Login
Registrieren
Ein Projekt aus der Region der Osts├Ąchsische Sparkasse Dresden

Wladimir Kaminer - Gast der J├╝dischen Woche Dresden

1.015 ÔéČ
29% Fundingziel erreicht
7
Unterst├╝tzer
Projekt beendet

Wladimir Kaminer gibt als Festivalk├╝nstler eine Lesung und berichtet auf scheinbar naive und dennoch zutiefst hintergr├╝ndige Art aus der russisch-j├╝disch-deutschen Zwischenwelt. Im Anschluss steigt die traditionelle Russendisko.

Ort Dresden
Kategorie Veranstaltungen

├ťber unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Wladimir Kaminer wird als K├╝nstler der J├╝dischen Musik- und Theaterwoche in Dresden eine Lesung veranstalten. Gemeinsam mit seinem ukrainischen DJ-Kollegen Yuriy Gurzhy wird er au├čerdem zur Russendisko aufspielen. Beides lief bereits als ├Ąu├čerst erfolgreiche Kombination in den vergangenen Jahren an anderen Spielorten. Es vereint eine abwechslungsreiche und tiefsinnige Lesung mit der Ausgelassenheit russisch-j├╝discher Kultur - sozusagen Theorie & Praxis an einem Abend.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Der rote Faden der diesj├Ąhrigen J├╝dischen Woche behandelt den historischen Wendepunkt des russischen Judentums zwischen Aufbruch und Nostalgie ab Anfang der Achtziger Jahre. Wladimir Kaminer kam als sogenannter Kontingentfl├╝chtling und russischer Jude 1990 nach Deutschland und versteht wie kein anderer Autor diesen biografischen und kulturellen Bruch zu beschreiben. Die Lesung soll die Dresdner B├╝rger auf humorvolle Art an dieses Thema heranf├╝hren und "seine" Juden als Nachbarn und Menschen besser verstehen zu lernen.

Warum sollte man dieses Projekt unterst├╝tzen?

Wladimir Kaminer ist einer der gefragtesten deutschen Gegenwartsliteraten. Wir m├Âchten ihn gern nach Dresden holen und so dem Programm der J├╝dischen Musik- und Theaterwoche einen gro├čartigen K├╝nstler hinzuf├╝gen. F├╝r die Lesung mit anschlie├čender Russendisko m├Âchten wir gern sozialvertr├Ągliche Preise anbieten k├Ânnen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von den Spenden werden anteilig Honorar, Reisekosten ├ťbernachtung, Saalmiete und Technik bezahlt.

Wer steht hinter dem Projekt?

J├╝dische Musik- und Theaterwoche Dresden e.V.
Als besonderer und deutschlandweit fast einmaliger Ort f├╝r das Jiddische wurde 1997 die ÔÇ×Jiddische Musik- und TheaterwocheÔÇť in Dresden gegr├╝ndet. Seit 2012 wird die Arbeit unter dem Namen ÔÇ×J├╝dische Musik- und Theaterwoche Dresden" fortgef├╝hrt und besch├Ąftigt sich mit weitreichenden kulturellen Themen des Judentums. In seiner Struktur verbindet der gleichnamige Tr├Ągerverein die wichtigsten j├╝dischen Einrichtungen der Landeshauptstadt (J├╝dische Gemeinde und Hatikva e.V.) mit dem Societaetstheater, das auch als Hauptspielst├Ątte mitwirkt. Das Festival stellt j├╝dische Kultur im lokalen wie globalen Bezug vor und als Podium gelebter Multikulturalit├Ąt gibt es den unterschiedlichsten Publikumskreisen Raum f├╝r Begegnungen und ├Âffnet Zug├Ąnge zum j├╝dischen Leben.
Jedes Jahr d├╝rfen wir durchschnittlich ├╝ber 4.000 Besucher bei ca. 30 Veranstaltungen innerhalb zwei Wochen begr├╝├čen und sind ein fester Bestandteil der Dresdner Kulturlandschaft geworden. Mit einem vielseitigen und hochwertigen Programm versuchen wir j├Ąhrlich unser Anliegen und unseren mit der ├Âffentlichen F├Ârderung verbundenen Auftrag umsetzen: Zug├Ąnge zu er├Âffnen, Ber├╝hrungs├Ąngste abzubauen.
Das Festival verf├╝gt ├╝ber ein kleines Organisationsteam mit drei freischaffenden Mitarbeitern und wird von zahlreichen Ehrenamtlichen, die im Rahmen des Festivals in allen Bereichen (u.a. Betreuung von Veranstaltungen und K├╝nstlern, Betreuung der Lichttechnik, Verteilung der Werbematerial) helfen.

Was ist die Fundingschwelle?

Beim Erreichen der Fundingschwelle k├Ânnen wir Autorenhonorar, Fahrkosten und Aufenthalt in Desden begleichen. Beim Erreichen des Fundingsziel sind alle weitere Ausgaben (Miete Verastaltungsort und Technik , Werbung) begliechen.

Tags: j├╝dische kultur Unterst├╝tzen, spende, j├╝dische woche Dresden

Impressum
J├╝dische Musik- und Theaterwoche e. V.
Valeriya Shishkova
Bautzener Str. 20
01099 Dresden Deutschland

Hinweis auf Europ├Ąische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 ├╝ber die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist f├╝r Verbraucher die M├Âglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufvertr├Ągen oder Online-Dienstleistungsvertr├Ągen au├čergerichtlich ├╝ber eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und ├╝ber den folgenden Link zug├Ąnglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. ┬ž 36 VSBG).

Auch unterst├╝tzt durch

Wir zeigen Engagement.

Das Engagement der Osts├Ąchsische Sparkasse Dresden wirkt dort wo es gebraucht wird.