehen. Sie und wir können dazu beitragen, eine Generation zu formen, die weiß, was sie isst.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von Ihrer Unterstützung werden im ersten Schritt kindgerechte Arbeitsgeräte finanziert, die Anbaufläche vorbereitet, Pflanzen und Saatgut gekauft. Zum anderen werden auch kindgerechte Bildungsmaterialien benötigt, die einen Zugang mit allen Sinnen ermöglichen. Wenn wir die Fundingschwelle erreicht haben, wollen wir im nächsten Schritt Materialien für die Verarbeitung (Entsafter &Co.) kaufen und das Projekt in den folgenden 3 Jahren ausbauen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen in erster Linie unsere Kinder und Erzieher, sowohl der Träger der Kita natura, die Gemeinde Brenz, als auch der Förderverein der Kindertagesstätte natura e.V. Dieser wurde 2018 genau aus diesem Grund gegründet - um besondere Projekte für unsere Kinder zu ermöglichen. Wir sind nur eine kleine Kita mit 35 Kindern, die jedoch Großes mit Ihrer Hilfe erreichen will.
Unterstützung bei der Durchführung erhalten wir vom Verein Ackerdemia e.V..

Was ist die Fundingschwelle?

1500 € brauchen wir, damit wir das Projekt starten können. Zunächst müssen kindgerechte Gartengeräte gekauft und die Ackerfläche vorbereitet werden, bevor das erste Saatgut in die Erde kann.
Impressum
Förderverein Kindertagesstätte natura e.V.
Christine Kern
Friedensstr. 20
19306 Brenz Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1810

Neuauflage Spendentopf anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Sparkasse

Sparkasse Mecklenburg-Schwerin

Aufgrund der sinkenden Corona-Infektionszahlen lockern sich mehr und mehr die Kontaktbeschränkungen. Jetzt kann das Vereinsleben wieder Fahrt aufnehmen. Der richtige Zeitpunkt um bereits lang geplante Projekte zu realisieren. Wir stellen ab sofort einen Spendentopf in Höhe von 20.000 Euro für die Verdopplungsaktion bereit. *Jede Unterstützung für Projekte von gemeinnützigen Vereinen/Institutionen wird verdoppelt.

D. h., jedes Projekt kann bis zu 2.000 Euro zusätzlich von der Sparkasse erhalten. Macht mit und bringt euer Herzensprojekt zum Erfolg! Jetzt unterstützen und die Verdopplung sichern!

(* Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro bis das Projekt die Fundingschwelle oder 2.000 Euro Co-Funding erreicht hat, oder der Spendentopf leer ist. Die Aktion endet am 31.08.2021.)

3.130 € von 20.000 € verteilt