Ein Projekt aus der Region der Ostsächsische Sparkasse Dresden

Lasst es blühen! Lebensraum für Schmetterlinge.

2.007 €
100% Fundingziel erreicht
159
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Kurz geschorene Rasenflächen mag kein Schmetterling. Deswegen setzen wir uns für eine blühende Wiese auf dem Dachsenberg in der Dresdner Heide ein. Das gesammelte Geld soll die Heimat tausender Schmetterlinge und weiterer Insekten für die Zukunft sichern.

Ort Dresden
Kategorie Tier- & Umweltschutz

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir wollen eine blühende Wiese schaffen! Durch die meist kurz geschorenen Rasenflächen geht ein wichtiger Lebensraum für viele verschiedene Insektenarten verloren. Vor der starken Bewirtschaftung des Waldes fanden Insekten auf Störflächen immer genug Rückzugsorte. In unseren heutigen Wäldern findet man solche Totholz- und Freiland-Bereiche allerdings nur noch in Prozessschutzgebieten. Die momentane Art und Weise der Pflege von Grünflächen in der Stadt hat vor allem zu einem drastischen Rückgang der Tagfalter geführt. Nur leider ist keine Pflege auch keine Lösung. Lässt man die Fläche ruhen, kommt es schnell zur Verfilzung und letztendlich auch zum Entstehen von Waldflächen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Durch eine seltenere Mahd und den Einsatz von schneidenden Mähwerkzeugen, die Verletzungen der Tiere minimieren, lässt sich der Artenverlust eindämmen. Als Versuchsfläche nutzen wir den Dachsenberg in der Dresdner Heide. Hier werden wir ein paar mal im Jahr Arbeitseinsätze durchführen. Dabei setzen wir auf das Mähen mit der Sense. Damit versuchen wir in den nächsten drei Jahren eine möglichst hohe Artenvielfalt zu erreichen! Ach so und die Zielgruppe? Alle!

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Hierbei geht es nicht nur um Tagfalter. Mit unserem Projekt versuchen wir einen Lebensraum zu erschaffen. Ein Ort an dem sich Pflanzen, Tiere und Menschen wohlfühlen. Stupide grüne Wiesen haben wir genug, her mit der Vielfalt!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Zum einen brauchen wir natürlich Sensen, damit wir richtig ins schwitzen kommen. Das Mahdgut können wir leider nicht auf der Fläche lassen und brauchen daher einen Container, um es abzutransportieren. Um der Wiese ein wenig Unterstützung zu geben, benötigen wir noch Saatgut. Und das ist nicht billig, wenn es etwas taugen soll. Außerdem möchten wir unsere Erlebnisse nicht nur hier mit euch teilen. Wir wollen Referenten einladen, die bezahlt werden müssen, Sommercamps und Projekttage organisieren und natürlich auch unsere fleißigen Arbeiter mit Essen und Trinken versorgen.

Wer steht hinter dem Projekt?

„Lasst es blühen!“ ist ein Projekt der Naturschutzjugend Sachsen. Dazu gehört der Vorstand und die aktiven NAJU-Mitglieder. Aber es ist auch ein Projekt für alle anderen! Wer nicht spenden aber trotzdem mitmachen will, kann sich auch sehr gerne bei uns melden. Außer Geld brauchen wir immer auch helfende Hände. Oder ihr legt eure eigene Wiese an und wir versorgen euch mit Informationen. Je mehr desto besser!

Tags: Umwelt, Schmetterling, Flora, schmetterlingswiese, Wiese

Impressum
Naturschutzjugend Dresden
Frederike Becker
Kamenzer Straße 7
01099 Dresden Deutschland

Web: www.naju-sachsen.de
Telefon: 0351 4716566

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).