Open Future Lab

Open Future Lab
Startphase

Das Open Future Lab ist ein Begegnungsort von Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst & Gesellschaft. Er ermöglicht ein offenes & interdisziplinäres Arbeiten an den Themen & Techniken einer Stadt von morgen & macht einen gemeinsamen Dialog darüber möglich.

Ort Dresden
Kategorie Wissenschaft

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Open Future Lab zielt auf die Schaffung eines nachhaltig gestalteten Zukunftslabors als innerstädtischem Begegnungsort, der es ermöglicht, offen und branchenübergreifend an den Themen und Techniken einer Stadt von morgen zu arbeiten und darüber in einen gemeinsamen Dialog zu treten. Diesen Ort finden wir in der Robotron-Kantine Dresden.

Zukunftsstadt Dresden

Dresden möchte als Zukunftsstadt vorangehen. Das äußert sich in vielfältigen Entwicklungen und Projekten der Stadt, Initiativen oder Bündnissen. Ob smart city, die Zukunftsstadtinitiative, Dresdens Bewerbung als Kulturhauptstadt 2025 – es sind feste Größen einer vielfältigen und ineinandergreifenden Kultur-, Forschungs- und Wirtschaftslandschaft, die das Stadtbild prägen und die den Charakter Dresdens zwischen den Antipoden von Tradition und Innovation ausmachen.

Um diese Entwicklungen voranzutreiben und in „eine ganzheitliche und nachhaltige Vision 2030+ für Dresden“ (Zukunftsstadtprojekt) zu überführen, bedarf es eines grenzübergreifenden Austauschs nicht nur zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung, Kunst und Kultur, sondern zwischen allen beteiligten Akteuren einschließlich aller Dresdner Bürgerinnen und Bürger auf Augenhöhe.

Es bedarf eines zentralen Ortes, an dem eine Kultur des Austauschs stattfinden kann, einer Plattform, die es ermöglicht, gemeinsam an zentralen Themenkomplexen des Lebens in einer Stadt von morgen zu arbeiten. Hierzu gehören künstlerische Tradition und Moderne, technische Innovation, wissenschaftlicher Fortschritt, neue Arbeit- und Lebenswelt genauso wie Nachhaltigkeit, Generationenwandel, ein gesellschaftspolitischer Dialog und die Frage nach lokalen Identität(-en).

Dieser Ort ist das Open Future Lab.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Mit dem Open Future Lab ist die Vision einer offenen Stadtgesellschaft und einer nachhaltigen, florierenden Stadt verbunden. Ein Raum, innerstädtisch gelegen, der das Aufbrechen von Strukturen und Filterblasen der einzelnen Disziplinen und die Öffnung hin zu einem gemeinsamen Dialog von Kunst, Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung mit Zivilbevölkerung an einem Ort ermöglicht.

Mit dem Open Future Lab soll ein offenes Experimentierfeld geschaffen werden für relevante Themen der Stadt, die auf Nachhaltigkeit, Innovation, Forschungs- und Gesellschaftsfragen, Akzeptanzgewinn und Sensibilisierung zielen.

Gedacht als offener Arbeits- und Begegnungsort sollen die Grenzen spezialisierter und sektoraler Arbeit überwunden und neue Formen der Kollaboration und des Austausch gefunden werden. - Entstehen soll ein Ort für die Bürgerinnen und Bürger Dresdens, für die Gäste der Stadt, um in einen gemeinsamen Dialog über die Fragen der Zukunft, über Wissenschaft, Kreativität und Wirtschaft; über das, was uns bewegt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Mit dem Open Future Lab ist die Vorstellung eines offenen Ortes, der die Dresdner Stadtgesellschaft zur aktiven Teilhabe an Forschung, Wissenschaft und anderen kreativen oder nachhaltigen Projekten animiert und damit das Selbstbewusstsein der Dresdner*innen stärkt. - Denn nur durch interdisziplinäre Arbeit, Prozesse offenen Austauschs, offene Innovationen und Co-Creation können zukunftsweisende, nachhaltige Produkte und Lösungen entstehen.

Das Open Future Lab in der Robotron-Kantine Dresden zu unterstützen, heißt gemeinsam einen Ort der Zukunft zu schaffen, an dem ein Dialog disziplinübergreifend und auf Augenhöhe stattfinden kann

Wer steht hinter dem Projekt?

Partner und Unterstützer

  • Wir gestalten Dresden - Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Fachhochschule Dresden
  • Technische Universität Dresden
  • HTW - Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
  • TechnologieZentrum Dresden
  • neonworx
  • Impact Hub Dresden
  • VW - Die Gläserne Manufaktur
  • SLUB - Sächsische Staats-, Landes- und Universitätsbibliothek
  • C3 - Carbon Concrete Composite
  • Innovationsnetzwerk smart³
  • DevBoost
  • Communardo
  • SAP
  • Softwareparadies
  • Robotron Datenbank-Software
  • Kreatives Sachsen - Sächsisches Zentrum der Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste
  • und viele mehr

https://openfuturelab.de/unterstuetzer

Tags: open future lab, wissenschaft dresden, Robotron, Robotron Kantine

Impressum
Wir gestalten Dresde
Kraftwerk Mitte 7
01067 Dresden Deutschland

Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich vertreten durch
Martin Fiedler | Vorstand
Claudia Muntschick | Vorstand
Nils Burchartz| Vorstand

Inhaltlich verantwortlich
Wir gestalten Dresden
Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirts

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 588