CROWDFUNDING ZUM JAHRESENDE: Du spendest für ein Projekt, das im Dezember oder später endet? Bitte beachte, dass deine Spendenquittung ggf. erst für 2023 datiert wird. Du erhältst diese vom Projekt-Team ca. 1-2 Monate nach Crowdfunding-Ende.

Ein Projekt aus der Region Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien

Schafpatenschaften für die Lämmer der Naturschutzstation ÖO

Schafpatenschaften für die Lämmer der Naturschutzstation ÖO

Werden Sie Pate unserer neugeborenen Lämmchen, vergeben Sie ihrem Schützling einen Namen und besuchen Sie es hier bei uns!

Ort Mücka
Kategorie Soziales
2.325 €
155 % Fundingschwelle erreicht
116 % Fundingziel erreicht
16
Unterstützer
Projekt erfolgreich
1.000 €
Co-Funding

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Momentan beginnt die Lammzeit im gemütlichen und trockenen Stall in Förstgen. Unser erstes Moorschnucken-Mädchen „Sonnenschein“ erblickte das Licht der Welt und wird vom Mutterschaf und unseren Mitarbeitern liebevoll umsorgt. Und Sie dürfen mit Ihrer Patenschaft nun direkt mithelfen, diesen wunderbaren kleinen Geschöpfen ein schönes Leben zu garantieren.
Mit einer Schafpatenschaft leisten Sie einen hohen gesellschaftlichen Beitrag zum Erhalt und zur Förderung der Artenvielfalt. Zahlreiche Tiere und Pflanzen profitieren von einer extensiven Schafbeweidung auf den artenreichsten Wiesen und Weideflächen im Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Von dort werden die Samen über die Wolle und Klauen der Schafe auch zu weniger artenreichen Flächen transportiert.
Da sich die Schafhaltung wirtschaftlich nicht rechnet, geben derzeit leider viele Schäfer diesen so wichtigen Beruf auf. Die Fördersätze für Schafbeweidung stammen noch aus dem Jahr 2014 und spiegeln keinesfalls die realen Ausgaben wieder. Da uns aber dennoch der Erhalt unserer Biotoppflegeschäferei und gute Haltungsbedingungen sehr wichtig sind, würden wir uns sehr über Ihre Unterstützung in Form einer Patenschaft freuen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Moorschnucke ist eine vom Aussterben bedrohte kleine Landschafrasse. Da sie sehr genügsam ist und harte Klauen besitzt, ist sie die optimale Schafrasse für die Pflege der wertvollen Nasswiesen, Heideflächen und Trockenrasen. Die Schafe sind das ganze Jahr auf den Wiesen im Schutzgebiet unterwegs und kommen nur zum Ablammen in den Stall. Durch die Beweidung der empfindlichen Wiesen durch die leichten Schafe wird ein Zuwachsen verhindert und den seltenen Pflanzen somit der Lebensraum erhalten. Gleichzeitig wird eine Bodenverdichtung wie durch schwere Landmaschinen verhindert. Dadurch können bodenlebende Organismen auch weiterhin für einen gesunden Boden sorgen und das natürliche Gleichgewicht bewahren.
Mit der Patenschaft für ein Lämmchen wird also nicht nur direkt das Lamm unterstützt, sondern auch die einzigartige und wertvolle Natur der Oberlausitz

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Um trotz steigender Kosten und sinkender Förderungen die Unterhaltung der Biotoppflegeschäferei zu sichern, den Flaschenlämmern ausreichend Milchpulver und den Mutterschafen das notwendige Spezialfutter zu ermöglichen, wird die Unterstützung aller Tierliebhaber und Naturfreunde benötigt. Ein Besuch im Stall ist bei Allen sehr beliebt, denn es gibt nichts schöneres als ein kleines Lämmchen im Arm zu halten und es beim Aufwachsen zu beobachten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für all die Ausrüstung verwendet, die für die Geburt und das gesunde und glückliche Aufwachsen unserer kleinen Moorschnucken gebraucht werden. Auch ein Tierarztbesuch ist manchmal notwendig, Material für die Geburtshilfe und natürlich viel gutes Futter. Später sollen die Schafe auch bei ihrer "Arbeit" im Wolfsgebiet sicher sein, sodass Zäune, Batterien und tägliche Kontrollen finanziert werden müssen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Naturschutzstation Östliche Oberlausitz e.V. setzt verschiedenste Projekte im Landkreis Görlitz, Bautzen und im Biosphärenreservat durch, vom Storchennest, Amphibienzaun und Fledermauskasten bis hin zur Pflege vieler biologisch-wertvollen Wiesen.

Was ist die Fundingschwelle?

Die Schafe benötigen, trotz ihrer Genügsamkeit, neben Liebe auch Pflege und Zusatzfuttermittel. Um diese Unterstützung optimal umsetzen zu können, bitten wir um Unterstützung.
Impressum
Naturschutzstation Östliche Oberlausitz e.V.
Annett Hertweck
Dorfstraße 36
02906 Mücka /OT Förstgen Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 2348

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.