Crowdfunding zum Jahresende: Du unterstützt ein Projekt, das im Dezember oder Januar endet? Deine Spendenquittung wird ggf. erst ab Januar 2021 datiert. Du erhältst diese von den Projektinitiatoren ca. 1 Monat nach Projektende.
Ein Projekt aus der Region Erzgebirgssparkasse

Nachhaltiges Schulgebäude- Vom Schulhaus zum Lerndorf

Nachhaltiges Schulgebäude- Vom Schulhaus zum Lerndorf
1.632 EUR
108 % Fundingschwelle erreicht
27 % Fundingziel erreicht
19
Unterstützer
6 Tage

Vom Schulhaus zum Lerndorf! Mit unserer Schule wollen wir nicht nur pädagogisch, sondern auch baulich neue Wege gehen. Dabei stehen Nachhaltigkeit und Flexibilität im Vordergrund. Deshalb gründen wir die erste Schule in Jurten- mit euer Unterstützung

Ort Marienberg
Kategorie Bildung

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Abenteuer Schule Erzgebirge steht für Gemeinschaft, Lernen aus Neugier und Nachhaltigkeit. Unter dem Motto "erleben-entdecken-erforschen" wollen wir Schülerinnen und Schülern vom Schulanfang bis zum Realschulabschluss eine selbstbestimmte, gemeinschaftsorientierte Schulzeit ermöglichen. Die Kinder und Jugendlichen bekommen bei uns die Möglichkeit, ihrer Neugier nachzugehen und werden dabei fachkundig von unseren Lernbegleiter*innen unterstützt. Alle Entscheidungen, die das Schulleben bestimmen, werden von Schüler*innen und Lernbegleiter*innen gemeinsam getroffen. Demokratie ist bei uns also kein Unterrichtsfach, sondern täglich gelebte Praxis. Da taucht die Frage auf: Wie sieht ein geeigentes Schulgebäude für unsere Idee vom Lernen aus? Und so suchten wir nach Lösungen und fanden Jurten. Was zunächst nach Zelturlaub klingt, kann in unserem Schulalltag zur Gemeinschaftsbildung, zum Sichtbarmachen der Energiekreisläufe und zum nachhaltigen Bauen beitragen. Schuljurten, wie sie eine Firma in Baden-Württemberg baut, werden bereits als einzelne Klassenzimmer oder Waldkindergärten eingesetzt. Die Jurten erreichen Gebäudestandart, sind nachhaltig produziert und flexibel aufstellbar. Unser Schulgebäude kann also mit der Anzahl unserer Schüler*innen wachsen. Um unser Lerndorf realisieren zu können, brauchen wir als erstes Fachwissen. Wie wird der Brandschutz in Jurten realisiert? Welche unterschiedlichen Bauweisen gibt es? Wie können die Jurten sinnvoll angeorndet werden? Welche Ausstattung ist möglich? Dazu möchte unser Verein einen Workshop besuchen. In diesem Rahmen soll auch die Baufinanzierung und der zeitliche Rahmen erarbeitet werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es, ein nachhaltiges Schulgebäude zu bauen, was aus umweltfreundlichem Material gebaut ist und mit unseren Bedürfnissen mitwächst. Diese Lösung haben wir in Jurten gefunden. Ziel dieser Kampagne ist es, im Rahmen eines Workshops, vertiefendes Wissen über die Jurten beim Einsatz als Schulgebäude zu erfahren und den zeitlichen und finanziellen Rahmen zu klären. Am Workshop teilnehmen werden unsere Vereinsmitglieder. Anschließend werden wir eine große Werbekampagne starten. Damit wollen wir Stiftungen und Unternehmen erreichen, die uns beim Jurtenbau unterstützen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil wir in die Bildung unserer Kinder investieren. Unsere Vereinsmitglieder arbeiten seit vielen Monaten daran, eine Schule auf die Beine zu stellen, in der Kinder angstfrei und selbstbestimmt lernen können. Im Erzgebirge gibt es bisher keine demokratische Schule, das wollen wir ändern. Und damit die Bildung für nachhaltige Entwicklung nicht nur im pädagogischen Konzept steht, sondern auch an der Schule gelebt wird, wollen wir ein nachhaltiges Lerndorf aufbauen. Um unsere Schulgemeinschaft Wirklichkeit werden zu lassen, brauchen wir jetzt eine Gemeinschaft, die mit uns gründet und uns finanziell unterstützt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreichem Crowdfunding werden unsere Vereinsmitglieder einen Workshop zu Schuljurten besuchen und alle für uns relevanten Baufragen von Fachleuten erklärt und geplant bekommen. Außerdem werden wir eine große Werbekamgane starten, um Stiftungen und Unternehmen für unser Lerndorf zu begeistern und finanzielle Unterstützung zu bekommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Elisabeth Glöckner (2 Kinder, studierte Grundschullehramt) hat nach der Geburt ihres ersten Kindes angefangen, das öffentliche Schulsystem zu hinterfragen und alternative Wege gesucht. So entstand der Kontakt zu Elke Böhm (4 Kinder, Biologin und Quereinsteigerin). Sie wollte eine freie Schule gründen. Mit dieser Idee haben wir ein Konzept entwickelt, uns zur Finanzierung Gedanken gemacht und einen gemeinnützigen Verein gegründet. Unser Vorhaben stößt regelmäßig auf großes Interesse und wir haben bereits zahlreiche Anmeldungen von Schüler*innen und Lernbegleiter*innen.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 1500€ sind die reinen Workshopkosten gedeckt.Wenn wir das Fundingziel von 6000€ erreichen, können wir die Reisekosten decken und eine Werbekampagne finanzieren, um Fördermittel für die Jurten zu generieren.
Impressum
Abenteuer Erzgebirge e.V.
Elisabeth Glöckner
Teichstraße 15b
09430 Drebach Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1750