Ein Projekt aus der Region Sparkasse MagdeBurg

Lemsdorfer Lichterwelt

Lemsdorfer Lichterwelt
13.166 EUR
188 % Fundingschwelle erreicht
119 % Fundingziel erreicht
22
Unterstützer
Projekt erfolgreich
5.583 EUR

Co-Funding von
Sparkasse MagdeBurg

Anschaffung einer stadtbildprägenden Lichtskulptur für Lemsdorf. Dargestellt werden das Ortswappen, eine Sitzbank und der Lemsdorfer Lümmel als Magdeburgs bekannteste Rostbratwurst. Jedes Jahr von November bis Februar soll sie erstrahlen.

Ort Magdeburg
Kategorie Stadt- & Regionalentwickung
Astrid Pierau
07.07.21, 09:46 von Astrid Pierau
Dieser Blog-Artikel ist nur für Unterstützer sichtbar. Du musst dich anmelden, um diesen lesen zu können.
Astrid Pierau
07.07.21, 09:30 von Astrid Pierau
Gemeinsamkeit macht stark. Damit sich das kleine Lemsdorf ein beachtlich großes Lichtelement für die nächste Magdeburger Lichterwelt leisten kann, gehen der Heimatverein und die Bürgerinitiative Lemsdorf neue Wege. Um möglichst viele Interessenten für die gemeinschaftliche Finanzierung des Licht-Elementes zu gewinnen, hat der Heimatverein jetzt in Kooperation mit der Sparkasse MagdeBurg erstmals ein Crowdfunding gestartet. Mit Crowdfunding lassen sich spannende gemeinschaftliche Projekte finanzieren. Das Besondere daran ist, dass eine Vielzahl von Menschen ein Projekt finanziell unterstützt und so erst möglich macht. Dabei wenden sich die Projektinitiatoren vom Heimatverein direkt an die Öffentlichkeit, Ob ein Projekt realisiert wird, wird also nicht durch eine traditionelle Instanz – wie z.B. eine Bank oder Förderinstitution – sondern direkt durch die Crowd entschieden. Das Wort Crowdfunding setzt sich aus den englischen Begriffen Crowd (Menschenmenge) und Funding (Finanzierung) zusammen. Der Heimatverein bedient sich dabei der Plattform „99 Funken“ der Sparkasse MagdeBurg, die zugesichert hat, jeden gespendeten Euro bis zur Fundinggrenze von 7.000 Euro zu verdoppeln. Der Heimatverein hat nach einem Spendenaufruf im Stadtteil bereits 3.300 Euro gesammelt. Vereinsvorsitzende Astrid Pierau: „Das ist ein sensationelles Ergebnis, das wir niemals erwartet hatten. Daran spürt man, wie groß die Begisterung und Vorfreude auf die Lemsdorfer Lichterwelt schon heute ist. Vielen Dank allen Lemsdorferinnen und Lemsdorfern für ihre Spende.“ Bei einer Umfrage konnten sich die Lemsdorfer bis zum 1. Juni für eines von drei Vorschlägen zum Motiv der Lichtskulptur entscheiden. Mit 84 Prozent gab es eine klare Mehrheit für die beleuchtete Sitzbank mit Lemsdorfer Lümmel, Ortswappen und dem Schriftzug „Lemsdorf“ (siehe Foto). Mit den 3.300 Euro an Spenden ist schon einmal der Grundstein dafür gelegt. Doch das Lichtelement, das von der Firma Multidecor gebaut werden soll, wird insgesamt mehr als 11.000 Euro kosten. Mit der Crowdfunding-Aktion, die bis zum 31. August 2021 befristet ist, können nun alle Elbestädter, die eine besondere Beziehung zu Lemsdorf haben oder einfach die Idee toll finden, das Projekt unterstützen und somit überhaupt erst ermöglichen. Für die Crowdfunding-Unterstützer lobt der Heimatverein Prämien als kleines Dankeschön aus. Ab 50 Euro bekommt man z.B. einen Eintrag auf der Sponsorentafel am Lichtelement, ab 100 Euro die DVD „Lemsdorf feierte“ von 2010, ab 300 Euro ein VIP-Night-Glümmeln und ab 490 Euro ein VIP-Night-Lümmeln auf der Licht-Bank. Dann kredenzen die Initiatoren Lemsdorfer Lümmel oder Glümmel-Glühwein persönlich und sorgen für ein lustiges Fotoshooting auf der Bank. Alle Informationen zur frischen Lemsdorfer Aktion unter www.99funken.de/lemsdorfer-lichterwelt
Astrid Pierau
07.07.21, 09:30 von Astrid Pierau
Heute hat erstmals die Volksstimme über das Crowdfunding zur Lichterwelt berichtet. Ausgangspunkt war das Interesse von Redakteur Marco Papritz, der das Projekt toll und so interessant fand, darüber zu berichten. Gestern war er in Lemsdorf und hat Astrid Pierau und Jens-Uwe Jahns interviewt. Bereits heute steht der Beitrag in der Nun sind wir gespannt, wie viele Magdeburger uns unterstützen werden. Ob es reicht, um das Lichtelement kaufen zu können?