Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Neues Auto für die DRK-Wasserretter

Neues Auto für die DRK-Wasserretter

Damit unsere Rettungsschwimmer samt Boot zu ihren Einsätzen gelangen, wird ein neues Einsatzfahrzeug benötigt. Das derzeitige Auto ist zu alt und die anfallenden Reparaturen zu kostspielig.

Ort Dresden
Kategorie Sport
4.580 €
101 % Fundingschwelle erreicht
30 % Fundingziel erreicht
27
Unterstützer
13 Tage
1.000 €
Co-Funding
Cofunding von

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Unsere Wasserretter brauchen ein neues Einsatzfahrzeug, dass sie und das Rettungsboot zu den Einsatzorten bringt.
Das derzeitige ist über zehn Jahre alt. Es stehen viel zu oft kostspielige Reparaturen an. Zudem entspricht das Fahrzeug nicht den Anforderungen an ein modernes Rettungseinsatzfahrzeug.

Wir möchten ein Einsatzfahrzeug für unser Wasserrettungsboot finanzieren. Eine Teilfinanzierung haben wir schon geschafft - nun fehlen uns noch ein Teil der Anschaffungskosten.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten einsatzfähig bleiben!
Gerade in den Sommermonaten sichern wir viele Badegewässer ab. Ohne Auto kommen weder die Wasserretter noch das Wasserrettungsboot an ihren Einsatzsort.

Leben retten, über Gefahren im und am Wasser aufklären, Schwimmen lehren, dass sind unsere Ziele. Um diese zu erreichen, benötigen wir unter anderem ein funktionierendes Auto.

Unser Slogan: "Wasserwacht: mit Sicherheit am Wasser!"

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die DRK-Wasserwacht Dresden mit seinen rund 280 Mitgliedern setzt sich mit viel Engagement im und am Wasser ein, um Leben zu retten, den Ertrinkungstod zu verhindern.
Aktuell machen die Wasserretter die Kleinen der Gesellschaft fit fürs Wasser beim Schwimmunterricht.
Darüber hinaus sichern die Ehrenamtlichen in den Sommermonaten viele Badeseen, Freibäder und an der Ostsee ab, um im Notfall Erste Hilfe leisten zu können.
Auch auf der Elbe unterstützen die Aktiven sowohl geplant bei Absicherungen von Veranstaltungen als auch spontan bei akuten Rettungseinsätzen.

Die Wasserretter arbeiten ehrenamtlich, bekommen selbst kein Geld für ihren Einsatz. Material, Benzin, Lehrgänge, Schwimmbadmieten etc. werden über Spendenmittel finanziert. Die Anschaffung eines neuen Autos komplett aus Eigenmitteln ist nicht machbar.

Doch ohne Auto, keine Transportmöglichkeit für die Retter und ihr Rettungsboot.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld, welches wir uns durch dieses Projekt einnehmen möchten, wird zur Teilfinanzierung eines Wasserrettungsfahrzeugs verwendet.

Wir benötigen einen geländegängigen Pick-up, um damit das Rettungsboot auf unserem Anhänger zu transportieren und auch im Gelände ins Wasser lassen zu können. Auch unsere Wasserrettungs-Ausrüstung wird darin verstaut.
BOS-Funk und Blaulicht müssen für den Ernstfall aufgerüstet werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind das Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Dresden.
Bei uns gibt es 5 Gemeinschaften, in denen sich die Menschen ehrenamtlich engagieren können:

  • Bereitschaft
  • Bergwacht
  • Jugendrotkreuz
  • Wohlfahrts- und Sozialarbeit
  • und eben wir von der Wasserwacht.

"Mit Sicherheit am Wasser" ist unser Motto.
Unser Ziel: Leben retten am und im Wasser, den Tod durch Ertrinken verhindern.

Wie machen wir das?
- durch Wasserrettungsdienst
- durch Absichern beim Baden und Wassersport
- durch Kinder-Schwimm-Kurse
- durch Hochwassereinsätze und Mitwirkung im Katastrophenschutz, auch an Land!

Wir lassen uns in unserer Freizeit ausbilden und sichern auch in unserer Freizeit ehrenamtlich "Wasserrettungsdienste" in Bädern, Seen und Stränden ab. Im Katastrophenfall sind wir ebenfalls dabei.
Natürlich fangen wir auch präventiv an und bilden Kinder im Schwimmen aus, dass sie "fit für den Badeurlaub" sind.

Wir freuen uns sehr über jede Unterstützung.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 4.500 Euro können wir zumindest die Restfinanzierung für das reine Fahrzeug darstellen. 15.000 Euro benötigen wir, damit wir das Blaulich, die Funkgeräte und die Wasserrettungs-Ausstattung für das Fahrzeug, also die "Einbauten" finanzieren können.
Impressum
Deutsches Rotes Kreuz - Kreisverband Dresden e.V.
Frank Dorst
Klingerstr. 20
01139 Dresden Deutschland

Telefon: 0351/85002-0

Verantwortliche im Sinne des Presserechts:
Der Verein Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Dresden e.V. wird gesetzlich vertreten durch den Vorstand.
Die Vorstandsmitglieder sind:

Rayk Salzsieder - stellv. Vorsitzender
Markus Ackermand - Justiziar

Vereinsregister

Der Verein Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Dresden e.V. ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Dresden unter der Registernummer VR 559 eingetragen.

Steuerliche Angaben

Umsatzsteuernummer: DE 162076688
Steuernummer: 202/140/04497

Internet-Redaktion
Ulrike Peter

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 2588

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.