Ein Projekt aus der Region der Sparkasse Oberpfalz Nord

Wegweiser für den Simultankirchen-Radweg

Wegweiser für den Simultankirchen-Radweg
220 €
22 % Fundingschwelle erreicht
6
Unterstützer
33 Tage

Sie sind echte Schmuckstücke und Wahrzeichen für religiöse Toleranz, die 50 Simultankirchen in der Oberpfalz. Seit 2015 sind sie durch den Simultankirchen-Radweg miteinander verbunden. Jetzt soll er mit Wegweisern ausgeschildert werden.

Ort Weiden in der Oberpfalz
Kategorie Kunst & Kultur

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

"Kirchen erhalten-Kultur gestalten" Mit diesem Motto wirbt der Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V. um Unterstützung für die 50 Simultankirchen in der Oberpfalz. Seit 1652 haben die katholischen und evangelischen Christen diese Kirchen gemeinsam -simultan- genutzt, einige davon bis heute. Sie sind ein Zeichen für religiöse Toleranz. Um diese Besonderheit bekannter zu machen und sportliche Kulturfreunde in die Region zu locken, hat der Verein diese Gotteshäuser im Mai 2015 mit 10 Fahrradrouten verbunden.
Diese sind bisher nur im Internet abrufbar. Durch eine FGSV- Beschilderung (weiß-grüner Radwegweiser) sollen Radler leichter zum Ziel, den Simultankirchen, finden. Außerdem sollen eine Fahrradkarte gedruckt, an jeder Kirche Infotafeln errichtet sowie Rastplätze an jeder Route gefördert werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist es, einen seit drei Jahren genutzten Radweg durch die Beschilderung attraktiver und die Routenfindung einfacher zu machen. Das trägt außerdem zur Regionalentwicklung bei und hilft, dieses Alleinstellungsmerkmal der Simultankirchen in der nördlichen Oberpfalz noch bekannter zu machen. Denn das Logo des Simultankirchen-Radweges wird durch die Beschilderung im öffentlichen Raum an vielen Stellen deutlich sichtbar sein.
Zielgruppe sind Fahrradfahrer, aber auch Menschen, die sich für regionale Geschichte und Kultur interessieren.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Tourenradler freuen sich über Wegweiser, die eine gute Orientierung ermöglichen. Aber auch Menschen die sich für Geschichte und Kultur unserer Region interessieren erhalten durch die Beschilderung und die Infotafeln an den Kirchen interessante Hinweise. Eine professionelle Beschilderung ist zudem die Voraussetzung dafür, um den Simultankirchen-Radweg auch überregional bewerben zu können. Damit steigert das Projekt die touristische Attraktivität der Oberpfalz und leistet einen Beitrag zur Regionalentwicklung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Finanzierung der wichtigen Beschilderung des Simultankirchen-Radweges, das Aufstellen von Infotafeln und den Druck einer ausführlichen Tourenkarte mit allen 10 Routen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V. ist ein gemeinnütziger, ökumenisch organisierter Verein, der bereits erfolgreich zwei LEADER-Anträge zur Errichtung und Befahrung des Radweges gestellt hat. Projektpartner sind die drei Landkreise Tirschenreuth, Neustadt a.d. Waldnaab, Amberg-Sulzbach sowie die kreisfreien Städte Weiden und Amberg. Außerdem arbeiten mit die evangelischen Dekanate Weiden und Sulzbach-Rosenberg sowie die beiden Bistümer Regensburg und Eichstätt und alle beteiligten Kommunen.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit erreichen der Fundingschwelle können wir die ersten 20 Wegweiser anschaffen. Zusätzliches Geld wird in weitere Schilder investiert. Nötig sind insgesamt 135 Hauptwegweiser und 312 Zwischenwegweiser!

Tags: Wegweiser, Simultankirchen, Radweg, Kultur, Beschilderung

Impressum
Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz e.V.
Hans-Peter Pauckstadt-Künkler
Kirchenstrasse 33
92637 Weiden Deutschland

Tel: 0961-43472
E-Mail: hans-peter.pauckstadt-kuenkler@simultankirchen.de
Web: www.simultankirchenradweg.de

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 764