Ein Projekt aus der Region Sparkasse Elbe-Elster

Wir retten den Park Ahlsdorf

Wir retten den Park Ahlsdorf

Lasst uns gemeinsam den Park Ahlsdorf retten! Die Jahre der Dürre und den extremen Wetterlagen haben unseren schönen Park leiden lassen. Viele Bäume sind abgestorben und das Totholz muss geschnitten und entsorgt werden.

Ort Schönewalde
Kategorie Stadt- & Regionalentwickung, Soziales, Kunst & Kultur
8.360 €
83 % Fundingschwelle erreicht
39
Unterstützer
14 Tage
3.775 €
Co-Funding

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Abstürzende oder abgebrochene Äste sorgen für erhebliche Gefahr, sodass der Park geschlossen werden musste.

Ganze Bäume, einzelne Äste, all das muss verschnitten und entsorgt werden.

Aufgrund behördlicher Auflagen darf dies nach Rücksprache mit der Naturschutzbehörde erfolgen und kann nur von zertifizierten Unternehmen durchgeführt werden, was uns an die Grenzen des Bezahlbaren kommen lässt.

Das Teehaus ist sehr beliebt für Trauungen, jedoch durch die bestehende Gefahr von herunterfallenden Ästen nicht nutzbar.

Diese einzigartige Kulisse steht den glücklichen Paaren derzeit nicht zur Verfügung. Auch die sehenswerte Gruft der Familie Siemens darf derzeit nicht besucht werden.

Die historische Siemens-Gruft und das Teehaus sollen weiterhin erlebbar sein - durch die Beseitigung der Gefahren können wir den Park endlich wieder öffnen.

Wer ist die Zielgruppe?

Besucher, Einwohner, Hochzeitsgesellschaften und interessierte Naturliebhaber

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit Ihrer Spende tragen Sie aktiv zum Erhalt des Parks Ahlsdorf bei.
Damit sichern Sie eine wunderschöne Kulisse zum Wandern, Verweilen und gleichzeitig helfen Sie aktiv beim Naturschutz.

Die Wiederöffnung des Parks erlaubt Trauungen im Teehaus, den Besuch der Siemens-Gruft und den Anblick des "toten Meeres", dem verwunschenen Teich im Park.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Durch Ihre Spende können wir eine zertifizierte Firma engagieren, um die dafür zugelassen Bäume entfernen zu lassen und somit den Park wieder zu öffnen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Stadtverwaltung Schönewalde in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Elbe-Elster.

Die Sparkasse Elbe-Elster gibt für jeden gefundeten Euro ebenfalls einen Euro zum Projekt (bis max. 5.000,00€)

Was ist die Fundingschwelle?

Die Entsorgung des Gehölzes sowie ein Baumschnitt ist zwingend nötig. Nach Kürzungen von Bäumen müssen neue Nistplätze geschaffen werden, was zusätzliche Kosten birgt. Mit der Fundingschwelle können wir zumindest einen Teil des Parks wieder öffnen.
Impressum
Stadt Schönewalde
Michael Stawski
Markt 48
04916 Schönewalde Deutschland

zulassungstelle@schoenewalde.de

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 3362

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.