Ein Projekt aus der Region der Sparkasse Vorpommern

Restauration Robur "LO" für die THW Jugend Bergen auf Rügen

Startphase

Als Projekt für die Nachwuchsgewinnung von Kindern und Jugendlichen, wollen wir diesen Robur gerne in seinen Originalzustand versetzen. Dieser soll wieder als "Einsatzfahrzeug" des Technischen Hilfswerks auf die Straße.

Ort Bergen auf Rügen
Kategorie Soziales

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Fahrzeug hat eine Erstzulassung von 1973. Dieses lief viele Jahre bei der Feuerwehr und zum Schluss bei der Wasserwehr auf der Insel Rügen. Als diese aufgelöst wurde, ging das Fahrzeug auf den Schrottplatz, wo es einige Jahre stand. Mit Spendengeldern haben wir es vor der Verschrottung gerettet. Zusammen mit unserer Jugendgruppe soll der Robur nun komplett restauriert werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Einerseits ist es unser Ziel, unsere Jugendabteilung mehr auf den Umgang mit alter und moderner Technik zu "schulen". Desweiteren sollen sie durch solche Projekte das selbstständige Arbeiten und das Arbeiten im Team erlernen.
Sobald das Fahrzeug fertiggestellt ist, soll dieses im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden. Dies bedeutet, dass wir unter anderem bei Veranstaltungen sowohl mit unseren Einsatzfahrzeugen als auch mit dem Robur teilnehmen. Auf diesem Wege versuchen wir, noch mehr Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche für das Ehrenamt im Katastrophenschutz zu gewinnen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Als Nachwuchsorganisation des Technischen Hilfswerks ist es für uns besonders wichtig auch schon die Kinder und Jugendlichen für das Ehrenamt zu begeistern, damit auch später die Zahl der aktiven Helfer steigt. Da es heutzutage aber schwer ist die Kinder zu begeistern, versuchen wir mit solchen Projekten das Interesse der Jugendlichen zu wecken.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Gelder werden dazu genutzt, um die kompletten Lackierarbeiten sowie den Neuaufbau des Koffers zu finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht die komplette Jugendgruppe des Technischen Hilfswerk Bergen auf Rügen sowie deren beiden Ortsjugendbeauftragten René und Friederike.

Was ist die Fundingschwelle?

Da wir den Robur in seinen Originalzustand versetzen wollen, benötigen wir dazu Originalersatzteile, die jedoch nicht einfach zu beschaffen sind. Die Restsumme wäre für das Lackieren oder Holz für die Pritsche.

Tags: Robur, THW Jugend, Bergen, Restauration

Impressum
THW-Jugend Bergen auf Rügen
René Kampe
Landstrasse 8
18528 Bergen auf Rügen OT Tilzow Deutschland

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 538

Aktion Spendentopf

aus dem Spendentopf Sparkasse Vorpommern

Jedes Funding von 10 bis 100 Euro wird von der Sparkasse Vorpommern verdoppelt. So lange bis die Hälfte der Fundingschwelle erreicht ist oder der Spendentopf leer ist. Schnell sein lohnt sich!

4.230 € von 5.000 € verteilt