Ein Projekt aus der Region der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg

Spürbare Erleichterungen bei der »Wittinger Tafel«

3.664 €
Fundingschwelle erreicht
89% Fundingziel erreicht
17
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Der Platz ist knapp, die Zahl der Bedürftigen wächst: Damit die Wittinger Tafel die steigende Nachfrage besser bewältigen kann, greifen wir den Aktiven mit dringend notwendigen Maßnahmen unter die Arme. Helfen Sie uns, damit wir helfen können!

Ort Wittingen
Kategorie Soziales

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Im mittlerweile zehnten Jahr versorgt die Wittinger Tafel Arbeitslose, Geringverdiener, Rentner und Asyl-Suchende mit allem Notwendigen zur täglichen Ernährung. Gut 1300 Menschen kommen wöchentlich in den Verkaufsraum der Tafel, deren Kapazität eigentlich nur für die Hälfte ausgelegt ist.

Der Platz ist knapp, die Nachfrage hoch, die Arbeit der Ehrenamtlichen deshalb oft eine echte Herausforderung: Berechtigungen prüfen, Essen ausgeben, Leergut annehmen, Ware nachfüllen - fürs Verschnaufen bleibt wenig Zeit.

Hier wollen wir, fünf Ruheständler aus dem Wittinger Umland, helfen: Getreu dem Tafel-Motto „Jeder gibt, was er kann“ haben wir entschieden, unsere Zeit, Ideen und Erfahrung für bessere Bedingungen in der Tafel einzusetzen.

Wir planen deswegen, die Ausgabe der Waren neu zu strukturieren und die vorhandene Fläche besser auszunutzen. Dazu wollen wir Wände versetzen, gebrauchte Regale besorgen und bei der Gelegenheit auch energiesparende Maßnahmen in Angriff nehmen.

Wichtig sind uns zudem dringend nötige Entlastungen für die Tafel-Aktiven. Dazu gehören Dinge wie ein größerer Sozialraum oder die Möglichkeit, schwere Kisten künftig auf Rollen anstatt mit Muskelkraft bewegen zu können.

All das leisten wir gern - freiwillig und unentgeltlich. Das Beschaffen von Material und (ggf. gebrauchte) Einrichtungsgegenstände verursacht jedoch Kosten, die wir mit dieser Crowdfunding-Maßnahme decken wollen.

Wir sind überzeugt, dass wir mit wenig Mitteln und der Kraft der Gemeinschaft eine ganze Menge bewirken können. Helfen Sie uns dabei!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wenn die Räume und Abläufe neu organisiert sind, soll die gestiegene (und weiter wachsende) Nachfrage bei der Wittinger Tafel spürbar besser bewältigt werden können.

Für die Aktiven der Tafel soll das Ausgeben der Waren an ihre Kunden einfacher und kräfteschonender ablaufen.

Unsere Maßnahmen ermöglichen kürzere Wartezeiten und ein positiveres, menschenwürdigeres Umfeld beim Einkauf für die Bedürftigen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit Ihrem Beitrag helfen Sie der Tafel, einen Ausgleich zwischen Überfluss und Mangel in unserer Gesellschaft zu schaffen.

Sie zeigen, dass Ihnen Werte wie Nachhaltigkeit, Humanität, Gerechtigkeit und Teilhabe wichtig sind und beweisen das durch Ihr Engagement.

Sie würdigen auch den Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die freiwillig ihre Zeit, ihr Wissen und ihre Tatkraft für die Tafel-Idee spenden.

Und Sie beweisen mit Ihrer Hilfe: Sie schauen hin und nicht weg. Dafür sagen wir jetzt schon „Danke“.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

  • Wir teilen die Räumlichkeiten der Tafel neu auf
  • Wir beschaffen weitere gebrauchte Regale von Discountern und Lebensmittelhändlern, um darauf die Waren präsentieren zu können
  • Wir versehen die Sortiertische mit Rollen, damit Kisten mit Waren auf ihnen einfacher befördert werden können
  • Den Sozialbereich gestalten wir heller und größer
  • Wir erneuern und vergrößern die Sanitäranlagen
  • Wir senken die Energiekosten, indem wir z.B. LED-Beleuchtung einsetzen
  • Wir schaffen eine Abstellfläche für Leergut hinter dem Gebäude der Tafel und verdecken diese mit einem Sichtschutz
  • Wir beschaffen einen tragbaren Computer und installieren darauf ein Abrechnungsprogramm, mit dem die Ausgabe der Waren schneller und besser nachvollzogen werden kann

Alle Maßnahmen setzen wir ehrenamtlich um, ohne dafür Geld zu verlangen. Die Summe aus dem Crowdfunding wird allein für die hier genannten Ziele verwendet.

Wer steht hinter dem Projekt?

Vorstand, Mitglieder und ehrenamtliche Helfer der Tafel Wittingen e.V. sind überzeugt von dieser Maßnahme.

Wir, fünf Wesendorfer Ruheständler, setzen die Verbesserungen für die Tafel um, damit sich das Tafel-Team weiter uneingeschränkt um die Versorgung der Bedürftigen kümmern kann.

Die Verantwortlichen der Wittinger Tafel haben die Schritte zur Realisierung der notwendigen Änderungen zuvor mit entwickelt.

Bei erfolgreichem Crowdfunding werden die gesammelten Mittel auf das Konto der Tafel ausgezahlt. Eventuelle Spendenbescheinigungen stellt auch die Tafel aus.

Tags: Bedürftige unterstützen, Wittinger Tafel e.V., Menschenwürde, Hartz-4-Empfänger, Asylbewerber

Impressum
Tafel Wittingen
Laura Osterloh
Kleine Wallstr. 3
29378 Wittingen Deutschland

WITTINGER TAFEL e. V.
Tel.: 05831-992816
Mobil: 0177-7025749
www.wittingertafel.de
https://www.facebook.com/groups/953325648060195/?fref=ts

Ansprechpartner für das Projekt:
Claus Hildebrandt
Hildebrandt.Claus@outlook.de
Mobil: 0160-90222629

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).