Ein Projekt aus der Region der Ostsächsische Sparkasse Dresden

Wir wollen hoch hinaus: 23 Dresdner Sportakrobaten in Israel

Wir wollen hoch hinaus: 23 Dresdner Sportakrobaten in Israel
6.352 €
203 % Fundingschwelle erreicht
105 % Fundingziel erreicht
66
Unterstützer
Projekt erfolgreich

2019 finden in Israel die Europameisterschaften in der Sportakrobatik statt. Der Dresdner SC hat sich dafür gleich mit 23 Sportlern qualifiziert und stellt damit den größten Teil der deutschen Nationalmannschaft.

Ort Dresden
Kategorie Sport

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Als Sportart, die nicht zum olympischen Programm gehört, erhalten die Athleten kaum öffentliche Zuschüsse und müssen daher die Kosten für die Teilnahme an Wettkämpfen selbst tragen. Für die EM 2019 summieren sich diese für alle DSC-Starter auf 30.165 Euro für Anreise, Unterkunft und Verpflegung. Weil diese Kosten die Familien erheblich belasten, wollen wir unsere Sportler mit diesem Crowdfundingporjekt bei der Finanzierung unterstützen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, den Eigenanteil der Sportler für die EM-Teilnahme so weit wie möglich zu minimieren. Wir hoffen auf eine breite Unterstützung unserer Athleten, die eine faszinierende Sportart repräsentieren. Jeder, der unsere Sportler schon einmal bei einer Show erlebt hat, wird uns zustimmen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Unsere Sportler sind größtenteils im Schulalter, einige befinden sich in der Ausbildung bzw. Studium. Die Ausübung dieser wunderbaren Sportart ist nur möglich, weil die Familien großzügig mit finanziellen Mitteln helfen. Nicht allen Familien ist dies möglich. Ein kleiner Beitrag von jedem von Euch hilft, die Familien zu entlasten und unseren Sportakrobaten die Teilnahme an solchen internationalen Höhepunkten ohne schlechtes Gewissen zu ermöglichen. Sie repräsentieren in Israel nicht nur Deutschland, sondern auch die Vielfalt der Dresdner Sportlandschaft.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir als Dresdner SC zahlen das Geld anteilig an die Sportler bzw. deren Familien aus, deren Eigenanteil sich dadurch minimiert und die Familienkasse entlastet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Dresdner Sportclub ist einer der größten Sportvereine in Sachsen mit 4000 Mitgliedern und 10 Abteilungen.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 3000 Euro (der Rest sind Gebühren der Plattform) könnten wir jedem Sportler immerhin 10 Prozent der Kosten erstatten und damit die Familienkasse zumindest ein kleines Stück entlasten.

Tags: Sportakrobatik, Sport, Israel, EM

Impressum
Dresdner Sportclub 1898 e.V.
Jan Mikulla
Magdeburger Straße 12
01067 Dresden Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1183