Ein Projekt aus der Region Sparkasse Mittelsachsen

Das Grüne Klassenzimmer

1.950 EUR
72 % Fundingschwelle erreicht
6
Unterstützer
63 Tage
500 EUR

Co-Funding von
Sparkasse Mittelsachsen

Dieses grüne Klassenzimmer soll sich kulturell in das Gesamtensemble der bisher geschaffenen Bereiche einfügen. Es soll ein Ort zum Malen und der Kreativität werden, aber auch eine intensivere Beschäftigung mit seiner eigenen Umwelt ermöglichen.

Ort Ehrenberg
Kategorie Kunst & Kultur

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Mit Lernorten wie unserem geplanten „Klassenzimmer im Grünen“ lassen sich Themen aus den Bereichen Natur- und Umweltschutz sowie Nachhaltigkeit einfach und direkt vor Ort vermitteln.

Neben Sitzbänken und einer Infotafel gibt es auch ein Insektenhotel, ein Kräuterlabyrinth, Obstbäume, ein Gemüse- und Beerengarten. Viele Blumensorten locken die unterschiedlichsten Insekten an. Park und Schlossgarten im Ortsteil Ehrenberg der Gemeinde Kriebstein sind mit Skulpturen und Installationen aus verschiedenen Inklusionsprojekten sehr malerisch gestaltet.

Mit der Schaffung des grünen Klassenzimmers wird der gesamte Bereich für Menschen aller Nationen, Menschen mit und ohne Handicap, aber auch für interessierte Besucher qualitativ noch interessanter. Somit werden die Nachhaltigkeit und der schonende Umgang mit Umwelt und Natur durch die Beteiligten praktisch aufgezeigt. Man befindet sich in der freien Natur und kann nicht nur Kinder bzw. eine ganze Klasse zu einem Workshop begeistern, sondern auch Teilnehmer anderer Altersgruppen, die mehr zu diesem Thema lernen wollen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Teilnehmer sind Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Menschen aus vielen anderen Ländern, Kulturkreisen und Konfessionen sowie Menschen mit und ohne Handicap. Auf dem barrierefreien Gelände des Kulturzentrums werden Workshops stattfinden. Diese können auch einige Tage dauern, da wir über ein Gästehaus für Übernachtungen verfügen.
Neben diesem „Klassenzimmer im Grünen“ betreiben wir auch eine Kreativwerkstatt und haben viele Theater- und Kunstaktionen.
Die Workshops finden demzufolge auch im künstlerischen kreativen Bereich, wie Theaterprojekte/Spiele, Installationen und andere darstellende Kunst, statt. Auf diesem Weg besteht die Möglichkeit für diese Teilnehmer, sich mit der bereits vorhandenen Theatergruppe in Verbindung zu setzen und so einen eventuellen, neuen Weg der kulturellen Betätigung zu gehen.
Auch die gesunde Ernährung ist ein Teil unseres Angebotes, da in unserem Kräuterlabyrinth und der Gemüseoase alles selbst angebaut wird. Die gesamte Umgebung ermöglicht es, dass die entsprechenden Teilnehmer sich intensiv mit der Natur auseinandersezen können und bekannte sowie unbekannte Kräuter direkt vor Ort in Augenschein nehmen können.
In diesem grünen Klassenzimmer sollen die Beteiligten aller Altersgruppen so auf die Nachhaltigkeit unseres Anliegens aufmerksam gemacht werden und sich diesbezüglich auch mit einbringen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

In den vergangenen Jahren wurde das Rittergut und der angrenzende Schloßpark schon mit Förder - und Spendenmitteln saniert, u.a. um die Begehung des Parks auch für gehandicapte Menschen möglich zu machen. Mit diesem Projekt wollen wir unsere Möglichkeiten, Veranstaltungen und Workshops zu den verschiedensten Themen abzuhalten, erweitern und ergänzen.
Die hier aufgezeigten Beispiele sollen nur der Anfang sein und nach erfolgter Auswertung der erreichten Ergebnisse einen noch größeren Umfang annehmen. So z. B. durch die gezielte Einbeziehung von Presse, Funk und Fernsehen die Öffentlichkeit mit einzubringen und die Zahl der Interessierten zu erweitern und dieses grüne Klassenzimmer zum festen Bestandteil unseres jetzigen, aber auch zukünftigen geistig-kulturellen Lebens zu installieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Unser Verein wird bei erfolgreichem Funding einen erfahrenen Bühnenbildmaler, der schon lange mit uns zusammenarbeitet, beauftragen, die Bänke, Tische sowie die Tafel so zu bauen, wie man den beigefügten Skizzen entnehmen kann. Dazu wird natürlich nur Naturholz aus dem Sägewerk genommen. Der Boden des "Klassenzimmers" wird in Karoform mit Balken und Kies angelegt.
Sollte beim Funding mehr als die anvisierte Summe herauskommen, wird das restliche Geld in Material zum Kulissen-, Kostüme - und Maskenbau für unsere Theaterstück investiert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unser Verein Centro Arte Monte Onore e.V. ist der Schirmherr des Projektes. Gebaut wird das Klassenzimmer auf dem Gelände des Rittergutes und ehemaligen Schlosses Ehrenberg im Landkreis Mittelsachsen.

Was ist die Fundingschwelle?

Das Geld wird vom Verein für den Kauf des Holzes und der anderen benötigten Materialien für die Fertigstellung des Bodens, der Sitzbänke und der Tafel sowie für den Entwurf des Klassenzimmers verwendet.
Impressum
Förderkreis Centro Arte Monte Onore e.V.
Pier Giorgio Furlan
Lochmühlenstr. 8
09648 Kriebstein OT Ehrenberg Deutschland

Tel.: 034327/58787

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1574

Zusatzförderung "Gemeinsam da durch."

Sparkasse Mittelsachsen

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt noch größer. Wir verdoppeln jede eurer Unterstützungen für Vereine*. Jedes gemeinwohlorientierte Vorhaben kann so bis zu 500 Euro zusätzlich von der Sparkasse Mittelsachsen erhalten. Macht mit und sichert eurem Herzensprojekt den Zuschlag! Jetzt unterstützen.

*(Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro, bis die Fundingschwelle des jeweiligen Projektes erreicht ist. Maximal 500 Euro Co-Funding pro Projekt. Aktion endet am 31.10.2020.)

500 € von 5.000 € verteilt