Crowdfunding zum Jahresende: Du unterstützt ein Projekt, das im Dezember oder Januar endet? Deine Spendenquittung wird ggf. erst ab Januar 2021 datiert. Du erhältst diese von den Projektinitiatoren ca. 1 Monat nach Projektende.
Ein Projekt aus der Region OstseeSparkasse Rostock

Eine Krankenstation für den Tierschutzverein Güstrow

2.962 EUR
189 % Fundingschwelle erreicht
94 % Fundingziel erreicht
28
Unterstützer
Projekt erfolgreich
1.073 EUR

Co-Funding von
OstseeSparkasse Rostock

Wir möchten unsere 2018 neu errichtete Auffangstation um eine tier- und bedarfsgerechte Krankenstation mit Futterküche erweitern.

Ort Güstrow
Kategorie Tier- & Umweltschutz

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

In Güstrow gibt es seit September 2018 eine tierschutzgerechte Katzenauffangstation. Aufgrund der Platzkapazität konnten wir in den Neubau nur eine Quarantänestation mit einplanen. Die Fundtiere kommen immer öfter sehr krank zu uns und um eine Übertragung von Krankheiten auf unseren gesunden Bestand zu vermeiden, ist es dringend notwendig, eine räumlich getrennte Krankenstation einzurichten. Der Verein hat Räumlichkeiten, die den Anforderungen entsprechen und möchte diese in eine Krankenstation umbauen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Für unseren Verein ist aus Sicht des Tierschutzes eine artgerechte Haltung und Versorgung bis zur erfolgreichen Vermittlung an verantwortungsvolle Besitzer sehr wichtig. Unsere zukünftige Krankenstation wird tier-und bedarfsgerecht gebaut und eingerichtet werden. Es wird ein warmer, heller, gefliester Raum mit vier tierartgerechten Quarantäneboxen und angrenzender Versorgungsküche entstehen. Unsere kranken Tiere können vor Ort durch unseren Tierarzt und unsere ehrenamtlichen Mitglieder medizinisch versorgt werden. So können wir lange Transportwege zum Tierarzt vermeiden, was weniger Stress für die Tiere bedeutet. Da wir mit diesem Projekt einen Elektriker, eine Heizungs- und Sanitärfirma und eineTrockenbaufirma beauftragen müssen, wird uns die Umsetzung ungefähr 30.000,00 Euro kosten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Tierschutzverein Güstrow und Umgebung e.V. kümmert sich seit 2004 um in Not geratene Tiere.
Schwerpunkt unserer ehrenamtlichen Arbeit ist die Aufnahme, Versorgung und Vermittlung von Fundkatzen. Jedes Jahr retten wir ca. 150 Katzen von der Straße und vermitteln sie in liebevolle Hände. Jährlich von uns durchgeführte Kastrationsaktionen dämmen die unkontrollierte Vermehrung von verwilderten, frei laufenden Katzen ein und wirken somit einer Welpenschwemme entgegen.

Wir bieten behinderten Menschen, Kindern und Senioren die Möglichkeit, sich bei Kuschelstunden mit den Tieren zu beschäftigen. Der Umgang mit den Katzen ist für beide Seiten von Vorteil: die Katzen bekommen Beschäftigung und Zuneigung. Die Menschen können sich entspannen, sich einfach am anschmiegsamen oder auch drolligen Wesen der Katzen erfreuen und tun zugleich auch etwas Gutes. Eine Ladung Katzenhaare gibt es gratis obendrauf.

Wie so viele Vereine finanzieren wir uns ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen und sind immer auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für den Umbau der Räumlichkeiten zur Krankenstation eingesetzt. Sollten wir mit Ihrer Hilfe das Fundingziel erreichen, könnten wir unser Projekt weiterführen und die unbedingt notwendigen Elektroleitungen in der neuen Krankenstation installieren lassen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Vorstand und die Mitglieder des Tierschutzvereins Güstrow und Umgebung e.V.

Was ist die Fundingschwelle?

Die Fundingschwelle von 1.560,- € entspricht den Kosten für die Abrissarbeiten und die ordnungsgemäße Entsorgung der alten Elektrik, Sanitär-und Heizungsanlage.

Tags: Tierheim, tierschutzverein, güstrow, Katzen, Tierschutz

Impressum
Tierschutzverein Güstrow und Umgebung e.V.
Carmen Lahl
Rostocker Chaussee 9
18276 Kuhs Deutschland

Telefon: 03843 / 681327
Mobil: 0151 / 508 768 72

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1157

OSPA und ich. Gemeinsam da durch.

OstseeSparkasse Rostock

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt noch größer. Wir verdoppeln jede eurer Unterstützungen für Vereine*. Jedes gemeinwohlorientierte Vorhaben kann so bis zu 1.500 Euro zusätzlich von der OstseeSparkasse Rostock erhalten. Macht mit und sichert eurem Herzensprojekt den Zuschlag! Jetzt unterstützen.

*(Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro, bis die Fundingschwelle des jeweiligen Projektes erreicht ist. Maximal 1.500 Euro Co-Funding pro Projekt. )

6.450 € von 30.000 € verteilt