Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

KlangRaum 2022

KlangRaum 2022

Öffentlich platzierte Klaviere schaffen eine Bühne für lokale Musiker:innen, Künstler:innen und alle Klavierbegeisterten in Dresden. Die Klaviere werden vorher von lokalen Künstler:innen gestaltet. Dieses Jahr werden 5 Klaviere in Dresden stehen.

Ort Dresden
Kategorie Veranstaltungen
0 €
0 % Fundingschwelle erreicht
20 Tage

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Räume schaffen für Kunst und Musik!
Dieses Jahr sollen fünf Klaviere in Dresden aufgestellt
werden. Geplante Orte sind Prohlis, Neustadt,
Altstadt, Südvorstadt, Hauptbahnhof.
Für die Gestaltung der Klaviere wird es wieder
einen Open Call geben. Hierbei setzen wir Richtlinien,
z.B. das Öffnen der Deckel darf nicht behindert
werden. Ansonsten wollen wir den Künstler:
innen keine Grenzen setzen, da die Klaviere
auch als Leinwand fungieren. Eine weitere Idee ist
die Gestaltung über Workshops in den jeweiligen
Stadtteilen um Menschen vor Ort mit einzubeziehen.
Genauso wäre es möglich Schulen die Gestaltung
als Projekt für Schüler:innen anzubieten. Die
Einfachheit des Konzepts steht im Kontrast zu seinen
vielfältigen Wirkungsweisen. Wir möchten pädagogische,
künstlerische, musikalische, und sozio-kulturelle
Arbeit mit den Klavieren vereinen. Kultur, Kunst
und Musik sind ortsgebundene Tätigkeiten, die ihre
Wirkung in ihrer Rezeption oder der Ausübung entfalten.
Diese Räume sind nicht barrierefrei. Der Besuch
einer Galerie, eines Kunstmuseum oder der Gang in die Oper kostet Geld und erschwert somit den Zugang für viele Menschen. Mit
unserem Projekt möchten wir diese Limitierung von Kunst und Musik auflösen. Der Zugang sollte allen Menschen zugestanden werden.
Die Stadtteile sind dabei von uns bewusst gewählt, um ein möglichst breites und diverses Publikum den Klavieren zugänglich zu machen.
Vor allem interessiert uns in Stadtteilen wie beispielsweise Prohlis die Resonanz auf das Klavier. Hier verfolgen wir ein sozial-pädagogisches
Interesse und unterstützen die lokalen musikalischen Einrichtungen bei ihrer Arbeit. Vorläufiger Standort für ein Klavier ist vor dem
Prohliszentrum an einer überdachten Stelle.Die zwei stark öffentlich wirksamen Plätze in der Altstadt in der Kuppelhalle des Hauptbahnhofes
und unter dem Vordach des Kulturpalastes tragen zur musikalischen Gestaltung der historischen Dresdner Innenstadt bei.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

KlangRaum ist ein Projekt für alle Menschen, welche sich nach Kunst und Musik in ihrem Alltag sehnen. Kunst und Musik brauchen Räume, in denen sie ihren Ausdruck finden. Insbesondere Kulturschaffende leiden unter ihrer Unsichtbarkeit, durch den Verlust an Möglichkeiten ihre Kunst öffentlich zu präsentieren. Das Projekt soll Menschen zum einen die Chance bieten Teilhabe am künstlerischen öffentlichen Leben zu haben, und zum anderen die Aufmerksamkeit auf die leidende Kulturbranche in pandemischen Zeiten zu richten. Die Möglichkeit des Bepielens eines öffentlich zugänglichen Klavier kommt allen Menschen zu Gute, welche diesen Raum gestalten wollen und diesem Ausdruck verleihen möchten. Außerdem soll KlangRaum Kinder und vor allem Jugendliche dazu motivieren und inspirieren das Klavierspielen zu erlernen. Unter der Pandemie leiden auch Kinder und Jugendlichen, welchen der Zugang zu Instrumenten und musikalischer Bildung durch finanzielle Knappheit und Lockdowns deutlich erschwert wurde.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das Projekt zielt auf einen gemeinnützigen Zweck ab um gemeinsam neue musikalische Räume zu gestalten. Es Bedarf an neuen Wegen und Möglichkeiten für künstlerisches Handeln, und wir wollen unseren Beitrag dazu leisten. Räume lassen sich nicht allein gestalten sondern nur gemeinsam. Umso mehr Leute teilhaben durch Musizieren, Verzieren und auch einfach nur durchs Zuhören, desto eher ist dieses Ziel erreicht.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird vor allem die Gestaltung der Klaviere finanziert, sowie die Logistik hinter den Klavieren. Das heißt die Stimmungen und Hochziehen sowie die drei Transporte je Klavier.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind zwei Studenten aus Dresden und sind begeisterte Hobby-Pianisten. Benedict Englisch studiert Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Dresden und Max Hobinka ist Grundschullehramsstudent. Wir beiden sehnen uns nach Alternativen für Kunst und Kultur im öffentliche Raum und möchten mit diesem Projekt eine wirkliche Alternative anbieten.

Was ist die Fundingschwelle?

Die Fundingschwelle ist der Mindestbetrag, um die Gestaltung der Klaviere (300 € pro Klavier) zu decken.
Impressum
KlangRaum
Benedict Englisch
Röderauerstraße 48
01127 Dresden Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 2385

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.