Ein Projekt aus der Region der Stadtsparkasse Magdeburg

"Bewegte Kinderherzen" - RehaSport für herzerkrankte Kinder

"Bewegte Kinderherzen" - RehaSport für herzerkrankte Kinder
6.598 €
87 % Fundingschwelle erreicht
43
Unterstützer
13 Tage
1.946 €

aus dem Spendentopf
Stadtsparkasse Magdeburg

Das Projekt "Bewegte Kinderherzen" möchte die erste Kinderherzsportgruppe in Sachsen-Anhalt initiieren, um Kindern und Jugendlichen mit Herzerkrankungen den Zugang zum sportlichen Leben unter medizinischer und fachgerechter Betreuung zu ermöglichen.

Ort Magdeburg
Kategorie Sport

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Bewegung ist für alle Kinder essentiell, vor allem für Kinder mit chronischen Erkrankungen. Fünf bis zehn Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland sind an chronischen Erkrankungen, Krebs oder einem angeborenen Herzfehler erkrankt.

Deutschlandweit wird etwa jedes 100. Kind (jährlich rund 8000 Kinder) mit einem Herzfehler geboren. Über die Hälfte der Kinder, die mit einem Herzfehler geboren werden, müssen einmal oder mehrmals am offenen Herzen operiert werden – etwa zwölf Kinder täglich. Dass körperliche Aktivität und Sport positive Effekte auf alle Bereiche der Entwicklung eines Kindes haben, ist bekannt. Dies gilt ebenfalls für herzkranke Kinder und Jugendliche.
Das Angebot an Herzsportgruppen für Kinder und Jugendliche in der gesamten Bundesrepublik ist gering und fast ausschließlich im Westen und Süden von Deutschland angesiedelt. Die meisten gemeldeten Gruppen sind inaktiv, obwohl der Bedarf da ist.

Wir, der Verein für Sporttherapie und Behindertensport 1980 Magdeburg e.V., wollen mit dem Projekt "Bewegte Kinderherzen" zum einen die erste Kinderherzsportgruppe in Sachsen-Anhalt initiieren und zum anderen das Angebot für Rehabilitationssport für herzerkrankte Kinder und Jugendliche langfristig für den Bereich Magdeburg und Umgebung etablieren.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Projekt „Bewegte Kinderherzen“ hat das Ziel, die erste Kinderherzsportgruppe in Sachsen-Anhalt zu initiieren.
Die Kinder und Jugendlichen mit Herzerkrankungen sollen die Möglichkeit bekommen, das sportliche Leben kennen und lieben zu lernen sowie es in ihren Alltag langfristig zu integrieren. Im Rahmen der Kinderherzsportgruppen wird auf die Förderung aller Entwicklungsbereiche der Kinder sowie die Verbesserung der Lebensqualität durch Bewegung und Sport abgezielt.

Langfristig wollen wir mehrere Kinderherzsportgruppen aufbauen und betreuen, um homogene Gruppen zu schaffen und um die Kinder speziell angepasst auf ihre Bedürfnisse und Leistungsfähigkeit zu fördern.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Kinder sind die Zukunft. Jedes Kind, ob gesund oder erkrankt, sollte die Chance bekommen sein Leben nach seinen Interessen und Möglichkeiten zu gestalten.

Die Vorraussetzungen an eine Kinderherzsportgruppe sind anspruchsvoll und mit hohen Kosten verbunden. Die ständige Anwesenheit eines Arztes sowie die Betreuung durch fachlich gut ausgebildete Übungsleiter mit entsprechenden Lizenzen stellen die erste Hürde dar, wodurch gewisse Startschwierigkeiten entstehen.

Mit dem Projekt "Bewegte Kinderherzen" schenken wir herzerkrankten Kindern und Jugendlichen einen Raum, in dem nicht die Erkrankung im Vordergrund steht, sondern das Kind und seine sportlichen Interessen.

Wer herzerkrankten Kindern und Jugendlichen ein Lächeln ins Gesicht zaubern, sie in ihrer Entwicklung fördern und einfach etwas Gutes tun möchte, ist bei uns richtig.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld, welches durch das Crowdfunding eingenommen wird, dient als Teilfinanzierung des Projektes.

Um eine Rehabilitationssportgruppe für Kinder und Jugendliche mit Herzerkrankungen in unserem Verein aufbauen zu können, müssen noch einige Vorraussetzungen erfüllt werden, beispielsweise die Anschaffung eines mit kindgerechten Elektroden ausgestatteten Defibrillators (kurz: AED).

Des Weiteren bedarf es vor allem an fachlich gut ausgebildeten Personal (Übungsleiter und Ärzte), passenden Räumlichkeiten sowie Material für die Gestaltung der Übungsstunden. Darüber hinaus und wie bereits erwähnt, stellt die medizinische Versorgung einen wichtigen Punkt bei der Realisierung einer Kinderherzsportgruppe dar. Neben dem dringend notwendigen AED müssen ebenfalls Pulsoximeter sowie ein Blutdruckmessgerät für Kinder angeschafft werden.

Für all diese wichtigen Dinge, die den Grundstein für die RehaSport-Gruppe für herzerkrankte Kinder legen, wird das Geld eingesetzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein für Sporttherapie und Behindertensport 1980 Magdeburg e.V. hat das Projekt ins Leben gerufen. Stellvertretend für den Verein wurde als Projektleiterin Marie Gottschalk benannt.

Der Verein für Sporttherapie und Behindertensport 1980 Magdeburg e.V., kurz: VSB, ist mit über 2845 Mitgliedern der größte Rehabilitationssportverein in Sachsen-Anhalt und bildet seit 2013 den Standort für das Regionalzentrum Nord des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt e.V., kurz: BSSA. Das Team des VSB besteht aus hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern, unter anderem aus den Berufszweigen Sportwissenschaft, Physiotherapie, Lehramt Sport und Heilpädagogik.

Bis dato zählt der Verein fast 200 Kinder und Jugendliche, die wöchentlich an Sportangeboten wie dem inklusiven Kindersport, Bärenstark abnehmen oder Schwimmen lernen teilnehmen.

Für den Verein für Sporttherapie und Behindertensport 1980 Magdeburg e.V. ist die Initiierung der ersten Kinderherzsportgruppe Sachsen-Anhalts eine Herzensangelegenheit.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit dem Geld kann das Projekt teilfinanziert werden. Die Fundingschwelle von 7.500 € ermöglicht die Anschaffung von Übungsmaterialen und der für den Übungsbetrieb medizinisch notwendigen Geräte sowie die ärztliche Betreuung der Kinderherzsportgruppe.

Tags: VSB, Herzsportgruppe, Kinder, Sport, Herz

Impressum
Verein für Sporttherapie und Behindertensport 1980 Magdeburg e.V.
Marie Gottschalk
Große Diesdorfer Straße 104a
39110 Magdeburg Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1054

Aktion Spendentopf

aus dem Spendentopf Stadtsparkasse Magdeburg

Jedes Funding* wird von der Stadtsparkasse Magdeburg verdoppelt, bis die Hälfte zur erfolgreichen Finanzierung (Fundingschwelle) erreicht oder der Spendentopf leer ist.

(*max. 500 Euro je Unterstützer pro Projekt)

Gemeinsame Aktion der  Stadtsparkasse Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal:

Zur Academic Bicycle Challenge 2019 tritt die Hochschule Magdeburg-Stendal in die Pedalen für Fitness und Klimaschutz. Zum Ansporn stocken wir den Spendentopf für jeden gefahrenen Kilometer um 10 Cent auf. Sichere deinem Lieblingsprojekt diese Zusatzförderung. Jetzt unterstützen!“

7.142 € von 9.532 € verteilt