Ein Projekt aus der Region Erzgebirgssparkasse

MITTENDRIN in Zwönitz – Treffpunkt, Gespräche & Kultur

MITTENDRIN in Zwönitz – Treffpunkt, Gespräche & Kultur

Weiterführung der ehrenamtlich betriebenen Begegnungsstätte MITTENDRIN mit kostenfreien Kultur-, Gesprächs- und Bildungsangeboten

Ort Zwönitz
Kategorie Soziales
6.260 €
208 % Fundingschwelle erreicht
104 % Fundingziel erreicht
53
Unterstützer
Projekt erfolgreich
1.000 €
Co-Funding
Nachhaltigkeitsziele

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Man bekommt die Welt nicht besser gemeckert, davon sind wir überzeugt und deshalb packen wir im MITTENDRIN ehrenamtlich an, um das Miteinander und den Zusammenhalt in Zwönitz zu stärken. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die Begegnungsstätte als Ort des Austauschs und der Kultur mit kostenfreien Angeboten für Menschen aller Alters- und sozialen Gruppen zu erhalten.

Die Idee einer kommerzfreien Begegnungsstätte entstand 2022 im Workshop „Lebendige Innenstadt“ der Stadt Zwönitz und der Kleinstadtakademie (Bundesprogramm). Das Konzept wurde anschließend in einem von Zwönitz Miteinander e. V. initiierten Beteiligungsprozess entwickelt, zu dem alle Zwönitzer Vereine, Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren.

Ende Mai 2023 übernahmen wir die jahrelang leerstehenden Gewerberäume in der Innenstadt von Zwönitz, bauten um, renovierten, möbelten die aus Sachspenden stammende Einrichtung auf, schafften so zwei helle freundliche Veranstaltungsräume und eröffneten Ende Juli 2023 das MITTENDRIN.

Von Anfang an begegneten wir vielen Zwönitzerinnen und Zwönitzern, die mit ihren Ideen, ihrer Kreativität, der eigenen Kraft und Zeit, aber auch mit Sach- und Geldspenden dazu beitrugen, das MITTENDRIN zu dem werden zu lassen, was es ist – ein barriere- und diskriminierungsfreier Ort, an dem man sich willkommen fühlen und bei einer Tasse Kaffee und einem Stück hausgebackenem Kuchen reden, zuhören, die aktuelle Ausstellung besichtigen oder einfach nur dabei sein kann.

Wir hatten schon unwahrscheinlich viele gute Gespräche und auch unser ehrenamtliches Team hat sich beim Reden und Mitmachen gefunden. Ca. 15 Personen aus dem Verein und außerhalb, von der Schülerin über Berufstätige bis zur Rentnerin, sind mit viel Freude Gastgeber im MITTENDRIN.

Nach einem halben Jahr des Bestehens zeigen gut besuchte Veranstaltungen und ermutigender Zuspruch sehr vieler Gäste, dass unsere Begegnungsstätte angenommen und gebraucht wird.

Wer ist die Zielgruppe?

Das MITTENDRIN ist offen für alle, die respektvoll und diskriminierungsfrei miteinander umgehen. Menschen jeden Alters, verschiedener Herkunft und unterschiedlicher gesellschaftlicher Schichten nutzen die Angebote.

Alleinstehende, oft ältere Personen finden bei uns immer einen Ansprechpartner. Neu Zugezogene, auch Geflüchtete, kommen leicht in Kontakt mit Einheimischen. Für Jugendliche steht ein Raum bereit, den sie selbst gestalten und nutzen können, wobei immer eine erwachsene Person anwesend ist.

Ganz unterschiedliche Menschen aus mehreren Generationen kommen ins Gespräch beim „Guckn & Maarn“, unseren regelmäßigen Öffnungszeiten an drei Nachmittagen pro Woche. In unserer Veranstaltungsreihe "Stadtgespräche" finden auch Formate, die es in Zwönitz bisher noch nicht gab, ihr Publikum. Leute, die sich zuvor gar nicht kannten, tauschen Erinnerungen aus im Erzählcafé, fiebern mit bei Quiz und Spielenachmittag, sprechen Englisch bei Tea & Talk, tanzen beim Wohnzimmerkonzert oder fachsimpeln in der wechselnden Ausstellung. Lesungen, Vorträge und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen geben Denkanstöße und fördern den Austausch von Sichtweisen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

All das bisher Erreichte wollen wir erhalten, fortsetzen und weiterentwickeln. Dazu brauchen wir eure Hilfe bei der Finanzierung.

Fördermittel, die für soziale Projekte immer befristet sind, stehen ab Juni nicht mehr in gleicher Höhe wie bisher zur Verfügung. Das heißt, dass wir einen deutlich größeren Teil der Kosten selbst finanzieren müssen.

Dennoch soll der Zugang zu unseren Veranstaltungen auch künftig kostenfrei sein und wir wollen die Preise unseres kleinen gastronomischen Angebots gering halten, damit die Teilhabe für alle gesichert ist.

Wir sind zuversichtlich, dass viele Menschen unsere Idee von einem Miteinander teilen und mit einer Spende unser Herzensprojekt MITTENDRIN unterstützen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Spenden fließen in die Finanzierung der Begegnungsstätte mit kostenfreien Gesprächs-, Kultur- und Bildungsangeboten. Zusammen mit Einnahmen aus unserem kleinen Gastronomieangebot und in Aussicht stehenden Fördermitteln sichern die Spenden die laufenden Kosten (Miete, Strom, Versicherungen, GEMA, WLAN...) sowie die Veranstaltungen für ein Jahr.

Wir wären glücklich, wenn das Fundingziel überschritten würde und wir die Spenden in viele weitere Monate des Betriebs des MITTENDRIN investieren könnten.

Ein großer Wunsch (und hygienische Notwendigkeit) ist die Erneuerung des Fußbodenbelags im Veranstaltungsraum. Die Arbeiten erledigen wir in Eigenleistung, soweit möglich, aber für das Material sind Spenden sehr willkommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Zwönitz Miteinander e. V., ein gemeinnütziger Verein mit Mitgliedern aus allen Altersgruppen, verschiedensten Berufen und mit unterschiedlichen Weltanschauungen. Uns eint das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und Zusammenhalt, für ein Miteinander in Zwönitz.

Unser Verein arbeitet komplett ehrenamtlich. Weitere engagierte Zwönitzerinnen und Zwönitzer von außerhalb des Vereins sind mit uns aktiv als Gastgeber im MITTENDRIN.

Was ist die Fundingschwelle?

3.000 Euro reichen aus, um für ein halbes Jahr den Kostenanteil des MITTENDRIN abzudecken, den wir selbst aufbringen müssen. Wenn das Fundingziel von 6.000 Euro erreicht wird, können wir den Eigenanteil für ein ganzes Jahr finanzieren.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt das Projekt?

Worum geht es bei den Zielen genau?
Mit der Kraft der Gemeinschaft schaffen wir eine bessere Zukunft. Mehr Info

Primäres Nachhaltigkeitsziel

Weniger Ungleichheiten

Die kostenfreien Gesprächs-, Kultur- und Bildungsangebote der Begegnungsstätte MITTENDRIN ermöglichen die Teilhabe aller. Sie fördern ohne finanzielle Hürden den Austausch zwischen Menschen jeden Alters, verschiedener Herkunft und unterschiedlicher gesellschaftlicher Schichten.

Das Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

Keine Armut Gesundheit und Wohlergehen

Wirkungslogik des Projektes

Angestrebter Beitrag für die Gesellschaft

Das MITTENDRIN ist ein diskriminierungsfreier Ort, der die Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung innerhalb der Bevölkerung von Zwönitz stärkt. Das Miteinander, die Stadtgemeinschaft und die Identifikation mit dem Heimatort werden gefördert.

Erhoffte Änderung im Leben/Handeln derer, die wir erreichen

Menschen treten aus ihrer (digitalen) Blase heraus und reden miteinander statt übereinander. Gemeinsame Erlebnisse erleichtern den Perspektivwechsel, schaffen Verständnis für Einstellungen anderer und motivieren zu eigenem ehrenamtlichem Engagement.

Was wir mit diesem Projekt tun (Maßnahmen) und wen wir damit erreichen

Wir füllen die Räume in der Innenstadt nach jahrelangem Leerstand mit Leben. Mit unterschiedlichen Angeboten, vom Basteln über Tanzkonzerte und Quizabende bis zu Lesungen, erreichen wir viele verschiedene Menschen und schaffen gemeinsame Erlebnisse.

Was wir in das Projekt investieren

Die ca. 15 Mitglieder unseres ehrenamtlichen Teams decken die regulären Öffnungszeiten zum "Guckn & Maarn" an 3 Nachmittagen pro Woche ab und organisieren zusätzlich 4-5 Veranstaltungen pro Monat. Wir investieren Ideen, Zeit, Kraft und Enthusiasmus.

Impressum
Zwönitz Miteinander e. V.
Katrin Mulcahy
Mühlberg 1
08297 Zwönitz Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 3581
Unser Spendentopf für mehr Nachhaltigkeit ist auch im neuen Jahr aktiv!

15.085 € von 20.000 € verteilt

Mach den SDG-Check! SDG (Sustainable Development Goals) stehen für die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN. Auf 99 Funken machst du sichtbar, für welches nachhaltige Ziel dein Projekt steht.

Ist das der Fall, verdoppeln wir jede eurer Unterstützungen für Vereine*.

*Verdoppelt wird jede Unterstützung für Projekte von gemeinnützigen Vereinen/Institutionen ab 5 Euro bis das Projekt die Fundingschwelle oder 1.000 Euro Co-Funding erreicht hat oder der Spendentopf leer ist.

Die Aktion endet am 30.06.2024.

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.