Ein Projekt aus der Region Ostsächsische Sparkasse Dresden

Tradition bewahren - Tradition erleben

Startphase

Der Meiler Tharandt e.V. pflegt und bewahrt die Geschichte der Köhlerei. Dieses alterwürdige Handwerk darf nicht in Vergessenheit geraten und muss an die nachfolgende Generation weitervermittelt werden. Dafür stehen wir mit zahlreichen Projekten.

Ort Tharandt
Kategorie Veranstaltungen

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Am praktischen Beispiel den Weg von Holz zur Holzkohle - alljährlich in mehr als 170jähriger Tradition - raucht der Meiler an historischer Stätte im Breiten Grund in Tharandt. Bereits Schüler und Studenten der Königlich-Sächsischen Forstakademie Tharandt konnten am praktischen Beispiel diese Erfahrung sammeln und dies möchten wir auch unserer nachfolgenden Jugendlichen ermöglichen. Dazu halten wir Vorträge und Führungen für Schüler und Studenten, bringen zum Meilerfest 1000 Besuchern das traditionelle Handwerk näher und durch die Mitgliedschaft im Europäischen Kühlerverband machen wir unsere Region europaweit bekannt. Eine rege Öffentlichkeitsarbeit ist dafür unabdingbar. Für die alljährliche Durchführung des Meilerfestes sowie zur Nutzung bei Führungen planen wir, mit einem stärkeren Einsatz unseres bereits vorhandenen "Meilermaskottchens" eine Steigerung der Werbewirksamkeit und den Wiedererkennungswert zu steigern. Maskottchen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und ermöglichen einen sehr hohen Aufmerksamkeitsgewinn. Malbuch und Bastelstrecke dazu werden bereits jetzt gern angenommen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der Meiler Tharandt e.V. setzt mit dem Nachfolger Heinrich Cotta , Edmund Freiherr von Berg, fort, was 1846 hier begann.
An historischer Stätte zünden alljährlich die ca. 30 Mitglieder des Vereins einen in ca. 1000 ehrenamtlich geleisteten Stunden aus Buchenholz errichteten Meiler. Neben dem Traditionserhalt und der Bewahrung des Köhlerhandwerks wird der Bekanntheitsgrad der Stadt Tharandt sowie der Region um den Tharandter Wald stetig erweitert. Gäste zum Meilerfest, u.a. auch Mitglieder des Europäischen Köhlervereins, besuchen die Forststadt und tragen ihre Eindrücke in andere Vereine. Unsere Aktivitäten sind generationsübergreifend, jedoch möchten wir besonders Kinder und Jugendliche für dieses Handwerk begeistern. Neben der Nachwuchsgewinnung für unsere Verein steht natürlich die Köhlerei im Vordergrund, aber auch, um die Liebe zur Natur und Heimat zu erwecken und zu erhalten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Zum jährlichen Meilerfest werden zahlreiche Aktivitäten durchgeführt und zahlreiche Besucher besuchen die Stadt und den Tharandter Wald. Berichterstattungen in Print und Social Media erfolgen. Im vergangenen Jahr konnte der Meiler durch den Innenminister sowie den Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen gezündet werden.
Die Mitglieder im Verein sind ganzjährig für die Holzkohle aktiv. Ein Antrag auf "immaterielles Kulturgut der Menschheit" wurde gestellt.
Die Kenntnisse und Fertigkeiten eines Köhlers und dem damit verbundenen Wissen dürfen nicht aussterben.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Meilermaskottchen begrüßt dann neben den Köhlern zum Meilerfest unsere Gäste persönlich und Andenken zum Fest erinnern die Besucher an die schönen Stunden am Meilerplatz in Tharandt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Impressum
Meiler Tharandt e.V.
Katrin Voigt
Roßmäßlerstr. 9
01737 Tharandt Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 1328