99 Funken wechselt zum 01.06.2021 den Betreiber. Wichtige Informationen für registrierte Nutzer findest du hier.

Ein Projekt aus der Region Kreissparkasse Bautzen

Rettung des Scharfrichterhauses Lissahora

Rettung des Scharfrichterhauses Lissahora
19.289 EUR
128 % Fundingschwelle erreicht
75 % Fundingziel erreicht
184
Unterstützer
Projekt erfolgreich
3.657 EUR

Co-Funding von
Kreissparkasse Bautzen

Der Krabatsage nach lebte hier der Scharfrichter von Lissahora. Das urige Haus ist bis heute erhalten geblieben. Mit Ihrer Hilfe soll das 300jährige Fachwerkhaus - am neuen Standort in Luga an der Bockwindmühle - eine sichere Zukunft bekommen.

Ort Neschwitz
Kategorie Kunst & Kultur

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Ziel ist der Erhalt des letzten bekannten Scharfrichterhauses in Fachwerkbauweise in Sachsen. Das über 300 jährige Wohnhaus in dem mehrere Scharfrichtergenerationen lebten, soll nach der Restaurierung und Reparatur des Fachwerkes auf das Gelände der Bockwindmühle in Luga einen neuen Standort bekommen. Dadurch wird das Umfeld der Windmühle aufgewertet. Jeder Raum des Scharfrichterhauses soll einem anderen heimatgeschichtlichen Thema gewidmet werden.
Folgende Themen sind dann auf Schautafeln zu sehen:
1. Traditionelle Handwerke zur Errichtung eines Fachwerkhauses
2. Geschichte des Scharfrichterhauses Lissahora und Arbeitsalltag eines Scharfrichters
3. Geschichte der umgesetzten "Saritscher Bockwindmühle" und ihrer Besitzer
4. Aufbau der Bockwindmühle und deren Funktionsweise

Als mögliche inhaltliche Erweiterungen zur Sensibilisierung sehen wir auch die Themen:
Die Geschichte und Bedeutung der Brotherstellung;
Wassermühlen im Gemeindegebiet Neschwitz, deren Entstehung und Nutzung;
Zur Geschichte der Nutzung regenerativer Energiequellen;
Heutige Nutzung regenerativer Energiequellen im Kreisgebiet Bautzen.

Gleichzeitig kann am Standort auf die umliegenden Sehenswürdigkeiten der Oberlausitzer Kulturlandschaft hingewiesen werden.
Qualifizierung des vorhandenen Angebotes nach Fertigstellung des Projektes:
Alle bisherigen analogen und digitalen Werbungen bezüglich der Bockwindmühle sollen dann um das Scharfrichterhaus aus der gleichen Bauzeit und den Ausstellungsinhalt erweitert werden.

Für Schüler soll es als zusätzliches Bildungsangebot Auskunft über die Lebens- und Arbeitsweisen sowie der Handwerkskunst voriger Jahrhunderte geben, insbesondere die Arbeit eines Müllers.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Dieses Projekt gilt der Rettung eines historischen Zeugnisses der Sächsischen Geschichte.
Dadurch wird Heimatgeschichte im wahrsten Sinne des Wortes greifbar und erlebbar und nicht nur mit Hilfe von Bildern übermittelt. Am geplanten Standort ist das historische Bauwerk einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich. Besonders Schulklassen sollen im Rahmen von Führungen sehen, wie man mit ökologischen Baustoffen früher gebaut hat und diese auch in heutiger Zeit weiter nutzen kann.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit Ihrer Unterstützung wird ein historisches Gebäude gerettet, dass durch seine Originalität unseren Nachkommen ein umfangreiches Wissen über die Geschichte und Lebensweise unserer Vorfahren vermittelt. Ebenso werden beim Aufbau des Hauses historische Bautraditionen, z.B. der Lehmbau und die Verwendung von naturnahen Baustoffen, vermittelt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld werden die benötigten Eigenmittel (46.274,56 €) aufgestockt, um die in Aussicht gestellte öffentliche Förderung von 50.000 € zu sichern und das Projekt, den Wiederaufbau des Scharfrichterhauses im Jahr 2021 erfolgreich zu Ende zu führen. Die geplante Gesamtsumme der Instandsetzung und Umsetzung mit Wiederaufbau beträgt 96.275 €.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Projektgruppe "Scharfrichterhaus" und der Kultur- und Heimatfreunde Neschwitz e.V. zeichnen gemeinsam für die gesamte Umsetzung des Projekts.
Das Kreisentwicklungsamt des Landratsamtes Bautzen hat die Genehmigung erteilt.
Finanziell wird das Projekt durch die LEADER Gruppe "Heide-Teichlandschaft" unterstützt.
Die fachliche Unterstützung erfolgt durch die Stiftung Umgebindehaus.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit Erreichung der Fundingschwelle ist der Wiederaufbau am neuen Standort Neschwitz OT Luga im Rohbau gesichert. Das Scharfrichterhaus wäre gerettet. Der Innenausbau ist noch zu finanzieren.
Impressum
Kultur- und Heimatfreunde Neschwitz e.V.
Dieter Petschel
Bautzener Straße 11
02699 Neschwitz Deutschland

Arnd Matthes
Nr. 17
02627 Kubschütz OTWaditz

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1693

Spendentopf der Kreissparkasse Bautzen

Kreissparkasse Bautzen

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt wichtiger denn je.
Jede Unterstützung* (Funding von 5-100 Euro) wird von der Kreissparkasse Bautzen verdoppelt. So lange bis die Hälfte zur erfolgreichen Finanzierung erreicht oder der Spendentopf leer ist, maximal 5.000 Euro pro Projekt. Schnell sein lohnt sich: Jetzt unterstützen!
(*bis zu 100 Euro pro Person)

11.195 € von 15.000 € verteilt