Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Die Mythen - ein multisensorisches Musiktheater

Die Mythen - ein multisensorisches Musiktheater

In 20 Workshops entwickeln Schüler*innen der Heilpädagogischen Schule Bonnewitz und der Kreismusikschule Dreiländereck sowie der internationale Chor "Singasylum" ein interdisziplinäres und multisensorisches Musiktheaterstück zu Musik von Szymanowski.

Ort Dresden
Kategorie Kunst & Kultur, Soziales
775 €
64 % Fundingschwelle erreicht
12
Unterstützer
34 Tage
Nachhaltigkeitsziele

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Ausgehend von den "Mythen", einem dreiteiligen Zyklus für Violine und Klavier von dem polnischen Komponisten Karol Szymanowski, entwickele ich gemeinsam mit den Teilnehmenden in verschiedenen Workshops ein Musiktheater-Stück. Es erzählt die mythologischen Geschichten der Nymphe Arethusa, des in sich selbst verliebten Narziss und des Hirtengottes Pan.
In dem Projekt möchte ich gern viele unterschiedliche Menschen miteinander verbinden und sie ihre eigene künstlerische Ausdrucksfähigkeit entdecken und entwickeln lassen. Drei Gruppen erarbeiten parallel jeweils einen Akt des Musiktheaterstückes und gestalten im Anschluss gemeinsam die Schlussszene, einen mythologischen "Klangwald".

Zentraler Bestandteil des entstehenden Werkes ist eine kreative Vermischung verschiedener Kunstrichtungen: Bewegung, Tanz, Darstellende Kunst, Bildende Kunst sowie Licht-, Objekt- und Video-Installationen bereichern das Erleben der Musik im Raum.

Die Aufführung findet am 19.04.2024 um 16 Uhr in der Hochschule für Musik Dresden statt.

Wer ist die Zielgruppe?

Zielgruppe sollen alle Menschen sein - ich möchte dafür sensibilisieren, dass eine künstlerisch wertvolle und ästhetische Darbietung nicht von einem bestimmten Wissens- oder Könnensstand abhängt. Auch die Aufführung ist durch die Verbindung von Musik mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen wie Bewegung, Tanz, Licht, Video und dem Erleben des Raumes ein sinnliches Erlebnis für alle Menschen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Dieses Projekt verbindet viele Menschen unterschiedlichen Alters sowie verschiedener Herkunft und musikalischer Vorerfahrung und alle haben sie ein sensibles Gespür für Ästhetik. Ich versuche durch die Konzeption meiner Workshops Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen all diese Menschen wertfrei künstlerisch tätig werden können, sich selbst ausprobieren und (neu) erleben können. Dabei entwerfe ich die verschiedenen Aktionen so, dass das Produkt immer ein Ästhetisches und Ergreifendes ist.

Damit diese besondere Atmosphäre auch auf dem Projektfilm in guter Qualität nachzuempfinden ist, habe ich für die Aufführung und zwei der Workshops professionelle videografische Unterstützung organisiert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld werde ich für die in Workshops und Aufführung benötigten Materialien, eine Aufwandsentschädigung für meine Pianistin aus Bologna und die professionelle videografische Unterstützung verwenden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt stehen zwei Jahre meiner eigenen Arbeit sowie die vielen wunderbaren Menschen, mit denen ich gemeinsam das Musiktheater entwickele: Schüler*innen der Heilpädagogischen Schule Bonnewitz, das Streichensemble "Die Fiedler" der Kreismusikschule Dreiländereck sowie der internationale Chor "Singasylum".
Darüber hinaus alle Eltern, die ihre Kinder so liebenswert unterstützt haben, sowie meine Freunde und Familie, die mir immer zur Seite standen und mit angepackt haben, wenn meine zwei Hände nicht ausreichten.
Und natürlich Johanna Thomanek, mit der ich zusammen die multisensorische Musikvermittlungsreihe "MusiverS" gründete, und die nun in meinem Masterabschlussprojekt mit Rat und Tat für mich da war.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit Erreichen der Fundingschwelle kann ich die Materialkosten, die Reisekosten und Gage für meine Pianistin tragen, sowie einen Teil der Kosten zur Filmaufnahme abdecken. Schaffen wir es, das Fundingziel zu erreichen, kann ich diese komplett übernehmen.

Welche Nachhaltigkeitsziele verfolgt das Projekt?

Worum geht es bei den Zielen genau?
Mit der Kraft der Gemeinschaft schaffen wir eine bessere Zukunft. Mehr Info

Primäres Nachhaltigkeitsziel

Hochwertige Bildung

Das Projekt trägt maßgeblich zur ästhetischen musischen und künstlerischen Bildung von Menschen verschiedenster gesellschaftlicher Gruppen bei, in dem es einen Rahmen schafft, in dem künstlerische Ausdruck ermöglicht wird. Ästhetische Bildung ist der Grundstein für jede andere Art von Bildung und fördert Kompetenzen wie Sozialverhalten, Konzentrations- und emotionale Ausdrucksfähigkeit. Sie nicht unbedingt auf kognitives Verstehen angewiesen, und daher für alle Menschen zugänglich.

Das Projekt zahlt außerdem auf diese Ziele ein

Weniger Ungleichheiten

Wirkungslogik des Projektes

Angestrebter Beitrag für die Gesellschaft

Durch den multisensorischen und interdisziplinären Charakter ist das Projekt mit seinen vielen Workshops und der finalen Aufführung für alle Menschen zugänglich. Es vereint Menschen verschiedenen Alters, Herkunft und musikalischer Vorerfahrung.

Erhoffte Änderung im Leben/Handeln derer, die wir erreichen

Ich erhoffe mir ein gestärktes Selbstvertrauen und das Wissen um die eigene künstlerische Ausdrucksfähigkeit der Teilnehmenden des Projektes. Andere Kompetenzen wie Empathie oder Ausdrucksfähigkeit eigener Emotionen sind weitere erwünschte Effekte.

Was wir mit diesem Projekt tun (Maßnahmen) und wen wir damit erreichen

20 Workshops mit 3 verschiedenen Gruppen: 17 Schüler*innen der Heilpädagogischen Schule Bonnewitz (16-18 J.) und 9 der Kreismusikschule Dreiländereck (5-18 J.) sowie dem internationalen Chor "Singasylum" (25 Pers., 20-70 J.). Ziel: finale Aufführung

Was wir in das Projekt investieren

Seit zwei Jahren arbeite ich an der Konzeption und Organisation für die Durchführung des Projektes. Pro Workshop fallen durchschnittlich 30h Arbeitszeit für die Konzeption und Durchführung an. Hinzu kommen über 200h von Projektmanagement-Tätigkeiten.

Impressum
Adele Pätz
Sebnitzer Straße 10
01099 Dresden Deutschland

Steuernummer: 20225505064

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 3718

Abonniere 99 Funken News


Wir halten dich auf dem Laufenden über bewegende Projekte und neue Aktionen auf 99 Funken.