Ein Projekt aus der Region Erzgebirgssparkasse

Schnelle Kinder brauchen gute Zeiten

Schnelle Kinder brauchen gute Zeiten
5.005 EUR
100 % Fundingschwelle erreicht
77 % Fundingziel erreicht
15
Unterstützer
Projekt erfolgreich
1.965 EUR

Co-Funding von
Erzgebirgssparkasse

Professionelle, geeichte und zertifizierte Zeitmessanlage für alle Vereine und Sportler des Erzgebirgskreises.

Ort Annaberg-Buchholz
Kategorie Sport

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Seit dem Jahr 2021 werden vom Leichtathletikverband nur noch Zeiten anerkannt, die durch eine geeichte und zertifizierte Zeitmessanlage ermittelt wurden. Zum Erreichen der Kadernormen müssen sich die Vereine des Erzgebirgskreises deshalb entweder die Zeitmessanlage vom Leichtathletikverband Sachsen anmieten oder zu Wettkämpfen fahren, die über eine zertifizierte Zeitmessanlage verfügen. Im Erzgebirgskreis finden jährlich mindestens 15 Wettkämpfe statt, bei denen eine solche Zeitmessanlage benötigt wird. Damit das bestehende Niveau und die Qualität des Sportes im Erzgebirgskreis weiterhin aufrecht erhalten werden kann, müssen jährlich mindestens 15 Entwicklungskader und 5 Landeskader U16 nominiert werden. Eine eigene Zeitmessanlage des Erzgebirgskreises ist hierfür ein wichtiger Baustein. Diese soll durch den Kreissportbund erworben, verwaltet, gewartet und allen Vereinen zugänglich gemacht werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Durch die geeichte und zertifizierte Zeitmessanlage sollen die Erzgebirgsspiele zu anerkannten Wettkämpfen des Leichtathletikverbandes ausgebaut werden. Die Zielgruppe sind alle SportlerInnen und Sportarten, bei denen eine Zeitmessung eingesetzt werden kann. Insbesondere soll sie den KadersportlerInnen im Bereich der Leichtathletik dazu verhelfen, die entsprechenden Kadernormzeiten zu erreichen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch den Erwerb der Zeitmessanlage können den SportlerInnen optimale Bedingungen zum Erreichen der Kadernormen geboten werden. Die Kadernormen können nicht nur zu Wettkämpfen des Leichtathletikverbandes, sondern auch im Training oder zu anderen Wettkämpfen der Erzgebirgsregion erzielt werden. Die Zeitmessanlage soll zentral verwaltet werden und allen Vereinen des Erzgebirgskreises zugänglich gemacht werden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit den eingeworbenen Geldern aus dem Crowdfunding-Projekt wird die gebrauchte, geprüfte und geeichte Zeitmessanlage des Leichtathletikverbandes Sachsen erworben.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Kreissportbund Erzgebirge e.V. ist die Dachorganisation für den organisierten Sport im Erzgebirge. In unseren 434 Mitgliedsvereinen sind 54.592 Sportler, davon 15.988 Kinder und Jugendliche, organisiert. Der Kreissportbund ist Veranstalter der Erzgebirgsspiele. In den Jahren ohne Kontaktbeschränkungen nahmen in über 35 Sportarten mehr als 13.000 Kinder und Jugendliche daran teil. Diese Wettkämpfe sind ein wichtiger Baustein in der Talentesichtung, hier werden unsere zukünftigen Talente durch die Stützpunkt- und RegionaltrainerInnen entdeckt.

Was ist die Fundingschwelle?

Die Zeitmessanlage kostet € 5.000,00. Bei Erreichen des Fundingzieles können zuzätzlich noch Aluboxen, Regale und Polstermaterial zur sicheren Aufbewahrung erworben werden.
Impressum
Kreissportbund Erzgebirge e.V.
Jörg Hänsel
Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1955