99 Funken wechselt zum 01.06.2021 den Betreiber. Wichtige Informationen für registrierte Nutzer findest du hier.

Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Grenzenloser Rundwanderweg

Grenzenloser Rundwanderweg
10.611 EUR
106 % Fundingschwelle erreicht
70 % Fundingziel erreicht
88
Unterstützer
Projekt erfolgreich
1.000 EUR

Co-Funding von
Ostsächsische Sparkasse Dresden

Rings um Rehefeld verläuft ein Rundwanderweg, welcher am südlichen Ortsende die deutsch-tschechische Grenze tangiert. Er soll nun in die Tschechische Republik erweitert und Bänke, Rasthütten und Erklärungstafeln finanziert und aufgebaut werden.

Ort Altenberg
Kategorie Stadt- & Regionalentwickung

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Der vorhandene Rundwanderweg um Rehefeld soll qualitativ mittels zusätzlichen Bänken und Erklärungstafeln aufgewertet werden. Unmittelbar an der Brücke in die benachbarte Tschechische Republik soll eine Rasthütte entstehen und von da aus ein weiterer Rundwanderweg anschließen, der letztlich wieder in Rehefeld endet. Entlang dieses vorhandenen, aber noch nicht als Rundwanderweg erschlossenen Weges sind Massnahmen wie Wegweiser, Erklärungstafeln und Bänke nötig. Alle Texte werden in deutscher und tschechischer Sprache angefertigt.
Mit dem geplanten Projekt sollen über alle Jahreszeiten hinweg deutsche und tschechische Wanderer und Radfahrer motiviert werden, durch eine wunderschöne, allerdings kaum erschlossene Landschaft zu wandern oder Rad zu fahren. Die geplanten Erklärungstafeln sowohl um Rehefeld als auch auf tschechischem Territorium werden vor allem auf geschichtliche Ereignisse und alte Traditionen hinweisen und das Leben der Bergbewohner vor Jahrhunderten schildern. U.a. wird auch Bezug genommen auf alte Erwerbszweige in der betreffenden Region wie Kalkbergbau und -brennerei, Glasherstellung, Landwirtschaft, Imkerei, Holzeinschlag, Flösserei und Dienste im Jagdschloss der Wettiner.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel des Projektes ist die Aufwertung der Wander- und Radfahrangebote der Region um Rehefeld und Moldava (Tschechien). Wanderer und Radfahrer aus Tschechien sollen motiviert werden, ihr deutsches Nachbarland besser kennen zu lernen und umgekehrt.
Ausserdem zielt dieses neue Angebot darauf hin, mehr Menschen in unsere ruhige Gebirgsregion zu locken, wo sie Entspannung und v.a. Entschleunigung in wunderbarer, unberührter Natur finden werden.
Dafür bedarf es allerdings nicht nur Natur und Ruhe sondern auch Möglichkeiten, dies zu genießen - wie z.B. die geplanten zusätzlichen Bänke und Rasthütten.
Ebenso reicht es nicht, durch Wälder und entlang bunter Wiesen zu laufen sondern wichtig ist, dazu Informationen zu erhalten - deshalb die geplanten Erklärungstafeln zu Natur und Geschichte.
Zielgruppe des Projektes sind jegliche Erholungsuchende: Familien mit Kindern, Senioren, Sportler oder einfach Naturliebhaber. Kinder werden besonders begeistert sein, finden sich doch an den vielen kleinen Quellbächlein der Wilden Weisseritz unendlich viele Möglichkeiten zum Baden, Plantschen oder glitzernde Steinchen sammeln.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Unterstützer dieses Projektes können sicher sein, dass ihr Geld keinem besseren Zweck dienen könnte.
Ob es die Menschen sind, die in unserer Region wohnen oder die, die gestresst aus deutschen oder tschechischen Metropolen hierher kommen und Erholung suchen - sie alle werden dies nachhaltige Projekt gern annehmen und mit Leben erfüllen. Es ist also ein Projekt für unser aller Zukunft.
Ebenso gibt es wohl kaum eine Möglichkeit, einfacher und dauerhafter auf unsere tschechischen Nachbarn zuzugehen und mit ihnen gemeinsam etwas zu schaffen, das von Menschen auf beiden Seiten der deutsch-tschechischen Grenze genutzt werden kann.
Es werden mit den Erklärungstafeln ausserdem geschichtliche Inhalte vermittelt, die möglicherweise kaum noch jemand weiß - ausserdem solche aus unserer wunderschönen Natur, die man einfach wissen sollte.
Der deutsch-tschechische Rundwanderweg ist für eine Region geplant, die bisher aus solcherlei beschilderten und mit Rast- und Ruhemöglichkeiten ausgestatteten Angeboten eher ausgelassen wurde. Genau das ist auch der Reiz des Projektes: etwas Neues zu schaffen in einer traditionellen Erholungsregion, wo selbst die sächsischen Könige ihren Urlaub verbrachten und sich ihr Jagdschloss erbauten.
Rehefeld und Moldava sind kleine, dünn besiedelte Ortsteile, die aus eigener Kraft nicht in der Lage wären, ein solches Projekt zusätzlich zum jährlichen Sparhaushalt zu initiieren.
Das geplante Projekt ist ganzjährig nutzbar und ergänzt und erweitert wunderbar alle vorhandenen Angebote.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Als erstes wird mit den Eigentümern der entsprechenden Flächen gesprochen und Vereinbarungen getroffen werden müssen.
Gleichzeitig werden im Laufe des Jahres 2021 die Texte und Fotos für die Erklärungstafeln konzipiert und in Auftrag gegeben sowie die entsprechenden Aufsteller angefertigt. Praktische Arbeit folgt, wenn diese dann aufgestellt werden.
Ebenso sind Abstimmungen mit den deutschen und tschechischen Forstbetrieben notwendig, wo welche Wegweiser aufgestellt werden. Dann folgt deren Herstellung und anschliessend das Aufstellen.
Ähnlicher Verfahrensweg ist für die Bänke und Rasthütte geplant.
Ziel ist bei allen Massnahmen, dass sich nicht nur unser Förderverein sondern auch tschechische Aktivisten einbringen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Initiator des Projektes ist der zum Ende des Jahres 2019 gegründete Förderverein Pro Rehefeld e.V. Entsprechend dem Namen des Vereins wollen wir etwa 20 Mitglieder etwas zur Förderung unseres Altenberger Ortsteiles tun und versprechen uns von diesem Projekt einen großen Schritt in diese Richtung.
Wir hatten bisher (coronabedingt) noch nicht zu viele Möglichkeiten, als Verein zusammen zu wachsen. Trotzdem gibt es viele, viele Visionen. Eine davon ist die Erhöhung der Attraktivität unseres Dörfchens, und genau das versprechen wir uns von dem grenzüberschreitenden Rundwanderweg durch wunderbare Natur.

Was ist die Fundingschwelle?

Das Projekt ist bestens geeignet, in Schritten ausgeführt werden, was auch im Sinne ehrenamtlichen Engagements und überschaubarer kleinerer Schritte ist. Mit der erreichten Fundingschwelle wird etwa jede zweite Bank/Tafel erstellt und später komplettiert.
Impressum
Förderverein Pro Rehefeld e.V.
Anja Tröger
Grenzweg 1
01773 Rehefeld-Zaunhaus Deutschland

Steuernummer 210/141/10035 K1

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1686