Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Babisnauer Pappel: Rettung des Aussichtsgerüsts

2.010 EUR
100 % Fundingschwelle erreicht
50 % Fundingziel erreicht
15
Unterstützer
40 Tage
1.005 EUR

Co-Funding von
Ostsächsische Sparkasse Dresden

Der Zahn der Zeit hat am Gerüst genagt, der Aufstieg musste gesperrt werden. Eine baldige Reparatur ist angestrebt, aber mit hohen Kosten verbunden. Wir wollen die Plattform wieder in einen sicheren Zustand versetzen und bitten um Ihre Unterstützung!

Ort Kreischa
Kategorie Stadt- & Regionalentwickung

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Im Jahre 1996 kaufte der Landesverein Sächsischer Heimatschutz die Pappel mit umliegendem Gelände. Ein altes eisernes Aussichtgerüst musste 1997 abgerissen werden. Im Jahre 1999 errichteten deshalb Mitglieder des Landesvereins und weitere Bürger ein neues Aussichtgerüst. Von diesem Ort aus hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt Dresden, aber auch ins Umland bis zur Sächsischen Schweiz und in die Oberlausitz.

Leider hat der Zahn der Zeit am Aussichtsgerüst genagt und der Landesverein musste den Aufstieg zur obersten Plattform des Gerüstes wegen Bauschäden im Juli 2020 sperren. Es wurden Baugutachten eingeholt und nach Wegen zur schnellen Reparatur gesucht. Diese wird erhebliche Kosten verursachen.

Nur mit Ihrer Unterstützung* ist das Aussichtsgerüst wieder in einen sicheren Zustand zu versetzen.

*Dabei können Sie wählen, ob sie spenden (Sie erhalten eine Zuwendungsbestätigung) oder gegen Erhalt einer Prämie (konkrete Auswahl) unterstützen wollen. Wir danken Ihnen in jedem Fall!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der Landesverein Sächsischer Heimatschutz möchte das Erlebnis eines Ausflugs zur Babisnauer Pappel für alle Besucher wieder mit dem herrlichen Blick auf die Stadt Dresden, aber auch ins Umland bis zur Sächsischen Schweiz und in die Oberlausitz krönen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Unterstützung des Projekts stellt die volle Attraktivität des Ausflugsziels Babisnauer Pappel wieder her.

Babisnauer Pappel

Weithin sichtbar steht auf dem Zughübel im Süden von Dresden die berühmte Babisnauer Pappel (Populus nigra). Sie wurde 1808 als Grenzbaum von einem Bauern Becke gepflanzt. Viel hat der Baum in über 200 Jahren gesehen, Stürme, mutwillig gelegtes Feuer und Pilzbefall ertragen. Seit dem Kauf 1996/97 wird das Gelände jährlich vom Landesverein Sächsischer Heimatschutz (Regionalgruppe Goldene Höhe und Ortsgruppe Babisnau) mit starker Unterstützung der Gemeinden Kreischa und Bannewitz gepflegt.

Seit 2009 lädt ein steinerner Tisch mit Bänken unterhalb der Pappel zum Picknick ein. Zahlreiche Wanderer und Besucher danken es.

Sowohl zum Jahreswechsel als auch bei anderen Feiertagen finden kleine Veranstaltungen statt, oft unter Beteiligung des Landesvereins.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das durch das Crowdfunding durch Unterstützer und die Ostsächische Sparkasse Dresden (Verdopplung der Summe bis max. EUR 2.000) gesammelte Geld wird einen entscheidenden Beitrag zu den Gesamtreparaturkosten in Höhe von rd. EUR 10.000,- beitragen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V., Geschäftsführerin: Susanna Sommer, Wilsdruffer Straße 11/13, 01067 Dresden

Impressum
Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V.
Susanna Sommer
Wilsdruffer Straße 11/13
01067 Dresden Deutschland

Telefon: 0351 4956153 (Geschäftsstelle)

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1600

Miteinander für Vereine

Ostsächsische Sparkasse Dresden

UPDATE Die Aktion endet am 30.11. bzw. sobald der Spendentopf ausgeschöpft ist!

Gerade in bewegenden Zeiten ist der Zusammenhalt noch größer. Wir verdoppeln jede eurer Unterstützungen für Vereine*. Jedes gemeinwohlorientierte Vorhaben kann so bis zu 2.000 Euro (zuvor 1.000 EUR) zusätzlich von der Ostsächsichen Sparkasse Dresden erhalten. Macht mit und sichert eurem Herzensprojekt den Zuschlag! Jetzt unterstützen.

*(Verdoppelt wird jede Unterstützung ab 5 Euro, auch, wenn die Fundingschwelle des Projektes bereits erreicht ist. Bis zu 2.000 Euro Co-Funding pro Projekt. Aktion endet am 30.11.2020 (zuvor 30.09.)

33.114 € von 40.000 € verteilt