Ein Projekt aus der Region Sparkasse Vorpommern

Erhaltung der einzigen Skatehalle MV´s

Erhaltung der einzigen Skatehalle MV´s
4.845 EUR
969 % Fundingschwelle erreicht
93 % Fundingziel erreicht
44
Unterstützer
20 Tage
2.000 EUR

Co-Funding von
Sparkasse Vorpommern

Auf Grund der Corona Pandemie und der momentan geschlossen Türen unserer Skatehalle fehlen uns wichtige Einnahmen mit denen wir monatlich Miet- und Stromkosten bezahlt haben. Unsere Reserven sind bald am Ende und es könnte die Schließung drohen.

Ort Stralsund
Kategorie Sport

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Es geht darum unsere Skatehalle Stralsund vor der Schließung zu retten.

Mit unseren Reserven, mit denen wir sonst wichtige und kostspielige Reparaturen an den Rampen durchführten, müssen wir nun monatlich die Miet- und Stromkosten bezahlen. Allein die Beiträge der rund 40 Vereinsmitglieder reichen nicht aus um die Kosten für eine fast 1000 qm große Halle zu decken. Die Beiträge decken nicht einmal die Hälfte der Kosten.

Die Skatehalle ist ein privates Mietobjekt und bekommt keinerlei monatlichen Zuschüsse vom Bund oder Land. Um unsere Reserven wieder aufzufüllen, unsere fehlenden Eintrittsgelder zu ersetzen und weiterhin mit mehr Sicherheit geöffnet zu haben, versuchen wir nun über 99 Funken Gelder zu sammeln.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere wichtigsten Zielgruppen waren von Anfang an die unteren Altersgruppen. Das spezielle Ziel dabei ist es Kinder und Jugendliche von den Spielekonsolen oder Straßen zum Sport zu bewegen. Dies ist uns auch über die letzten 7 Jahre sehr gelungen.

Aber nicht nur Kinder und Jugendliche haben bei uns ihren Ausgleich. Auch Erwachsene kommen regelmäßig mit ihren Skateboards, Fahrrädern oder Stuntscootern vorbei um unseren Rampenparkour zu befahren.

Mittlerweile hat sich die Skatehalle Stralsund in der BMX-, Skateboard- und Scooterszene so weit rumgesprochen, dass wir regelmäßig Gäste aus ganz Deutschland bei uns zu Besuch haben. Auch international ist die Skatehalle bekannt, was unsere Instagram- und Facebookseite @skatehalle_stralsund beweist.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es ist ein Herzensprojekt, welches von Jugendlichen geführt wird. Wir sind an der Aufgabe, eine eigene Skatehalle und einen eigenen Verein zu führen, sehr gewachsen und wären mehr als nur erschüttert die Skatehalle, dank der Pandemie, schließen zu müssen.

Es geht hier aber weniger um uns als um die Allgemeinheit. Die Skatehalle gehört einfach nach Stralsund, ist weit bekannt und sehr viele Personen haben hier einen großen Teil ihres Lebens verbracht. Für viele Leute ist es der einzige Grund nach Mecklenburg Vorpommern oder nach Stralsund zu kommen. Erwachsene machen mit ihren Kindern bei uns im Nordosten Urlaub, damit diese sich bei uns aufhalten können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die viel befahrenen Rampen müssen dauerhaft instand gehalten werden. Holz das diesen Belastungen standhält, ist sehr kostspielig. Ebenso haben wir Skateboards, Fahrräder und Scooter zum Verleih, die ebenfalls ständig gewartet werden müssen, um Beschädigungen am jeweiligen Sportgerät oder Verletzungen der Fahrer zu vermeiden. Mit dem Crowdfunding können wir ebenso ein wenig die ausgefallen Einnahmen kompensieren und unsere Miete bezahlen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt standen zuerst vor allem die Nutzer der Skatehalle, dies hat sich jedoch mit den Jahren stark verändert. Es wird immer mehr zu einem Herzensprojekt vieler Nutzer und deren Angehörigen, wie zum Beispiel Elternteile, andere Familienmitglieder und Bekannte. Der Verein besteht aus 3 Vorstandsmitgliedern, 45 aktiven Mitgliedern und zahlreichen weiteren Nutzern, von denen jeder mithilft und mit anpackt.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 500 Euro könnten wir die Jump-box in Stand setzten und unser Schaumstoffbecken auffüllen.
Impressum
Bike- and Boardsports-MV e.V.
Ben Gottschalk
Mönchstraße 23
18439 Stralsund Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1459

Spendentopf - Miteinander für Vereine in Corona-Zeiten

Sparkasse Vorpommern

Auch wenn wir physisch gerade auf Distanz sind, ist es um so wichtiger, emotional beieinander zu sein.

Die Not ist auch bei Vereinen groß. Oft reicht es nicht mehr für die Miete oder sonstige Kosten.

Für gemeinnützige Einrichtungen: Stellt Eurer dringendes Anliegen vor und aktiviert Unterstützer.

Für Unterstützer: Engagiere Dich für Dein Herzensprojekt. Jede noch so kleine Spende hilft.

Damit am Ende Großes entsteht, verdoppeln* wir jede Unterstützung auch über die Fundingschwelle hinaus und übernehmen die Transaktionskosten für Euch.

Neu: Die Aktion endet am 30.09.2020.

* maximal 2.000 Euro Co-Funding pro Projekt

17.971 € von 50.000 € verteilt