Ein Projekt aus der Region der Sparkasse Chemnitz

Das Herz der Schule - Aula in neuem Gewand

Das Herz der Schule - Aula in neuem Gewand
7.290 EUR
145 % Fundingschwelle erreicht
91 % Fundingziel erreicht
70
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Bühne beschädigt, Tontechnik nicht mehr einsetzbar. SchülerInnen und Förderverein wollen Abhilfe schaffen, um die Schulaula wieder als Ort für vielseitige Events, Konzerte, Messen und Wettbewerbe am Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz nutzen zu können

Ort Chemnitz
Kategorie Bildung

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Johannes-Kepler-Gymnasium Chemnitz, als Kompetenzzentrum für Begabungs- und Begabtenförderung, ist bekannt für herausragende Leistungen der Schülerinnen und Schüler im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Neben den Naturwissenschaften ist auch die Förderung von musischen und künstlerischen Aktivitäten ein zentrales Thema an dieser Schule.
Seit Jahren gelingt es engagierten Lehrern/innen, Schülern/innen sowie „Ehemaligen“, Wissenschaften und Künste in verschiedensten Projekten zu vereinen.
In der Aula des Gymnasiums finden neben Auszeichnungsveranstaltungen auch regelmäßig Konzerte, Shows, Messen und öffentliche Veranstaltungen statt.
Die vorhandene Bühne musste wegen schwerer technischer Mängel abgebaut werden. Auch kann die vorhandene Mikrofonanlage aufgrund der Neuvergabe der Sendefrequenzen durch die Bundesnetzagentur nicht mehr benutzt werden.
Der Film zum Projekt wurde von Siebtklässern der Schule erstellt, um den Zustand der Aula zu dokumentieren. SchülerInnen und der Förderverein möchten die Bühne reparieren, die Technik wieder einsetzbar machen und zudem die in die Jahre gekommene Aula verschönern, um sie wieder uneingeschränkt für Veranstaltungen aller Art nutzen zu können.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel unseres Projektes ist die Renovierung der Aula, inklusive Sanierung der kaputten Bühne. Außerdem soll die Aula wieder eine funktionierende Mikrofon-Technik erhalten.
Zielgruppe des Projektes sind die Schülerinnen und Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums. Sie sollen eine intakte Aula als Herz der Schule nutzen können, um sich neben dem Schulalltag künstlerisch zu betätigen und zu entwickeln, Veranstaltungen organisieren und ausrichten zu können und einen Raum für die Schul-Gemeinschaft zu haben.

„Wenn ich kein Physiker wäre, wäre ich vermutlich Musiker geworden.
Ich denke oft in Musik. Ich lebe meine Tagträume in Musik.
Ich sehe mein Leben als Ausdruck der Musik.“
Albert Einstein

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die umfassende Förderung unserer Jugend ist die beste Investition in die Zukunft. Dieses Projekt verstärkt Aspekte, die im Schulalltag ressourcenbedingt nicht im Vordergrund stehen können.
Der Förderverein des Johannes-Kepler-Gymnasiums kann das Vorhaben nicht alleine aus eigenen Mitteln bewältigen. Darum bitten wir um Spenden und Unterstützung.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir wollen regional ansässige Fachfirmen mit verschiedenen Arbeiten innerhalb des Projekts beauftragen. Zusätzlich wollen wir eine neue, den Normen der Bundesnetzagentur entsprechende, Mikrofon-Anlage beschaffen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Verein der Freunde und Förderer des Johannes-Kepler-Gymnasiums Chemnitz e.V. richtet seine Tätigkeit auf die ergänzende Förderung von Schülerinnen und Schülern im Rahmen schulischer und außerschulischer Aktivitäten sowie auf die Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer, bei der Umsetzung ihrer pädagogischen Arbeit.

Was ist die Fundingschwelle?

Bei Erreichen der Fundingschwelle können die Bühne repariert und die Tontechnik in Gang gesetzt werden. Alle weiteren Spenden werden für zusätzliche Arbeiten zur Renovierung/Verschönerung der Aula eingesetzt.

Tags: Johannes-Kepler-Gymnasium, Licht, Ton, Tonalage, Renovierung, Aula, Kompetenzzentrum, Chemnitz

Impressum
Freunde und Förderer des Johannes-Kepler-Gymnasiums Chemnitz e.V.
Heiko Lang
Humboldtplatz 1
09130 Chemnitz Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 921