Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Neues Musiktheater "don't touch" ensteht im Zentralwerk

Neues Musiktheater "don't touch" ensteht im Zentralwerk
3.041 EUR
116 % Fundingschwelle erreicht
63 % Fundingziel erreicht
25
Unterstützer
Projekt erfolgreich
1.000 EUR

Co-Funding von
Ostsächsische Sparkasse Dresden

Gemeinsam mit dem Regisseur Joachim Schloemer möchte das Dresdner Ensemble für aktuelle Musik El Perro Andaluz den Versuch unternehmen, mit dem neuen Musiktheater "don't touch" dem Phänomen der Distanz und Nähe nachzuspüren.

Ort Dresden
Kategorie Kunst & Kultur

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Acht MusikerInnen und zwei Tänzerinnen auf einer kleinen Bühne - Kontakt unvermeidlich - Nähe gesucht? - Wie nah kommen wir dem Publikum, erreichen wir es? Womit?

Menschen die sich lange nicht berührt haben, die Berührung scheuen mussten oder nicht anders konnten, behutsam, zuerst auf Distanz, dann immer näher, kommen sie wieder zusammen. Zuerst wird über Telefone und Musik kommuniziert, später verschmelzen Musik und Bewegung. Musiker und Performer berühren sich, zum ersten Mal. Die Telefone klingeln. Sie werden nicht mehr gebraucht und bekommen ein Eigenleben. Stühle und Kabel werden zu Rhythmusinstrumenten. Der Zweifel wird abgelegt, Vertrauen gefasst.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Zielgruppe: experimentierfreudiges Theaterpublikum

- Absicherung des Projekts
- Stärkung des Standorts Zenralwerk als Kulturstätte
- Musikvermittlung durch Unterhaltung, Szene, Optik

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Machen möchten wir es unbedingt (Herzensangelegenheit), aber wir schneiden uns damit momentan finanziell zu sehr ins eigene Fleisch, wodurch künftige Projekte des Ensembles in Gefahr sind. Wer das Projekt unterstützt, sorgt also für die Zukunft von El Perro Andaluz, dem Ensemble mit der Referenz an den Kurzfilm „Un chien andalou“ in Anlehnung an dessen Verbindung von künstlerisch-freundschaftlicher Zusammenarbeit, spielerischer Provokation und dem Aufsuchen neuer Ausdrucksformen.
Freie Musiktheaterproduktionen sind ohne Anbindung an eine Institution sehr schwer zu finanzieren, aber umso wertvoller in der kulturellen Theater- und Musikvielfalt unserer Auftrittsorte. Die Realisierung solcher Projekte ist immer mit einem hohen finanziellem Risiko verbunden. Durch die Unterstützung dieses Projektes sind wir in der Lage, auch weiterhin frei und unabhängig Musiktheater zu machen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld aus dieser Kampagne geht direkt an die MusikerInnen, TänzerInnen, KostümbildnerInnen und weiteren KünstlerInnen des Projektes und stärkt damit die freie Szene. Wir verbrauchen es bis spätestens Mitte Dezember. Versprochen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Tänzerinnen Anne Dietrich anne-dietrich.de und Bar Gonen stehen neben den MusikerInnen von El Perro Andaluz, dem Regisseur Joachim Schloemer, dem Dirigenten Lennart Dohms und weiteren hinter dem Projekt.

El Perro Andaluz arbeitet seit seinem Bestehen in unterschiedlichen musikalischen Bereichen – Musiktheater, Installation, Konzerte und musikpädagogische Projekte. Dabei ist es für das Selbstverständnis des Ensembles die Interpretation existierender Arbeiten genauso wichtig wie die Tatsache, aktiver gestalterischer Partner bei der Entwicklung neuer Werke sein zu können. In der Zusammenarbeit mit mittlerweile mehr als 60 Komponistinnen und Komponisten der Gegenwart hat El Perro Andaluz dieses Selbstverständnis europaweit profilieren können. Seit 2016 hat das Ensemble seinen festen Sitz im Dresdner Kulturzentrum «Zentralwerk» und initiiert gemeinsam mit anderen TeilnehmerInnen transdsziplinäre Arbeiten.
www.elperroandaluz.de

Der Regisseur Joachim Schloemer konnte mit Beginn seiner freischaffenden Tätigkeit ab 2001 als Opernregisseur national, wie international Erfolge feiern. Wesentlicher Bestandteil seiner Arbeit ist es, interdisziplinär und spartenübergreifend Musik und Oper mit Medienkunst zu verknüpfen und zu vereinen. Damit passt er zu El Perros Selbstverständnis und Arbeitsweise wie kein zweiter und wir freuen uns, ihn für diese Produktion gewonnen zu haben.
www.joachimschloemer.com

Was ist die Fundingschwelle?

Das Geld aus dem erfolgreichen Crowdfunding wird für die Kulissen, Requisite, Kostüme und Maske verwendet. Die Schwelle ist der kleinste Betrag, womit das möglich ist.

Projektupdates

Impressum
El Perro Andaluz e.V.
Nadezhda Krasnovid
Bürgerstr. 22
01127 Dresden Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 2097

#GemeinsamAllemGewachsen

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt noch größer und jede Unterstützung notwendig. Wir verdoppeln jede eurer Unterstützungen für gemeinwohlorientierte Projekte*. Jedes Vorhaben kann so bis zu 1.000 Euro zusätzlich von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden erhalten**. Macht mit und sichert eurem Herzensprojekt eine zusätzliche Förderung!

*Bitte beachtet, dass das Projekt unseren Plattform-Richtlinien entspricht.
**Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro, auch, wenn die Fundingschwelle des Projektes bereits erreicht ist. Bis zu 1.000 Euro Co-Funding gibt es pro Projekt. Die Aktion endet, sobald der Spendentopf ausgeschöpft ist, spätestens zum 30.09.2021.

29.047 € von 40.000 € verteilt