Ein Projekt aus der Region Erzgebirgssparkasse

Ein Retter aus der Luft - Feuerwehrdrohne Feuerwehr Gornau

Ein Retter aus der Luft - Feuerwehrdrohne Feuerwehr Gornau

Feuerwehrleute riskieren ihr Leben und ihre Gesundheit, um das Leben anderer zu retten und zu schützen. Eine Drohne kann diese gefährliche Aufgabe erleichtern und dies sicherer machen. Helfen Sie uns, Leben zu retten!

Ort Gornau/Erzgeb.
Kategorie Soziales, Tier- & Umweltschutz
4.426 €
110 % Fundingschwelle erreicht
73 % Fundingziel erreicht
31
Unterstützer
Projekt erfolgreich
975 €
Co-Funding
Nachhaltigkeitsziele

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Einsatz müssen wir schnellstmöglich den Brandherd lokalisieren, um in der Menschenrettung und in der Brandbekämpfung gezielt und effizient vorgehen zu können. Eine Feuerwehrdrohne kann dank ihrer speziellen Wärmebildkamera aus sicherer Entfernung bei einem Brand den Brandherd anzeigen, Glutnester identifizieren und so auch die Rettung im Gebäude befindlicher Menschen sowie die Löscharbeiten deutlich beschleunigen. Auch bei immer häufiger auftretenden Wald- und Vegetationsbränden finden wir mit einer Drohne die Brände und Glutnester aus der Luft deutlich schneller als am Boden. Darüber hinaus kann diese auch bei Personensuchen sowie der Rehkitzrettung vor der jährlichen Ernte dank ihrer speziellen Ausstattung helfen und unterstützen.

Die Drohne wird ihren Platz auf unserem Einsatzleitwagen finden. Dieser kommt nicht nur in der Gemeinde Gornau sondern auch bei überörtlichen Einsätzen im Landkreis zum Einsatz, so dass wir auch andere Feuerwehren bestmöglich unterstützen können und so ein größtmöglicher Nutzen aus ihr entstehen kann.

Wer ist die Zielgruppe?

Jeder Einzelne kann im Laufe seines Lebens in die Situation geraten, dass sein Leben oder sein Heim von einem Brand bedroht ist. Das ist unsere Zielgruppe!
Retten, löschen, bergen, schützen ist das Credo der Feuerwehrleute. Egal wer uns braucht, wir sind da für Euch.
Hier habt Ihr die Chance uns dabei zu unterstützen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wir als Förderverein setzen all unsere Zeit und Kraft in die Unterstützung unserer örtlichen Feuerwehr. Neben unserer ehrenamtlichen Tätigkeit als Feuerwehrleute investieren wir unzählige Stunden in Öffentlichkeitsarbeit. Wir brennen für unsere Aufgabe und sprühen vor Begeisterung und Enthusiasmus. Doch trotz aller Anstrengungen sind unsere finanziellen Mittel begrenzt. Dieses Projekt schaffen wir nur mit Eurer Unterstützung.

Wir bieten die einmalige Chance, mit uns gemeinsam Leben zu retten und zu schützen. Eine Chance, die unbezahlbar ist und doch jeden einzelnen Cent wert sein sollte!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir beschaffen eine Drohne, die speziell auf die Anforderungen eines Feuerwehreinsatzes abgestimmt ist. Leistungsstark, robust und mit den notwendigen technischen Fähigkeiten für einen erfolgreichen Einsatz. Insgesamt also so, wie wir uns einen Feuerwehrkameraden vorstellen.
Sobald also unser neuer Kamerad da ist, bilden wir im ersten Anlauf 6 Kameraden zu Drohnenpiloten aus, dass es dann schnellstmöglich in den Einsatz gehen kann.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Förderverein der Gemeindefeuerwehr Gornau e.V. und damit die gesamte Gemeindefeuerwehr Gornau mit ihren drei Standorten in Dittmannsdorf, Gornau und Witzschdorf. Mit der geballten Kraft von 118 Kameraden im aktiven Dienst, mit 37 Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr und nochmal 35 hoch motivierten Kindern in der Kinderfeuerwehr. Kurzum eine starke Truppe, die auf unzählige erfolgreiche Einsatz zurück blicken darf und bei solch einem Nachwuchs mit Optimismus in die Zukunft blickt!

Was ist die Fundingschwelle?

Mit einem Beitrag von 4.000,00 EUR sind wir in der Lage unser Projekt mit Einsatz von zusätzlichen eigenen Mitteln zu verwirklichen. Mit Erreichen des Fundingziels können wir die vorhandenen Eigenmittel für weitere sinnvolle Projekte einsetzen.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt das Projekt?

Worum geht es bei den Zielen genau?
Mit der Kraft der Gemeinschaft schaffen wir eine bessere Zukunft. Mehr Info

Primäres Nachhaltigkeitsziel

Gesundheit und Wohlergehen

Die Drohne wird der Feuerwehr Gornau zur Verfügung gestellt und leistet dort einen wichtigen Beitrag bei Brandeinsätzen oder Personensuchen. Hauptschutzziele der Feuerwehr sind die Rettung von Menschenleben, der Schutz bedeutender Sachwerte und der Schutz der Umwelt. Je schneller wir im Brandeinsatz den Brandherd lokalisieren können, umso effektiver kann unser Vorgehen zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung gestaltet werden. Genau hierfür soll und kann die Drohne eingesetzt werden.

Das Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

Leben an Land

Wirkungslogik des Projektes

Angestrebter Beitrag für die Gesellschaft

Optimierung der Einsätze bei Brandeinsätzen, Wald- und Flächenbränden und damit ein deutlicher Beitrag zum Schutz unserer Bevölkerung und der Umwelt

Erhoffte Änderung im Leben/Handeln derer, die wir erreichen

Wie bereits erwähnt, widmen wir unser Tun und Handeln ehrenamtlich dem Schutz von Leben und Gesundheit unserer Mitmenschen. Die Drohne unterstützt uns dabei. Weiterhin werden wir durch die Technik für interessierte junge Menschen interessant.

Was wir mit diesem Projekt tun (Maßnahmen) und wen wir damit erreichen

Unterstützung bei der Erkundung von Gebäudebränden, Flächen- und Waldbränden und bei der Rehkitzrettung in den lokalen landwirtschaftlichen Flächen. So erreichen wir unsere gesamte Bevölkerung.

Was wir in das Projekt investieren

Wir werden 6 Mitglieder unserer Feuerwehr in ihrer Freizeit und auf unsere Kosten zu Drohnenpiloten ausbilden (A2 Fernpiloten). Im Rahmen der regelmäßigen Ausbildungen werden diese Kenntnisse regelmäßig trainiert.

Impressum
Förderverein der Gemeindefeuerwehr Gornau e.V.
Markus Rehle
Rathausplatz 5
09405 Gornau Deutschland

www.fw-gornau.de

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 3448
Unser Spendentopf für mehr Nachhaltigkeit ist auch im neuen Jahr aktiv!

10.025 € von 15.000 € verteilt

Mach den SDG-Check! SDG (Sustainable Development Goals) stehen für die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN. Auf 99 Funken machst du sichtbar, für welches nachhaltige Ziel dein Projekt steht.

Ist das der Fall, verdoppeln wir jede eurer Unterstützungen für Vereine*.

*Verdoppelt wird jede Unterstützung für Projekte von gemeinnützigen Vereinen/Institutionen ab 5 Euro bis das Projekt die Fundingschwelle oder 1.000 Euro Co-Funding erreicht hat oder der Spendentopf leer ist.

Die Aktion endet am 31.03.2024.

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.