Ein Projekt aus der Region der Ostsächsische Sparkasse Dresden

Dresdner Bildungslauf 2020

Startphase

Wir möchten sozialen Einrichtungen unter die Arme greifen und die mediale Ausstattung verbessern. Gemeinsam mit Kitas&Horten organisieren wir Spendenläufe und schaffen aus dem gesammelten Geld neue Medien (Bücher, CDs, Hörspiele, uvm.) an.

Ort Dresden
Kategorie Veranstaltungen

Über unser Projekt

Worum geht es in diesem Projekt?

Eine gute Bildungsarbeit ist nichts triviales insbesondere wenn es um Medienpädagogik geht. Viele verbinden mit Medienpädagogik digitale Medien und vergessen dabei die Grundbausteine der Medienbildung: Bücher, Zeitschriften, CDs, Spiele, uvm.
Einrichtungen sind oft die Hände gebunden, sei es durch knappe Budgets, Schwierigkeiten bei der Durchführung von Veranstaltungen oder dem Sammeln von Spenden.

Wir sind uns dieser Probleme bewusst, bringen wir doch ein Jahrzehnt Berufserfahrung im Kita- und Hortalltag mit.
Unser erklärtes Ziel ist es ein nachhaltiges Bildungsprojekt in und um Dresden zu etablieren, dass zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: Bewegung und Medienbildung.

Auf ehrenamtlicher Basis möchten wir ab Frühjahr 2020 Kitas bei der Umsetzung von Bildungsläufen unterstützen, ihnen den bürokratischen Teil, die Kommuniklation und zu einem kleinen Teil auch die Durchführung abnehmen.
Unser Verein, der Grundbaustein e.V., tritt als Organisator auf. Wir statten Einrichtungen mit allen nötigen Printmedien aus, unterstützen bei der Gewinnung von Spendern und Sponsoren, organisieren den Lauf, aquirieren die Gelder und überlassen den Einrichtungen Medienboxen im Wert von 100% der gesammelten Spenden und Sponsorengelder.

Alles was die Einrichtungen tun müssen ist ein wenig Engagement bei der Sponsoren- und Spendersuche zu zeigen, Eltern für die Durchführung zu gewinnen und einen tollen Vormittag mit den Kindern an der frischen Luft zu genießen.

Durch Partnerschaften mit anderen Spendenplattformen und Einkäufen bei ausgewählten Partnern können wir einen Teil der ausgegebenen Spenden selbst als Spendenrücklauf nutzen (ca 10% der Kaufsumme) und somit künftige Veranstalten mitfinanzieren.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Ziele sind klar abgesteckt.
Mit dieser Crowdfunding-Kampagne möchten wir unserem Projekt einen kleinen Schubs geben und mit der Anschubfinanzierung die Druckkosten decken.
Spätere Kosten möchten wir vor allem durch Spenden und Sponsoren decken.

Unsere Zielgruppe sind alle Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, wie Kitas, Horte, Jugendeinrichtungen, aber auch Schulen. Sprich jede Einrichtung die genug motivierte Läufer zusammen bekommt um einen kleinen - oder großen - Lauf auf die Beine zu stellen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Bildung sollte ein gesellschaftliches Interesse sein.
In den ständigen Debatten über Personalschlüssel, Betreuungskosten, Personalmangel und die Qualität frühkindlicher Bildung sollten wir eines nicht vergessen:
Da draußen geht es um Kinder, unsere Zukunft, aber auch um das engagierte Personal, das sich trotz aller Umstände Tag für Tag dafür einsetzt den Kindern einen guten Start in das Leben zu ermöglichen.

Mit einer kleinen Spende oder Unterstützung hilft jeder von uns den Alltag durch ein kleines Licht zu erhellen, das Kindern nicht nur die Freude an Sport und Bewegung zeigen soll, sondern auch die Ausstattung der Bildugnseinrichtungen ein kleinwenig verbessern wird.

Wer über eine kleine Geldspende hinaus gehen möchte ist bei uns jederzeit willkommen, denn erst durch engagierte Helfer vor Ort können wir den Einrichtungen auch den letzten Stress von den Schultern nehmen und gemeinsam mit den Kindern ein schönes Erlebnis erfahren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Eine erfolgreiche und professionelle Durchführung des Bildungslaufes benötigt einiges an Material:

- Informationsbroschüren für Kitas & Sponsoren
- Veranstaltungsflyer für Passanten, Spender, Eltern, Großeltern, uvm.
- Spendenvereinbarungen für Unterstützer
- Teilnahmeurkunden für die Kinder
- Plakate als Informationsaushang in den Einrichtungen
- Starterzettel für die T-Shirts der Kinder

Das sind die wichtigsten Dinge, die in entsprechender Stückzahl gedruckt werden müssen.
Doch auch die Absicherung der Veranstaltungen benötigt einige finanzielle Mittel, die etwa die Hälft der Kosten ausmachen.

Die Fundingschwelle ermöglicht uns eine Erstauflage, die für etwa 5-7 Einrichtungen, abhängig von der Kinderzahl, reicht.
Das Fundingziel ermöglicht uns eine weitaus größere Auflage, die für über 60 Einrichtungen ausreichend ist.

Für den Fall, dass unsere Idee sehr viel Anklang findet und das Ziel deutlich übersteigt, haben wir genügend finanziellen Spielraum um die Durchführung der Veranstaltung durch Ziel- und Startlinien-Fahnen, einen kleinen Stand und zahlreiches anderes Sport-Zubehör zu professionalisieren.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter der Idee steht der Verein - Gemeinschaft für Medienkompetenz "Grundbaustein" e.V. -.
Wir haben den Verein bereits 2013 mit dem Ziel gegründet Kindern und Jugendlichen in einer medial überfüllten Welt eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu bieten und auf spielerische Weise (Gamification) mediale Kompetenzen zu vermitteln.
Das Projekt "Calad Amar", ein Minecraft-Server, startete bereits 2011 als Hobby und wurde seit 2013 offiziell durch unseren Verein weitergeführt, bis es Ende 2015 eingestellt worden ist.

In dieser Zeit konnten wir ein kleines Team enthusiastischer junger Menschen gewinnen und in zahlreiche Bereiche der modernen Medienarbeit einarbeiten.
Ziele und Ansprüche ändern sich jedoch mit der Zeit und so haben wir seit 2016 verschiedene Bereiche der Medienarbeit mit Kindern und Pädagogen ausprobiert.
Unser Anspruch ist es seit jeher Pädagogen und Kindern einen alltagsverbundenen und leichten Zugang zu Medien zu vermitteln und Arbeitsabläufe zu vereinfachen.
Unsere Projektinitiatoren, Jan-Eric Dreßler und Philip Rachui, arbeiten seit vielen Jahren in der frühkindlichen Bildung und sind mit den großen Widerständen beim Thema Medienkompetenz bestens vertraut.

Diese Widerstände haben uns Anfang 2018 dazu bewogen unseren Ansatz weiter in Richtung analoge Medien zu verlagern.
Seit Jahren warnen Ärzte, Lehrer und Studien vor einer Verschlechterung von Sprach- und Lesekompetenzen bei Kindern. Diese "Grundbausteine" der kindlichen Entwicklung möchten wir fördern und Einrichtungen der kindlichen Bildung durch eine bessere mediale Ausstattung unterstützen.

Was ist die Fundingschwelle?

Die Fundingschwelle ermöglicht uns den Druck und die Durchführung von Bildungsläufen mit einer ersten kleinen Gruppe von Einrichtungen. Das Fundingziel bietet uns mehr Spielraum und ermöglicht die Anschaffung von sportlicher Ausrüstung.

Tags: sozial, Kinder, Sport, Bildung, Medien

Impressum
Gemeinschaft für Medienkompetenz "Grundbaustein" e.V.
Jan-Eric Dreßler
Zamenhofstraße
01257 Dresden Deutschland

Verantwortlich für diese Seite:
(nach § 55 I Nr. 1 RStV , § 55 I Nr. 2 RStV , § 55 II RStV , § 5 I Nr. 4 TMG)

Gemeinschaft für Medienkompetenz “Grundbaustein” e.V.

Sitz des Vereins:
Zamenhofstraße 35
01257 Dresden

Postanschrift:
Jan-Eric Dreßler
Zamenhofstraße 35
01257 Dresden

Kontakt:
Telefon: +49 173 / 992 82 64
Fax: +49 351 / 312 72 916
E-Mail: [email protected]
Internet: www.grundbaustein-ev.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Jan-Eric Dreßler (1. Vorsitzender)
Philip Rachui (2. Vorsitzender)

Registergericht: Amtsgericht Dresden
Registernummer: VR 5875

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:
Jan-Eric Dreßler

Hinweis auf Europäische OS-Plattform:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform wurde von der EU-Kommission eingerichtet und über den folgenden Link zugänglich gemacht: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen (vgl. § 36 VSBG).


Project-ID: 709