Ein Projekt aus der Region Erzgebirgssparkasse

Neuer Schwung für die Rappelkiste

Neuer Schwung für die Rappelkiste

Die Spielgeräte in unserer Kita sind ziemlich in die Jahre gekommen. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, dass unser Außenspielbereich, Schritt für Schritt neu gestaltet wird und den Kindern wieder abwechslungsreiche Spielgeräte zur Verfügung stehen.

Ort Hohndorf
Kategorie Soziales, Bildung
6.060 €
151 % Fundingschwelle erreicht
40 % Fundingziel erreicht
72
Unterstützer
Projekt erfolgreich
1.200 €
Co-Funding
Nachhaltigkeitsziele

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Ausgediente (und oft vom TÜV bemängelte) Spielgeräte ersetzen, um so den Kindern wieder mehr Möglichkeiten zu bieten, sich auszuprobieren und ihre Bewegung zu schulen.
Weiterhin möchten wir den Standard in unserer Kita nachhaltig auf ein gutes Niveau heben und den Garten mit sicheren, geprüften Spielgeräten bestücken.
Eine Nestschaukel, eine Doppelschaukel und eine Wippe stehen auf der Liste der zu erneuernden Geräte. Des weiteren ist ein Balancierpfad, sowie eine "Matschstrecke" als Erweiterung geplant.

Wer ist die Zielgruppe?

Wir sind eine integrative Kindertagesstätte unter der Trägerschaft des Behindertenverbandes Landkreis Stollberg e. V., im idyllischen Hohndorf.
Inklusive unseres ausgegliederten Hortes haben wir eine Kapazität von 188 Plätzen, für Kinder im Alter von ein bis zehn Jahren. Einige dieser Kinder besitzen ganz unterschiedliche Besonderheiten und gelten dadurch als Integrativkinder, welche einen vermehrten Betreuungsbedarf benötigen. Alle gemeinsam genießen täglich eine pädagogisch wertvolle Förderung und werden von unserem Team liebevoll umsorgt.
Ein abwechslungsreicher Außenspielbereich würde die päd. Arbeit sehr gut unterstützen und allen Kindern bei ihrer individuellen Entwicklung förderlich sein.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Uns ist es wichtig, den Kindern nicht nur auf pädagogischer Ebene gute Fördermöglichkeiten zu schaffen, sondern auch räumlich gesehen beste Voraussetzungen zu schaffen. Hierbei geht es uns nicht etwa darum, die „neuesten Dinge“ anzuschaffen, sondern darum essentielle Gegebenheiten auf einen angemessenen Standard zu heben. Dies ist allerdings als Verein, welcher keine eigenen Gewinne erwirtschaften darf, nicht so einfach zu realisieren, da meist keine Rücklagen zur Verfügung stehen.
Neue Spielgeräte mit Prüfsigel für den Kitabereich sind grundlegend sehr, sehr teuer, da sie einen hohen Sicherheitsstandard erfüllen müssen - für uns als Verein meist unbezahlbar. Deshalb kämpfen wir als Team und gemeinsam mit unserer Elterninitiative um Spendengelder, um den Kindern ihren Kita-Alltag so schön wie möglich zu gestalten.
Wir freuen uns über jegliche Unterstützung und sagen jetzt schon DANKE.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Gelder werden direkt und in vollem Umfang in die Ausgestaltung des Gartens fließen. Einige der vorhandenen Spielgeräte müssen dringlich erneuert werden, um die Sicherheit der Kinder weiter zu gewährleisten.
Der Balancierpfad und die "Matschstrecke" sind als Neuanschaffung geplant und sollen bei erfolgreicher Finanzierung im Herbst diesen Jahres realisiert werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht das komplette Team der Kita Rappelkiste, welcher dem Behindertenverband Landkreis Stollberg e. V. untergeordnet ist. Verantwortliche sind Frau Ulrike Stapke (stellvertretende Einrichtungsleitung) und Frau Julia Schütze (Einrichtungsleitung), sowie Herr Robert Bernhardt aus dem Elternrat der Einrichtung.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit Erreichung der Fundingschwelle können zwei neue Schaukeln finanziert werden und mit Erreichung des Fundingziels können wir für die Kinder einen Balancierpfad und die langersehnte "Matschstrecke" realisieren.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt das Projekt?

Worum geht es bei den Zielen genau?
Mit der Kraft der Gemeinschaft schaffen wir eine bessere Zukunft. Mehr Info

Primäres Nachhaltigkeitsziel

Gesundheit und Wohlergehen

Wir möchten den Kinder durch die Anschaffung neuer Spielgeräte die Möglichkeit geben, sich aktiver und abwechslungsreicher zu bewegen. Ausreichende Bewegung trägt zu einer gesünderen Lebensweise bei und stärkt Körper und Geist. Die Kinder sammeln Bewegungserfahrungen, erproben und erweitern ihre motorischen Fähigkeiten.

Das Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

Hochwertige Bildung

Wirkungslogik des Projektes

Angestrebter Beitrag für die Gesellschaft

Wir möchten die Kinder darin fördern, sich ausreichend zu bewegen und Freude an Sport und Spiel zu entwickeln. Dadurch erlangen sie ein Selbstwertgefühl, welches sie als kleinste Mitglieder der Gesellschaft mit in ihr Umfeld einbringen.

Erhoffte Änderung im Leben/Handeln derer, die wir erreichen

[list][*]verbesserte Körperwahrnehmung [*]gestärktes Selbstwertgefühl [*]Freude durch Bewegung [*]eigene Fähigkeiten und Grenzen kennen lernen und erweitern [*]optimale Entwicklung des Bewegungsapparates [*]Stärkung des Herz- Kreislaufsystems[/list]

Was wir mit diesem Projekt tun (Maßnahmen) und wen wir damit erreichen

[list][*]Errichtung neuer sicherer Spieleinheiten im Außengelände der Kita [*]Zielgruppe: Alle Kinder, welche die Einrichtung besuchen bzw. zukünftig besuchen werden (Kapazität 188)[/list]

Was wir in das Projekt investieren

Der Garten wird täglich von den Kindern genutzt. Die Errichtung neuer Spielgeräte, wäre ein großer Zugewinn für unsere Einrichtung. Die ErzieherInnen, sind stets darauf bedacht mit den Kindern eine Vielzahl an Bewegungsangeboten durch zu führen.

Impressum
Kita "Rappelkiste" Behindertenverband LK Stl. e. V.
Kerstin Oertel
Clara-Zetkin-Straße 12
09385 Lugau Deutschland

Geschäftssitz in 09385 Lugau

Spenden werden für die Außenstelle Kita Rappelkiste gesammelt:

Integrative Kindertagesstätte Rappelkiste
Helenestraße 7
09394 Hohndorf

Ansprechpartnerin: Ulrike Stapke

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 3234
Unser Spendentopf für mehr Nachhaltigkeit ist auch im neuen Jahr aktiv!

11.695 € von 15.000 € verteilt

Mach den SDG-Check! SDG (Sustainable Development Goals) stehen für die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN. Auf 99 Funken machst du sichtbar, für welches nachhaltige Ziel dein Projekt steht.

Ist das der Fall, verdoppeln wir jede eurer Unterstützungen für Vereine*.

*Verdoppelt wird jede Unterstützung für Projekte von gemeinnützigen Vereinen/Institutionen ab 5 Euro bis das Projekt die Fundingschwelle oder 1.000 Euro Co-Funding erreicht hat oder der Spendentopf leer ist.

Die Aktion endet am 30.04.2024.

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.