Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Präventives Verhaltenstraining am BSZ Pirna

Präventives Verhaltenstraining am BSZ Pirna
270 EUR
108 % Fundingschwelle erreicht
31 % Fundingziel erreicht
4
Unterstützer
Projekt erfolgreich
135 EUR

Co-Funding von
Ostsächsische Sparkasse Dresden

Unser erfahrener und kompetenter Partner VAP e.V. (www.aktiv-gegen-gewalt.de) führt Kommunikations-, Emotions-, Konflikt-, Deeskalations-, Eigenschutz- und Anti-Impulsivitätstraining mit den neu aufgenommenen Schülern des Beruflichen Gymnasiums durch

Ort Pirna
Kategorie Bildung

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Schüler kommen im Alter von ca. 16 Jahren zu uns an die Schule und sind häufig bereits mit verschiedenen Formen von Gewalt in Kontakt gekommen (Mobbing, Social Network, physische Gewalt, ...). Nicht selten werden diese Schüler nach einiger Zeit (Wochen, Monate) von ihrer Vergangenheit eingeholt und können die bei uns begonnene Ausbildung nicht ohne Weiteres (z.B. psychologische Betreuung) fortsetzen. Wir möchten im Rahmen der Schüleraufnahmen in der ersten Schulwoche dieses Thema in den Fokus rücken, um den Schülern gleich von Anfang an deutlich zu machen, dass unser BSZ sich gegen jegliche Form der Gewalt entschieden einsetzt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Den Schülern des Beruflichen Gymnasiums sollen Ansprechpartner und auch Reaktionsmöglichkeiten vermittelt werden. Es soll ihnen das Gefühl vermittelt werden, dass sie Gewalt nicht wehrlos ausgesetzt sind.
Das Projekt ist gerade im Aufbau und soll perspektivisch auch auf Schüler anderer Schularten (Fachoberschule, Berufsschule) ausgebaut werden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Jeder sollte ein Interesse daran haben, dass wir in einer gewaltfreien Gesellschaft leben. Dies Jugendlichen in unserer schulischen Gesellschaft kompetent zu vermitteln, wird sich auf alle weiteren Bereiche (Freizeit, Ausbildung, Arbeit, ...) auswirken.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird unser Partner VAP e.V., der dieses Training durchführt bezahlt. Andere Fördermöglichkeiten wurden bereits geprüft und haben auch schon für eine Verringerung des ursprünglichen Rechnungsbetrags gesorgt. Im Falle einer Überfinanzierung kann der Ausbau des Projekts auf andere Schularten bei uns im Haus schneller voranschreiten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Beratungslehrer Dirk Krauß
Fachbereichsleitung und Schulleitung

Was ist die Fundingschwelle?

Jeder Euro, um den der Rechnungsbetrag gesenkt werden kann, hilft, so dass die Fundingschwelle bewusst niedrig gesetzt worden ist.
Impressum
Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft "Friedrich Siemens" Pirna
Dirk Krauß
Pillnitzer Straße 13a
01796 Pirna Deutschland

Schulträger:
Landratsamt des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Schulleitung:
Frau Petra Werlisch

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1397

Miteinander für Vereine

Ostsächsische Sparkasse Dresden

UPDATE Die Aktion endet am 30.11. bzw. sobald der Spendentopf ausgeschöpft ist!

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt noch größer. Wir verdoppeln jede eurer Unterstützungen für Vereine*. Jedes gemeinwohlorientierte Vorhaben kann so bis zu 2.000 Euro (zuvor 1.000 EUR) zusätzlich von der Ostsächsichen Sparkasse Dresden erhalten. Macht mit und sichert eurem Herzensprojekt den Zuschlag! Jetzt unterstützen.

*(Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro, auch, wenn die Fundingschwelle des Projektes bereits erreicht ist. Bis zu 2.000 Euro Co-Funding pro Projekt. Aktion endet am 30.11.2020 (zuvor 30.09.)

34.405 € von 40.000 € verteilt