Ein Projekt aus der Region Sparkasse Leipzig

Ein neuer Beratungsraum zur Begleitung trauernder Familien

Ein neuer Beratungsraum zur Begleitung trauernder Familien
1.277 EUR
159 % Fundingschwelle erreicht
127 % Fundingziel erreicht
22
Unterstützer
5 Tage
405 EUR

Co-Funding von
Sparkasse Leipzig

Für unsere Familienberatungsstelle, in der wir verwaiste Eltern und trauernde Geschwister nach dem Tod eines Kindes begleiten, benötigen wir einen neuen Beratungsraum. Einen einladenden, warmen Ort für Einzelgespräche und Gruppenangebote.

Ort Leipzig
Kategorie Soziales

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Seit Juni dieses Jahres bauen wir in den Geschäftsräumen des Bundesverbandes Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. (VEID) eine Familienberatungsstelle auf. Dieses neue Angebot des VEID e.V. bringt viele neue Projekte und damit auch neue räumliche Bedürfnisse mit sich. Unser seit fast 10 Jahren existierender Beratungsraum kann diesen veränderten Anforderungen leider nicht mehr standhalten. Wurde er damals überwiegend für die Begleitung Erwachsener eingerichtet, muss er nun auch den Bedürfnissen trauernder Geschwister gerecht werden. Außerdem soll er sich vom Beratungsraum mit nur wenigen Handgriffen in einen Gruppenraum verwandeln lassen. Dafür braucht es neben der Anpassung des Raumkonzeptes auch neue Möbel, neue Sitzgelegenheiten und einen frischen Farbanstrich. Die handwerklichen Arbeiten werden hierbei von unseren haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern übernommen. Finanzielle Unterstützung brauchen wir jedoch hinsichtlich der Anschaffung des Mobiliars und der Wandfarbe.
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir für unsere trauernden Familien einen einladenden Ort entstehen lassen, an dem sie neue Kraft, neuen Mut und Zuversicht finden können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

In unserer Familienberatungsstelle begleiten wir Familien nach dem Verlust eines oder mehrerer Kinder. Unabhängig vom Alter und der Todesursache der Kinder finden hier verwaiste Eltern, trauernde Geschwister, Angehörige, Freunde und das weitere soziale Umfeld Unterstützung. Wir bieten Trauerbegleitung in Einzel- und Familiengesprächen sowie Kontakt zu anderen betroffenen Familien in Selbsthilfegruppen, Trauerseminaren und bei gemeinsamen Aktivitäten. Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die ihren Bruder oder ihre Schwester verloren haben, sind Trauergruppen und Workshops geplant. Auch für Senioren haben wir explizite Angebote, denn leider werden diese als verwaiste Eltern in unserer Gesellschaft noch zu oft übersehen. Für all diese Angebote brauchen wir einen Raum, der sich sowohl für Einzelgespräche als auch Gruppenangebote eignet und sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ansprechend gestaltet ist.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Der Tod eines Kindes zählt zu den gravierendsten Verlusten einer Familie und bedeutet eine schwere seelische Verletzung, die lang anhalten kann. Mit Empathie, Zuversicht und Vertrauen in die Selbstwirksamkeit der trauernden Familienmitglieder gehen wir gemeinsam ein Stück des Weges in ihr Leben nach und mit dem Tod des geliebten (Geschwister)Kindes. Wir bieten den trauernden Eltern und Geschwistern einen geschützten Raum für ihre Tränen, Fragen, Erinnerungen und Gefühle. Wie ein Geländer stehen wir an ihrer Seite bis sie ohne uns weiter gehen können. Ein Beratungs- und Gruppenraum indem sich unsere Familien wohlfühlen und ankommen können, der Wärme und Ruhe ausstrahlt, ist nicht nur eine große Ressource für unsere Arbeit sondern auch eine wichtige Wertschätzung gegenüber den trauernden Familien. Ohne finanzielle Hilfe ist uns die Umgestaltung unseres aktuellen Raumes leider nicht möglich. Bitte unterstützen Sie uns in der Realisierung dieses wichtigen Projektes!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld, welches wir bei einem erfolgreichen Crowdfunding erhalten, werden wir in die Neugestaltung unseres Beratungsraumes investieren. Wir werden neue Möbel und Sitzgelegenheiten anschaffen, den Wänden einen neuen Farbanstrich geben sowie ein verändertes Raumkonzept verwirklichen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter diesem Projekt steht der Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V., der seit fast 25 Jahren Familien nach dem Tod eines Kindes unterstützt. Hierfür hat er ein bundesweites Hilfe-Netzwerk aus Selbsthilfegruppen und –vereinen aufgebaut. Für betroffene Familien aus Leipzig und Umgebung gibt es unter seinem Dach nun unsere Familienberatungsstelle.

Was ist die Fundingschwelle?

Mit 800 Euro können wir eine Grundausstattung unseres neuen Beratungsraumes finanzieren. Mit 1000 Euro können wir diese um liebevolle Details ergänzen.
Impressum
Bundesverband Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V,
Katrin Regner
Roßplatz 8A
04103 Leipzig Deutschland

Geschäftsführerin: Kathrin Schreier
Internet: www.veid.de
Amtsgericht Leipzig VR-Nummer: 4479
Steuernummer: 231/140/26387

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 2073