Ein Projekt aus der Region Sparkasse Vorpommern

99 Funken für 100 Bäume im Kloster Rambin

99 Funken für 100 Bäume im Kloster Rambin

Die ehrwürdigen Bäume im wildromantischen Klosterpark brauchen dringend einen Gesundheitscheck mit Verjüngungskur. Frisch geschnitten sollen sie zu sicheren Schattenspender für Spaziergänger und zu stabilen Regenschirmen für Kulturgenießer werden.

Ort Rambin
Kategorie Stadt- & Regionalentwickung, Tier- & Umweltschutz
2.640 €
132 % Fundingschwelle erreicht
35 % Fundingziel erreicht
25
Unterstützer
10 Tage
1.250 €
Co-Funding
Nachhaltigkeitsziele

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Dort, wo man an der Straße von Bergen kommend in Rambin an der rechten Seite die vielen hohen alten Bäume sieht, findet man das Kloster. Hier ist im Laufe der letzten 700 Jahre aus einem Leprosorium in der Kapelle mit dem Bau weiterer Häuser zur Wohnnutzung und einem dichten Gehölzbestand ein Ort von großer historischer und gartendenkmalpflegerischer Bedeutung entstanden.

Die gesamte Anlage, mitsamt der alten Eichen, Linden und Eschen, steht unter Denkmalschutz. Wir wollen diesen denkmalgeschützten Zustand erhalten bzw. wiederherstellen gemäß vorliegendem landschaftspflegerischen Gutachten.
Aber wir wollen und müssen auch die Sicherheit der Nutzer gewährleisten.

Dazu sind eine umfangreiche Bestandsaufnahme der Stand- und Bruchfestigkeit und notwendige Pflegeschnitte an dem alten Baumbestand unumgänglich. Dies ist nur mit fachkundiger Unterstützung möglich, die allerdings unsere finanziellen Möglichkeiten derzeit übersteigt.

Die Erstkontrolle eines Baumes kostet 17 Euro, das sind bei 100 Bäumen 1.700 Euro. Dazu kommen notwendige Pflegeschnitte, die viele Tausend Euro kosten werden. Deshalb bitten wir auf diesem Weg um Unterstützung, um die öffentliche Nutzung dieser Anlage auch weiterhin ermöglichen zu können.

Wer ist die Zielgruppe?

Wir hoffen auf die Unterstützung von:
- allen, die gerne unter alten Bäumen träumen und Kraft tanken
- Einheimischen, die gerne hier spazieren gehen und mit etwas
Glück jemanden von uns auf einen kleinen Plausch treffen
- Besuchern, die herzlich eingeladen sind, rund um die Kapelle
und in den neuen Anlagen, wir nennen sie die Schlossallee,
zu sehen, staunen und genießen
- Naturschützer, denen der Erhalt der alten Bäume am Herzen
liegt
- Denkmalschützer, denen die Pflege des Gartendenkmals
wichtig ist
- Vogelkundler, die auch weiterhin die Menge und Vielfalt unserer
gefiederten Freunde bestaunen möchten
- Insektenschützer, die gerne zum Käfer- und
Schmetterlingsbeobachten zu uns kommen dürfen
- allen, die schonend gepflegte Parkanlagen als kleine Oasen für
Mensch und Natur im urbanen Raum erhalten möchten
- Freunde, Bekannte, Fremde in nah und fern, Junge, Alte,
männlich, weiblich, divers ... Es möge sich bitte
niemand ausgeschlossen fühlen!

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die genannten Bereiche sollen dringend auch weiterhin der Öffentlichkeit erhalten bleiben als Ort der Erholung und Entspannung für Menschen und als Platz für meist eher kleinere wildlebende Tiere. Manchmal haben wir sogar die Rehe aus der Nachbarschaft, sowie Fuchs und Hase zu Besuch.

Wir als Bewohner und Fördervereinsmitglieder übernehmen fast alle Pflegearbeit im Park, der allen zur Verfügung steht, ehrenamtlich, die Baumbegutachtung und die Pflegeschnitte können wir nicht selbst machen, dazu brauchen wir professionelle Hilfe.

Im letzten Jahr gab es bereits an zwei Bäumen Sturmschäden, die uns deutlich zeigten, wie notwendig Pflegemaßnahmen sind, siehe Foto der Kastanienreihe.

Das gesamte Klosterareal steht als Gartendenkmal unter Schutz und ist eine der wenigen ähnlichen Anlagen in Deutschland, die noch in solcher Gesamtheit der alten Struktur erhalten ist. Diese Tradition soll fortgeführt werden, aber wir schaffen das nur mit Hilfe von außen! Bitte helft uns !

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem gesammelten Geld können wir fachkundige Baumpfleger mit der Begutachtung und den notwendigsten Pflegeschnitten an den alten Bäumen des Klosterareals beauftragen.

Sollte mehr Geld gespendet werden, können weitere Bäume einer Verjüngungskur unterzogen werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

WIR!
Das sind aktuell 30 Mitglieder des Fördervereins Denkmal Kloster Rambin e.V., die sich dem Erhalt des Gartendenkmales Kloster St. Jürgen vor Rambin verschrieben haben.
Wir treffen uns regelmäßig, um im Park zu arbeiten und organisieren gemeinsam kulturelle Veranstaltungen. Wir unterstützen die gemeinnützigen Betreiber, die unlängst per Erbbaupacht das Gelände erworben haben, bei der Entwicklung eines lebendigen kulturellen und naturnahen Treffpunkts für die Öffentlichkeit.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit dem Geld der Fundingschwelle können wir die Erstkontrolle aller Bäume beauftragen. Weiteres Geld verwenden wir für die notwendigen Pflegeschnitte.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt das Projekt?

Worum geht es bei den Zielen genau?
Mit der Kraft der Gemeinschaft schaffen wir eine bessere Zukunft. Mehr Info

Primäres Nachhaltigkeitsziel

Maßnahmen zum Klimaschutz

Jeder Baum, der gepflegt wird kann länger erhalten werden. Zitat von Prof. Dr. Andreas Roloff, Technische Universität Dresden: „Ein Altbaum mit 20 Metern Kronenbreite hat die Klimawirkungen von 400 Jungbäumen. Wir sprechen hier von Kühlung, Beschattung, Luftbefeuchtung, Wasser- und natürlich auch CO2-Speicherung“ (Quelle: www.nationalgeographic.de/umwelt/2023/09) Die Flächen zwischen den Bäumen bieten außerdem vielen Insekten Nahrung und Quartier, auch Maus, Hase und Igel finden ein zu Hause.

Das Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

Nachhaltige Städte und Gemeinden

Wirkungslogik des Projektes

Angestrebter Beitrag für die Gesellschaft

Erhalt der Parkbereiche als öffentlich nutzbare Fläche Förderung von Kultur und sozialem Miteinander

Erhoffte Änderung im Leben/Handeln derer, die wir erreichen

Spaziergänger lernen die Funktion und Schönheit des Biotops "Blühwiesen unter alten Bäumen" im Park kennen und schätzen

Was wir mit diesem Projekt tun (Maßnahmen) und wen wir damit erreichen

-Erhalt denkmalgeschützter Strukturen im Parkbereich der Anlage Kloster Rambin; Klimaschutz durch Erhalt alter Bäume -Schaffung zusätzlicher Biotope für Insekten, Vögel und Kleintiere -Bewohner, Einheimische und Gäste der Insel werden erreicht

Was wir in das Projekt investieren

Viel ehrenamtliche Arbeit, 3 Mitstreiter*innen mit ca. 4 h wöchentlich Pflegearbeiten in der Saison. Saatgut und Pflanzen für die Blühwiesen. Anschaffung eines Hochgrasmähers und einer Heckenschere zur Pflege der Wiesen und Büsche.

Impressum
Förderverein Denkmal Kloster Rambin e.V.
Viola Werther
Kloster 5
18573 Rambin Deutschland

Man findet uns und unser Projekt auch unter:
https://www.kloster-rambin.info/

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 3589
Der Booster für Nachhaltigkeit

2.000 € von 5.000 € verteilt

Nachhaltiger leben ist nicht immer einfach. Es erfordert, Gewohnheiten, Konsumverhalten und Handlungsweisen zu überdenken und anzupassen.
Was genau bewirkt unser Projekt? Sich dessen bewusst zu machen und niederzuschreiben, Alternativen zu überlegen, Wissen anzueignen und sein Verhalten zu ändern – all das kostet Energie und Zeit.

Wir wollen euch bestärken, genau diese Energie aufzuwenden. Macht den SDG-Check und damit für alle sichtbar, auf welches Nachhaltigkeitsziel (SDG) euer Projekt einzahlt. Wenn ihr den Check plausibel und vollständig ausfüllt, erhält euer Projekt von uns eine Anschubfinanzierung von 250 Euro.

Die Aktion endet am 31. Juli 2024 oder wenn der Spendentopf leer ist. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich steuerbegünstigte Körperschaften.

Spendentop "Fit für die Zukunft"

6.580 € von 20.000 € verteilt

Der Nachwuchs in der Gemeindefeuerwehr, die Auftritte von der Musikschule, Schul-AGs bei denen die Kinder eine Verbindung zur Natur bekommen, ehrenamtliche Trainer, die Sport als Ausgleich zum stressigen Alltag anbieten, Kurse, in denen Menschen den Umgang mit neuer Technik lernen: Vereine sind das Herz Vorpommerns!

Macht euren Verein fit für die Zukunft und startet euer gemeinnütziges Projekt auf 99Funken der Sparkasse Vorpommern! Gemeinsam begeistern wir mehr Menschen für bürgerschaftliches Engagement.

Die Sparkasse Vorpommern verdoppelt* die Spenden eurer Projektunterstützer!
(*bis die Fundingschwelle bzw. max. 2.000 Euro pro Projekt erreicht sind.)

Die Aktion läuft bis zum 31. Juli 2024 bzw. der Spendentopf ausgeschöpft ist. Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich steuerbegünstigte Körperschaften.

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.