Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Kinder Ballett Auftritt

Kinder Ballett Auftritt
100 EUR
1 % Fundingschwelle erreicht
1
Unterstützer
12 Tage
50 EUR

Co-Funding von
Ostsächsische Sparkasse Dresden

Das Märchen-Ballett- Revue "Schwanensee", aufgeführt und interpretiert durch Cinderella e.V. - sie erleben musische Lyrik und lyrische Musik in Tanzbildern.

Ort Dresden
Kategorie Kunst & Kultur

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir wollen zum ersten Mal eine Produktion wagen, die von der Inspiration der Kinder und unser Choreographen durch die Musik, Lyrik und Bildende Kunst getragen wird.

Wir beabsichtigen den Kindern für dieses Projekt, unter Beteiligung von Profichoreographen, klassisch-inspirierte und an ihr Können angepasste Tänze beizubringen.

Die Erstellung der inszenatorischen Konzeption liegt in den Händen einiger pädagogischer Kräffte aus verschiedenen Kulturbereichen und erfolgt nach den choreografischen Vorstellungen unserer Ballettprofis.

Unser Ziel ist

  • die Entwicklung eines lyrisch-musikalischer Ballett-Revue-Projektes
  • die nachhaltige Vermittlung des herausragenden Erbes europäischer Schriftsteller und Komponisten des letzten Jahrhunderts
  • sowie die Förderung aktueller Künstler und des kreativen Nachwuchses.


Mit Blick auf die Märchenhandlung hat Tschaikowsky seiner Musik besondere Tiefe und Bedeutung verliehen. Eine alte deutsche Legende über ein wunderschönes Schwanenmädchen, lieferte die Grundlage des Schwanensees (I.K. Museus Schwanenteich).

Ergänzt wird dieses Thema von Liebe, Leben und Tod, auf wunderbare Weise durch die musikalischen Gedichte von A.A. Fet. Sie lehren uns die Grundlagen des Lebens, sie lehren uns, unsere Heimat, die Natur und die Welt um uns herum zu lieben. Dies sind Gedichte darüber, wie wir Hindernisse überwinden oder mit Gefühlen und Leiden umgehen können.

Die Hauptrollen werden drei Profiballetttänzer übernehmen und unser Vereinsnachwuchs wird die anderen Szenen der Ballett-Revue aufführen. Mit der Poesie des Afanassi Afanassjewitsch Fet wird ein Moderator die Zuschauer durch die gesamte Aufführung führen, begleitet am Klavier von einer Konzertmeisterin.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das grundlegende Ziel des halbjährlichen lyrisch-musikalischen Ballett-Revue-Projektes „ Schwanensee“, des Familien- und Integrationszentrums (FIZ) „Cinderella“ e. V., ist es, die Kinder mit den klassischen Kunstwerken bekannt zu machen und sie so zur individuellen Vervollkommnung zu befähigen (kulturelle Bildung). Sie sollen die Schönheit der Bewegung des Körpers in der Welt der Musik und des klassischen Tanzes, sowie unsterbliche Lyrik spüren.

Bei diesem Projekt dreht sich alles um die Kunst auf der Bühne (darstellende Kunst und Musik). Wie drückt man Emotionen aus und wie werden die Gefühle der Zuschauer geweckt? Genau das lernen Kinder beim Theater- und Tanzunterricht.

Ziel des Projektes ist es also außerdem, mit umfassenden, musikalischen und tänzerischen Unterrichtsstunden zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder beizutragen. Es ist außerordentlich förderlich, die heranwachsenden Persönlichkeiten mit ihren Ausdrucksmöglichkeiten, ihren körperlichen und sprachlichen Mitteln, bekannt zu machen und diese weiter zu entwickeln. Hier ist die Zusammenarbeit mit professionellen Musik- Theater- und Ballettkünstlern essenziell, die schon reichlich Bühnenerfahrung haben.

Zu einem Theaterstück gehören natürlich auch außer Bühnenbild, die Kostüme und zahlreiche Accessoires. Hier sind Fantasie und Kreativität gefragt. Der gesamte Vorbereitungsprozess soll die Kinder herausfordern, ihre altersgemäßen individuellen Möglichkeiten auszuschöpfen und dabei helfen, später den ihren Fähigkeiten und Begabungen entsprechenden Platz in der Gesellschaft einzunehmen. Die Mitarbeit bei der Inszenierung des Projektes hilft Kindern sich weiter zu entwickeln und Ihre Talente zu entfalten.

Materielle Güter können uns das Wichtigste nicht geben – die Wahrnehmungsfähigkeit der wahren geistigen Werte.
Lassen Sie uns die kindlichen Seelen durch Kunst bereichern, die keiner Mode unterworfen wird, in der Jahrhunderte lebten und die Generationen vereinigt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Eigentlich war der Auftritt schon letztes Jahr geplant, doch wie Vieles musste auch er abgesagt werden. Die Umstände haben sich geändert, sodass wir unsere Konzeption umgestalten mussten.

Unsere Kinder hatten seit einem halben Jahr kein Training mehr, denn Viele von ihnen empfinden das Online Training als uninteressant. Doch gerade sie brauchen Kunst und Kultur, Sport und Spaß, Musik und Muse, um ihre Entwicklung gesund und produktiv fortzuführen.

Das Stück „Schwanensee“ ist außerdem eines der bekanntesten und begehresten Ballette der Welt, diesem Anspruch müssen wir gerecht werden. Dabei soll das Können unserer Mitglieder von einer LED – Video Wand begleitet werden. Sie soll zum einen unserer Partner Ballettschule in Belarus die Möglichkeit geben, trotz eventuell verhinderter Einreise ihre anspruchsvollen Tänze zu präsentieren.

Des Weiteren gehört zu jedem Auftritt ein ebenwürdiger Hintergrund, den in unserem Falle die TänzerInnen selbst animieren. Grundlage hierfür sind Bilder von einem professionellen Künstler, die wortwörtlich durch das Können unserer Kinder zum Leben erwacht werden.

Die Mischung aus kunstvoller Klassik und moderner Technik soll die ewige Schönheit der Tänze für Inszinierende und Zuschauer manifestieren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir animieren momentan proffesionell einen beweglichen Hintergrund mit unseren Kindern. Das ermöglicht den Teilnehmern einen Einblick in die Welt der Videoanimation, sowie eine eventuelle Interessensentwicklung.

Geplant ist außerdem ein Austausch mit einer belarussischen Ballettschule. Im Fall, dass dieser Austausch nicht stattfinden kann, brauchen wir eine Möglichkeit ihre ausgeklügelte Choreografie unseren Zuschauern zu präsentieren.

Um beide Bereicherungen des Ballett-Revues Schwanensee bestmöglich umzusetzen benötigen wir eine "Video Wand".

Wer steht hinter dem Projekt?

Über Cinderella e.V.
Unser Verein stellt sich vor

Zweck des Vereins ist es, zur musikalisch – ästhetischen und zur körperausbildend – sportlichen Entwicklung unserer Vereinsmitglieder beizutragen. Der Verein fördert Kunst, Kultur und Sport. Erreicht und gefördert wird dies, durch unsere Angebote im sportlichen Bereich, ebenso wie durch generationsübergreifende, interkulturelle und künstlerische Projekte. Im Mittelpunkt steht bei alledem, fußend auf unserem demokratischen Werteverständnis, das interkulturell- integrative Miteinander.

Auf diese Weise fördert der Verein eine internationale Gesinnung, die Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und den Völkerverständigungsgedanken.

Der Verein wurde im Jahr 2012 gegründet, seit 2014 hat er seine eigenen Sportgruppen und führt seit 2016 im Sportpark Ostra seine Trainingsstunden durch.


Unsere Schwerpunkte sind:
Integration
Interkulturelle Arbeit
Breiten Sport Entwicklung
Kulturelle Bildung
Darstellende Kunst
Gesundheitsförderung

Mehr Impressionen unter:
www.kiba-cinderella.de

Was ist die Fundingschwelle?

Für die Video Wand benötigen wir für die Auftritte insgesamt 6.000 Euro, 1.000 davon können wir selber übernehmen. (=5000) + 1000 Euro für die Fahrt 400 Kinder der 106. Grundschule Dresden. Die Fundingsummen beinhalten bereits die 4% Transaktionsgebühr
Impressum
Cinderella e.V.
Alevtina Böttner
Freiberger Straße 31
01067 Dresden Deutschland

www.kiba-cinderella.de

Instagram: @cinderellaevdd

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1902

#GemeinsamAllemGewachsen

Ostsächsische Sparkasse Dresden

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt noch größer und jede Unterstützung notwendig. Wir verdoppeln jede eurer Unterstützungen für gemeinwohlorientierte Projekte*. Jedes Vorhaben kann so bis zu 1.000 Euro zusätzlich von der Ostsächsischen Sparkasse Dresden erhalten**. Macht mit und sichert eurem Herzensprojekt eine zusätzliche Förderung!

*Bitte beachtet, dass das Projekt unseren Plattform-Richtlinien entspricht.
**Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro, auch, wenn die Fundingschwelle des Projektes bereits erreicht ist. Bis zu 1.000 Euro Co-Funding gibt es pro Projekt. Die Aktion endet, sobald der Spendentopf ausgeschöpft ist, spätestens zum 30.09.2021.

29.047 € von 40.000 € verteilt