Ein Projekt aus der Region der Sparkasse Vogtland

40 Meisterwerke für die ehemalige Textilregion Vogtland

40 Meisterwerke für die ehemalige Textilregion Vogtland
1.115 €
24 % Fundingschwelle erreicht
4
Unterstützer
73 Tage
320 €

aus dem Spendentopf
Sparkasse Vogtland

Ankauf von 40 Meisterwerke der Textilentwurfskunst von Otto Müller–Eibenstock für die ehemalige Textilregion Vogtland und seiner Geburtsstadt Falkenstein.

Ort Falkenstein/Vogtland
Kategorie Kunst & Kultur

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Ankauf von 40 Meisterwerke der Textilentwurfskunst von Otto Müller–Eibenstock für seine Geburtsstadt Falkenstein.
Otto Müller-Eibenstock wurde vor 120 Jahren, am 15. August 1898 in Falkenstein (OT Dorfstadt) geboren. Er ist Beispiel einer Generation, deren hervorragendes Schaffen immer im Schatten seiner Zeit stand. Er starb am 07.11.1986 in Zwickau.
Während der Vorbereitungen zur Ehrung Otto Müller–Eibenstocks haben wir ein umfassendes Netzwerk geschaffen und haben nun die einmalige Chance 40 Meisterwerke der Textilentwurfskunst und anderer Arbeiten von Otto Müller Eibenstock zu erwerben und zurück in seine Geburtsstadt Falkenstein/Vogtl. zu holen.
Umfassende Infos zu Otto Müller-Eibenstock: http://www.falkart.de/home.html

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der Kunstförderverein falkart e.V. verfolgt das Ziel Kunst und Kultur in der Region Vogtland und darüber hinaus zu fördern und zu bewahren. Ausgangspunkt war die Rettung von Künstler-Nachlässen an die Stadt Falkenstein, deren Verfall drohte. In diesem Zusammenhang wurde festgestellt, dass die Kunst einer ganzen Epoche und Region in Vergessenheit geraden ist. Große Namen, die eng mit der ehemaligen Textilindustrie verbunden sind und waren, kamen in die Erinnerung.
Der große Fundus an Kunstwerken aus Nachlässen an die Stadt Falkenstein/Vogtl. muss erhalten bleiben, restauriert und gesichert werden, in Ausstellungen der Öffentlichkeit gezeigt und über eine Artothek für eine breite Masse zugänglich gemacht werden.
Der Verein möchte Künstler und deren Werk in ihre/unsere Heimatregion zurück holen. Ausstellungen und Publikationen sind hierzu dienliche Mittel.
Zu den großen Künstlern der Stadt Falkenstein gehörten Professor Gottfried Schüler, Max Eismann und Otto Müller-Eibenstock. Unsere Zielgruppe sind besonders junge Menschen des Vogtlandes.
Der Weg ist das Ziel. Viele Menschen unserer Region möchten mit uns gemeinsam diesen Weg gehen. Gehen auch Sie ein Stück des Weges mit uns und unterstütze uns mit Ihrer Spende.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Eine Branche und deren Arbeit, die nahezu 100 spannende Jahre das Vogtland geprägt hat, kann und darf nicht vergessen werden. Lernen wir wieder mit allen Sinnen zu arbeiten. Die Künstler unserer Region haben es uns in ihren Werken gezeigt. So spiegelt sich die Heimat und unsere schöne Landschaft in deren künstlerischem Werk wieder. Das gilt es für die Gegenwart und die Zukunft zu erhalten.
Dieses Projekt „40 Meisterwerke der Textilentwurfskunst von Otto Müller–Eibenstock für die ehemalige Textilregion Vogtland“ steht für unsere Region.
Die Kunst Otto Müller Eibenstocks ist bis heute hoch modern, war seiner Zeit weit voraus und zeigt welch große Künstler diese Region hervorgebracht hat. Diese künstlerischen und handwerklichen Leistungen wurden in der Zweigstelle Falkenstein der Königlichen Kunstschule für Textilindustrie Plauen gelehrt. Welch hervorragende künstlerische Ausbildung dort vermittelt wurde, zeigen Namen wie Karl-Heinz Adler, Max Eismann und Otto Müller-Eibenstock.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird in voller Höhe benötigt um Werke von Otto Müller-Eibenstock aus einem
Sammlernachlass in den alten Bundesländern zu erwerben und diese zurück in unsere Region zu holen.
Der Kunstförderverein falkart wird die umfangreiche Sammlung von Textilentwürfen aufarbeiten, fotografieren, katalogisieren, teilweise rahmen und unter anderem in Ausstellungen, auf der Homepage veröffentlichen und für touristische Messen oder für Auftritte der Textilbranche oder Ähnlichem zur Verfügung stellen. Auch als Leihgaben für Ausstellungen sind diese Arbeiten gedacht.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der Kunstförderverein falkart e.V.
Home: www.falkart.de

Was ist die Fundingschwelle?

Es sind die reinen Erwerbskosten gedeckt. Die Kosten für die Aufarbeitung der umfangreichen Sammlung, fotografieren, katalogisieren, teilweise Rahmung und Aufbereitung für Präsentationen sowie die Veröffentlichung auf der Homepage sind noch nicht gedeckt.

Tags: Falkenstein, Spenden, Verein, Künstler, Kunst

Impressum
Kunstförderverein falkart e.V.
Nadine Gerber
Wohnpark am Brand 9c
08223 Falkenstein Deutschland

Kontakte:
Frau Nadine Gerber (Schatzmeisterin)
Mobil: 0172 / 38 55 744
Rainer Döhling (Vorsitzender des Vereins)
Tel.: 03745 5920
Wolfgang Blechschmidt (Stellvertreter und Medien)
03745 73756

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 703

Aktion Spendentopf

aus dem Spendentopf Sparkasse Vogtland

Jedes Funding von 10 bis 100 € wird von der Sparkasse Vogtland verdoppelt. So lange, bis die Hälfte der Fundingschwelle erreicht ist oder der Spendentopf leer ist. Schnell sein lohnt sich!

2.302 € von 5.000 € verteilt