Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Tempel im Gehör – ein internationales Konzertprojekt

Tempel im Gehör – ein internationales Konzertprojekt
3.815 EUR
141 % Fundingschwelle erreicht
115 % Fundingziel erreicht
15
Unterstützer
Projekt erfolgreich
1.000 EUR

Co-Funding von
Ostsächsische Sparkasse Dresden

Sechs spannende neue Kompositionen mit dem verbindenden Thema „Tempel im Gehör“ sollen zusammen mit dem Ensemble El Perro Andaluz und dem Lichtkünstler Geohwan Ju im Juli 2021 erklingen.

Ort Dresden
Kategorie Kunst & Kultur

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Sechs spannende neue Kompositionen mit dem verbindenden Thema „Tempel im Gehör“ sollen im Juli im Zentralwerk Dresden erklingen. Um sicher zu gehen, dass das Projekt in jedem Falle zum Klingen gebracht werden kann, planen wir eine audio-visuelle Aufzeichnung, die in einem Online-Event mit einer Live-Moderation ein paar Tage nach der Uraufführung gezeigt werden soll.

Um dem Thema „Tempel im Gehör“ gerecht zu werden, soll das Format Konzerte erweitert und durch weitere künstlerische Elemente bereichert werden. Außerdem soll es online Q&A’s mit den Komponist*innen geben, sowie ein
online Aftershow Event, um künstlerischen Austausch international möglich zu machen und dem internationalen Hintergrund des Acantun Kollektivs gerecht zu werden.

Unterstützt soll die besondere Atmosphäre des Konzertprogramms durch eine Lichtinstallation werden. Sie soll mit der Musik einhergehen, sie umrahmen und zu besonderen Momenten für sich alleine stehen. Eine sehr feinsinnige Verbindung zwischen Musik und Licht steht bei der Umsetzung im Vordergrund und findet mit Geohwan Ju einen Lichttechniker, der besonders künstlerisch und einfühlsam Stimmungen wiedergeben zu vermag.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten mit diesem Konzert vor allem Musikbegeisterte und Freunde konzertanter Musik erreichen, sowie aber auch jeden, der das Live-Erlebnis von Events vermisst oder einfach nur neugierig ist.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Nur über gemeinsames Erleben, besonders dem Genuss von Kultur und Events, kann sich wieder ein positives Denken entwickeln. Unsere Kulturelle Vielfalt ist bedroht.

Daher rufen wir zum Spenden für den Erhalt dieser Vielfalt auf, die derzeit stark durch die Corona-Pandemie bedroht ist.
Mit diesen Spenden werden neben dem Konzerterlebnis auch junge Komponisten unterstüzt und gefördert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld sollen die Musiker und Techniker honoriert werden, ein audio-visueller Mitschnitt angefertigt werden, sowie Saalmiete und Nebenkosten gedeckt werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen 10 Musiker*innen des gemeinnützigen Ensembles "El Perro Andaluz e.V.", sowie die internationalen 6 Komponist*innen und die Dirigentin des "Acantun Kollektivs".
Desweiteren sind ein Lichtkünstler, Tonmeister und ein Videokünstler Teil des Projekts.

Mitglieder des Acantun Kollektivs:
Christa Abels - Komponistin
Alberto Arroyo - Komponist
Niklas Bladt - Komponist
Katharina Dickopf - Dirigentin
Christian Mietke - Komponist
Tamara Miller - Komponistin
Enrico Olivanti - Komponist
.

Mitglieder El Perro Andaluz:
Aline Khouri - Harfe
Arnfried Falk - Oboe
Albrecht Scharnweber - Klarinette
Alwyn Tomas Westbrooke - Violine
Emily Yabe - Violine/Viola
Sonja Seong-Ryeom Lee - Schlagwerk
Torsten Reitz - Klavier
Martin Baumgärtel - Live Elektronik
Letizia Turini - Flöte
Konrad Hartig - Kontrabass
Nadezhda Krasnovid - Cello
.


Das Projekt ist an das I. Sonett R.M. Rilkes aus dem Zyklus "Sonette an Orpheus" angelehnt:

Da stieg ein Baum. O reine Übersteigung!
O Orpheus singt! O hoher Baum im Ohr.
Und alles schwieg. Doch selbst in der Verschweigung
ging neuer Anfang, Wink und Wandlung vor.

Tiere aus Stille drangen aus dem klaren
gelösten Wald von Lager und Genist;
und da ergab sich, daß sie nicht aus List
und nicht aus Angst in sich so leise waren,

sondern aus Hören. Brüllen, Schrei, Geröhr
schien klein in ihren Herzen. Und wo eben
kaum eine Hütte war, dies zu empfangen,

ein Unterschlupf aus dunkelstem Verlangen
mit einem Zugang, dessen Pfosten beben, --
da schufst du ihnen Tempel im Gehör.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 2700€ können wir alle Haupt- und Nebenkosten decken; mit 3300€ können wir einen professionellen Audio- und Videomitschnitt garantieren. Sollte das Ziel überschritten werden, könnten wir sogar Druckmittel, Werbekampagne und Pressearbeit finanzieren.
Impressum
Acantun Kollektiv GbR
Christian Mietke
Seminarstraße 7
01067 Dresden Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1883

#GemeinsamAllemGewachsen

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt noch größer und jede Unterstützung notwendig. Wir verdoppeln jede eurer Unterstützungen für gemeinwohlorientierte Projekte*. Jedes Vorhaben kann so bis zu 1.000 Euro zusätzlich von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden erhalten**. Macht mit und sichert eurem Herzensprojekt eine zusätzliche Förderung!

*Bitte beachtet, dass das Projekt unseren Plattform-Richtlinien entspricht.
**Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro, auch, wenn die Fundingschwelle des Projektes bereits erreicht ist. Bis zu 1.000 Euro Co-Funding gibt es pro Projekt. Die Aktion endet, sobald der Spendentopf ausgeschöpft ist, spätestens zum 30.09.2021.

13.426 € von 40.000 € verteilt