Ein Projekt aus der Region Sparkasse Vorpommern

Geborgen im Archehof

Geborgen im Archehof
5.100 EUR
255 % Fundingschwelle erreicht
102 % Fundingziel erreicht
14
Unterstützer
Projekt erfolgreich
2.000 EUR

Co-Funding von
Sparkasse Vorpommern

Geborgen im Archehof - durch Anschaffung von Tiergehegen soll die Nutzung von größeren Weideflächen ermöglich werden

Ort Velgast
Kategorie Tier- & Umweltschutz

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Arche e. V. hat sich 2017 gegründet und will in diesem Jahr mit einer begrenzten Haustierhaltung beginnen, welche u.a. auch zur Erhaltung bedrohter regionaler Haustierrassen beitragen möchte.
Neben den bekannten Haustieren sollen auch einige Pommernschafe und Pommerngänse angeschafft werden, welche es kaum noch in unserer Region gibt. Ein pommerscher Großspitz wird die Schafe eifrig bewachen – er begrüßt euch bereits in Starkow mit fröhlichem Gebell. Auch ihn sieht man kaum noch in der Region, obwohl er früher fast jeden pommerschen Hof bewacht hat.
Um den Tieren eine ausreichend große Weidefläche zur Verfügung zu stellen, sollen Gehege angeschafft werden. Dieses soll durch das Projekt „Geborgen im Archehof“ umgesetzt werden.
Wir hoffen dabei auf Eure Unterstützung. Wenn ihr dann am Wegesrand steht und euch die Gänse und Schafe anschaut, werden sie schnattern und blöken. Das soll dann heißen: Herzlichen Dank, ihr seid Spitze! Und Baltzar, der Hund, bellt sein zustimmendes: Das finde ich auch, wow!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die erste Zielgruppe sind natürlich die Tiere selber, damit es ihnen gut geht und sie weiten Auslauf haben können.

Und dann freuen wir uns über viele Besucher im Archehof - jeden Alters aus der Nähe und Ferne, über euch, besonders natürlich auch über Familien.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Bitte unterstützt das Projekt, weil es mehrfach gut tun kann: den Tieren, den Besuchern und euch als Spendern.

Neben der artgerechten Tierhaltung soll es später auch Familienangebote mit Übernachtungsmöglichkeit geben (Leben auf dem Bauernhof), soll anschaulich für Schulprojekte und Umweltbildung zur Verfügung stehen und in überschaubaren Maßen tierische Produkte für den „kleinen Einkauf“ auf dem Lande mit kurzen Wegen zur Verfügung stellen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit 2.000€ kann ein Zaun für die notwendigen Weideflächen gekauft werden. Jeder weitere € ermöglicht Holzgehege, Hühnerstall und Hundehütte

Wer steht hinter dem Projekt?

Wie bereits oben beschrieben, hat sich der Arche e.V. 2017 gegründet mit dem besonderen Schwerpunkt einer artgerechten Haustierhaltung und Bewahrung bedrohter regionaler Haustierrassen.
Diese sollen dann eine anschauliche Grundlage darstellen für spezielle Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit der Möglichkeit mit den Tieren in direkten Kontakt zu kommen (Schulprojekte).
Wenn uns dieses miteinander geling, wird es ein wenig die "ländliche Lebensqualität“ und das dörfliche Gemeinwesens bewahren und somit alte Traditionen lebendig erhalten.
In einem guten Netzwerk wird das Ziel besser erreicht werden. Deshalb möchte der Arche e.V. regionale Partnerschaften mit Informationsaustausch, Kooperation sowie Netzwerkbildung anstreben.

Was ist die Fundingschwelle?

Um die Mindestgröße des Weidelandes mit einem Gehege einzuzäunen, benötigen wir ca. 2000€. Falls etwas mehr Geld gespendet wird, können wir noch einen Hühnerstall oder eine Hundehütte errichten - das wäre toll!
Impressum
Verein Arche e.V.
Carsten Bergner
Kirchsteig 9a
18469 Starkow Deutschland

Kontakt auch möglich über
Cornelia von Uckro (Vorstand)
Tel privat: 030 - 756 380 66
Mobil privat: 0179 - 829 34 39

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1933