Ein Projekt aus der Region der Sparkasse Chemnitz

Unterstützung für das WunderVolleKindheit - Das Familienfestival

Unterstützung für das WunderVolleKindheit - Das Familienfestival
1.995 €
190 % Fundingschwelle erreicht
54 % Fundingziel erreicht
16
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Mit dem WunderVolleKindheit Festival soll ein Wochenende geschaffen werden, an dem Austausch und Gemeinschaft stattfindet, Groß, Klein, Jung und Alt aufeinander treffen, gespielt, gelacht, getobt und die Kindheit und das Leben gefeiert wird!

Ort Thalheim
Kategorie Veranstaltungen

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir möchten ein Festival schaffen, dass das Wunder Kind(heit) feiert und den Besuchern - Jung und Alt - (generationenübergreifend) die Möglichkeit aufweist sich zu vernetzen, in Gemeinschaft etwas zu erleben, neue Wege und Ideen kennen zu lernen und sich auszutauschen. Der Fokus liegt hierbei auf der Thematik Bedürfnisorientierung, bedingungsloser Liebe und Bindungsorientiertes Aufwachsen! Gesellschaftlich wird weithin akzeptiert, dass Kinder gehorchen” müssen, dass sie sich “an die Gesellschaft anpassen” müssen und dass man Kinder auf bestimmte Normen, Werte und “Tugenden” hin erziehen müsse. “Bedürfnisorientierung”, “bedingungslose Liebe” und „Bindungsorientierung“ stehen dem entgegen, wobei es sich hierbei um eine Ausrichtung und kein starres Konzept handelt, denn Menschen jeden Alters haben unterschiedliche Bedürfnisse. Die Schlagwörter stehen für eine Haltung zueinander, unabhängig von Alter und Verwandtschaftsgrad, und hinterfragen, ob eine Über- Unterordnungs-Beziehung sein darf und ob es sinnvoll ist, Kindern mehr Grenzen als Freiräume zu schaffen. Es bedeutet nicht, dass Kinder und Erwachsene ohne Grenzen und Regeln leben sollen, sondern dass die natürlichen Grenzen und Regeln durch das Aufeinandertreffen der Bedürfnisse verschiedener Menschen entstehen und geachtet werden.
Wir verstehen unter bedingungsloser Liebe zum Kind die Fähigkeit das Kind spüren zu lassen dass es geliebt ist, egal was es gerade tut. Unter bindungsorientiertem Aufwachsen verstehen wir die natürliche Verhaltensweise, Babys und Kinder in enger Beziehung zu ihren primären Bezugspersonen aufwachsen zu lassen. Bedürfnisorientierung bedeutet für uns das Erkennen und Wertschätzen der eigenen Bedürfnisse und die der anderen, besonders unserer Kinder, und daraus resultierend ein achtsames und wertschätzendes Miteinander in der Gesellschaft. Kinder sollen sich selbst und unser Vertrauen erfahren dürfen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Es ist uns wichtig die Teilnehmer des Festivals so viel wie möglich einzubeziehen anstatt nur frontal abgehaltene Vorträge anzubieten. Jung und Alt sollen Freiraum und Gemeinschaft erleben können. Das Festival soll die Begegnung von Gleichgesinnten zum Ziel haben, die Kommunikation miteinander eröffnen, die Möglichkeit bieten Kontakt zu knüpfen und echte, sich unterstützende Gemeinschaften entstehen lassen.
Das Festival richtet sich an:
- Familien, die bedürfnisorientiert oder Ähnliches leben
- Menschen die dieses Konzept des Miteinander Lebens kennen lernen möchten
- Menschen die ihr Wissen darüber vertiefen, erweitern oder erneuern wollen
- Großeltern und Senioren, die bedürfnisorientiert denken
- Menschen die sich nach echter Gemeinschaft und/oder einem Netzwerk sehnen
- Familien oder zukünftige Familien, die mit Gleichgesinnten ein tolles Wochenende im Grünen erleben wollen

Festivalgestaltung
Mit unserem Festival wollen wir für uns und alle anderen Interessierten ein Wochenende
schaffen, an dem sich zu passenden Themen ausgetauscht werden kann: Workshops und Vorträge mit großartigen und bekannten Referenten wie SUSANNE MIERAU und BERTRAND STERN - afrikanisches Trommeln - Wassermatschstrecke - großer Spielplatz und Spielangebote - Gesprächskreise zu verschiedenen Themen - Kräuterwanderung mit anschließender Verarbeitung - Austausch, Gemeinschaft, Netzwerk - Natur - Platz zum Toben und Sein - Tragesprechstunde - Basteln und Gestalten - freies Lernen - Vorführung Spielfilm CaRabA -
Stoffwindeln, windelfrei, ... - Nachhaltigkeit - Kurzurlaubsfeeling - Yoga für alle - ...

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Kinder sind unser aller Zukunft und wir alle möchten, dass unsere Kinder - unser wertvollstes Gut - ein wunderschönes, erfülltes und glückliches Leben haben, doch dazu bedarf es ein Umdenken und einen Aufbruch. Wir möchten mit dem Festival die Möglichkeit für alle eröffnen sich über verschiedene Möglichkeiten und Alternativen zu informieren und sich auszutauschen, auf Verständnis und Verbundenheit zu treffen und gemeinsam einen Schritt für eine gute Zukunft für Kinder in unserer Gesellschaft voran zu gehen. Hierfür haben wir tolle Referenten aus der Region und überregional eingeladen. Doch natürlich muss dies auch finanziert werden und da es uns eine Herzensangelegenheit ist und wir möglichst vielen die Möglichkeit geben möchten, am Festival teilzunehmen, hoffen wir auf viele Unterstützer.
Bist du dabei? Möchtest du uns helfen, einen Schritt voran für eine gute und erfüllte Zukunft für all die Kinder die sind und die noch kommen werden zu gehen?

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir möchten den Festivalteilnehmer ein tolles Programm bieten und dies zu einem Preis, den sich sowohl das "bald Elternpaar", die Großeltern, der/die Alleinerziehende(r) oder auch die Großfamilie leisten kann. Mit jedem gespendeten Euro werden unsere Kosten gedeckt und wir können den Teilnehmern günstigere Preise bieten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir, das Team hinter dem Festival mit dem Verein In Gemeinschaft wachsen e.V. im Rücken, das sind 3 Chemnitzer Frauen - alles Mütter, jede anders und mit einem anderen Backround, aber mit einer gemeinsamen Vision:

"WunderVolleKindheit - Das Familienfestival Für ein bedürfnisorientiertes Miteinander!"

Jennifer - Mitbegründerin des Vereins In Gemeinschaft wachsen e.V., Mutter von 3 Kindern, abgeschlossenes Tourismuswirtschafts-Studium, ökologisch und nachhaltig denkend, bedürfnisorientiert, hilfsbereit und engagiert, naturverliebt, ...

Sarah - Zukunftsorientierte und optimistische junge Mutter; "Ich plädiere für mehr Mitmenschlichkeit, ein stärkeres Umweltbewusstsein und eine tiefere Verbundenheit zur Natur

Susanne - Zwillingsmama, Heilpraktikerin, Träumerin/Visionärin, Macherin, naturverrückt, liebt gutes Essen und zu tanzen

Was ist die Fundingschwelle?

Uns ist mit jedem Euro geholfen und mit der Summe der Fundingschwelle können wir bereits einen sehr essenziellen Kostenpunkt decken.

Tags: Bedürfnisorientierung, Festival, Kindheit, Gemeinschaft, Familie

Impressum
In Gemeinschaft wachsen e.V.
Jennifer Drawert
Reinhard-Uhlig-Str. 15
09127 Chemnitz Deutschland

WunderVolleKindheit - Das Familienfestival
info@wundervollekindheit-festival.de
www.wundervollekindheit-festival.de
ein Projekt des In Gemeinschaft wachsen e.V.
_________________________________________
In Gemeinschaft wachsen e.V.
Reinhard-Uhlig-Str. 15
09127 Chemnitz

Vertreten durch:
Jennifer Drawert
Larissa Köpke
Mathilde Nelamischkies
Jenny Sanne

Kontakt:
info@in-gemeinschaft-wachsen-chemnitz.de
https://www.in-gemeinschaft-wachsen-chemnitz.de/
015205277786

Registereintrag:
Eintragung im Registergericht: Chemnitz
Registernummer: VR 3928

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 974